Genesener Keeper nicht im Kader

Mourinho: "War immer ehrlich mit Casillas"

Von Martin Grabmann
Mittwoch, 03.04.2013 | 17:09 Uhr
Haben nicht das allerbeste Verhältnis: Jose Mourinho (r.) und Iker Casillas
© getty
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
Copa do Brasil
Live
Flamengo -
Botafogo
Copa do Brasil
Live
Cruzeiro -
Gremio
Copa Sudamericana
Live
Nacional -
Estudiantes
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Real Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Watford -
Brighton
Premier League
Crystal Palace -
Swansea (DELAYED)
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Superliga
Nordsjälland -
Kopenhagen
Primera División
Espanyol -
Leganes
Primera División
Eibar -
Bilbao
Premier League
Zenit -
Rostow
Super Liga
Roter Stern -
Partizan
Premier League
Tottenham -
Burnley
Primera División
Getafe -
Sevilla
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Serie A
Palmeiras -
Sao Paulo
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
Premier League
West Brom -
Stoke
WC Qualification South America
Venezuela -
Kolumbien
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Spanien -
Italien
Serie B
Empoli -
Bari
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Lettland -
Schweiz
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien
WC Qualification South America
Bolivien -
Chile
WC Qualification South America
Kolumbien -
Brasilien
WC Qualification South America
Ecuador -
Peru
WC Qualification South America
Paraguay -
Uruguay
WC Qualification South America
Argentina -
Venezuela

Real Madrids Trainer Jose Mourinho hat betont, stets ehrlich gegenüber Torhüter Iker Casillas gewesen zu sein. Der Keeper steht trotz seiner Genesung nicht im Kader der Spanier für das Champions-League-Spiel gegen Galatasaray Istanbul. Vor dem Gegner zeigte der Portugiese Respekt.

"Casillas trainiert gut und muss damit weitermachen und auf eine Gelegenheit warten. Ich war immer ehrlich mit ihm", erklärte Mourinho vor dem Spiel gegen den türkischen Meister. Zuvor hatte der Portugiese auf eine Nominierung des Kapitäns verzichtet und stattdessen Vertreter Diego Lopez den Rücken gestärkt.

Neben seinem Torhüter stützte Mourinho auch die Stürmer, die zuletzt selten erfolgreich waren: "Es ist nicht wichtig, wer trifft und wer nicht. Das ist bedeutungslos. Wir haben zwei Neuner und jeder weiß, wie talentiert sie sind. Wir haben hohe Erwartungen an sie. Higuain hat ein großartiges Spiel gegen Manchester gemacht, auch wenn er nicht getroffen hat."

Fatih Terim ein "großartiger Trainer"

Die Begegnung mit Galatasaray Istanbul sei eine große Hürde, betonte der 50-Jährige seinen großen Respekt vor dem Gegner. "Es ist ein Team mit einem großartigen Trainer, mit Erfahrung in Spielen auf diesem Niveau. Er wird seine Mannschaft darauf einstellen zu verteidigen, zu arbeiten und ein gutes Ergebnis zu erzielen", lobte Mourinho vor allem sein Gegenüber Fatih Terim.

Der Portugiese hob auch die Qualität der Mannschaft heraus, wobei Didier Drogba, Wesley Sneijder und Burak Yilmaz besondere Erwähnung fanden: "Er hat Spieler mit Erfahrung in verschiedenen europäischen Topteams und ganz vorne drei Spieler, die ich nicht weiter kommentieren werde."

Mit dem Viertelfinale soll für Real Madrid in diesem Jahr längst nicht das Ende der Fahnenstange erreicht sein. "Wir kennen den Verein und die Geschichte, die wir verteidigen müssen. Neun Champions-League-Titel sind eine Menge. Der Verein ist durch eine Phase gegangen, in der wir nicht einmal Viertelfinals erreicht haben, jetzt sind wir in der 'beinahe' Phase mit zwei Halbfinals und wir wollen weiter in die 'Wirklichkeit'-Phase", sagte der Trainer kämpferisch.

Real Madrid in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung