Gündogans Ziel: Ronaldo frustrieren

Von Felix Götz
Montag, 29.04.2013 | 14:11 Uhr
Gündogan und Dortmund wollen im vierten Vergleich mit Real dieses Jahr die Oberhand haben
© getty
Advertisement
International Champions Cup
Sa21.07.
Topspiele im Livestream: FCB - PSG und BVB - Liverpool
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
1. FC Köln
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
TSG Hoffenheim -
QPR
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
Club Friendlies
Inter Mailand -
Zenit
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
International Champions Cup
Man United -
Real Madrid
International Champions Cup
Tottenham -
AC Mailand
International Champions Cup
FC Barcelona -
AS Rom
UEFA Champions League
Graz -
Ajax
Club Friendlies
Southampton -
Celta Vigo
International Champions Cup
Arsenal -
Chelsea
International Champions Cup
Benfica -
Lyon

Am Dienstag um 20.45 Uhr will Borussia Dortmund den Traum vom Champions-League-Endspiel in Wembley verwirklichen. Dazu muss im Halbfinal-Rückspiel bei Real Madrid der 4:1-Vorsprung aus dem Hinspiel verteidigt werden.

"Sicher haben wir eine sehr, sehr gute Ausgangsposition. Aber Real Madrid ist zu Hause immer in der Lage, 3:0 zu gewinnen", warnte der sich aktuell in glänzender Form befindende Ilkay Gündogan im "Kicker" vor Nachlässigkeiten.

Immerhin hat die Mannschaft von Trainer Jose Mourinho in dieser Königsklassen-Saison zwei seiner fünf Heimspiele mit drei Toren Unterschied gewonnen. In der Vorrunde wurde Ajax Amsterdam mit 4:1 bezwungen, im Viertelfinale feierte Real gegen Galatasaray einen 3:0-Heimsieg.

"Es wird nicht leicht für Real"

So richtig kann sich Gündogan trotzdem nicht vorstellen, dass die Borussia im Estadio Santiago Bernabeu untergehen wird. "Natürlich muss man einschränkend sagen: Diesmal sind wir der Gegner. Also wird es mit Sicherheit nicht leicht für Real", sagte der 22-Jährige.

Besonders gut hat Gündogan nach dem Hinspiel anscheinend Cristiano Ronaldo gefallen, der völlig deprimiert den Platz verlassen hatte. "Wir werden alles daran setzen, dass Ronaldo nach dem Rückspiel genauso frustriert sein wird wie in der vergangenen Woche in Dortmund", stichelte der deutsche Nationalspieler.

Um in Madrid nicht zu sehr unter Druck zu geraten, müsse der BVB ein wenig auf kurzes, gefährliches Passspiel verzichten, erklärte Gündogan: "Wir müssen versuchen, die großen Räume zu finden und zu nutzen."

Wechsel derzeit kein Thema

Zudem stellte der in Gelsenkirchen geborene Gündogan klar, dass für ihn ein Wechsel anders als bei Mario Götze derzeit überhaupt kein Thema sei. "Ich habe dem Verein, den Trainern, meinen Mitspielern und dem Umfeld eine Menge zu verdanken. Ich fühle mich hier sehr, sehr wohl", sagte er: "Mein Vertrag läuft bis 2015. Ich kann mir gut vorstellen, hier noch länger zu spielen."

Gündogan lief in dieser Saison für Dortmund in zehn von elf Champions-League-Spielen auf. In der Bundesliga stand er 25 Mal auf dem Platz. Seine Gesamtbilanz: drei Tore, drei Assists.

Ilkay Gündogan im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung