Beckenbauer entschuldigt sich bei Barca

SID
Dienstag, 30.04.2013 | 12:14 Uhr
Nach Franz Beckenbauers Aussagen forderten die Katalanen eine Stellungnahme der Bayern
© getty
Advertisement
International Champions Cup
So22.07.
Testspielkracher live im Stream: BVB gegen Liverpool
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
UEFA Champions League
Ajax -
Sturm Graz
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
International Champions Cup
Man United -
Real Madrid
International Champions Cup
Tottenham -
AC Mailand
International Champions Cup
FC Barcelona -
AS Rom
J1 League
Cerezo Osaka -
Kobe
UEFA Champions League
Sturm Graz -
Ajax
Club Friendlies
Southampton -
Celta Vigo
International Champions Cup
Arsenal -
Chelsea
International Champions Cup
Benfica -
Lyon
Copa Sudamericana
Sao Paulo -
Colon Santa Fe
Club Friendlies
West Ham -
Angers
Club Friendlies
Brighton -
Sporting
Championship
Reading -
Derby County
League One
Sunderland -
Charlton
Championship
Ipswich -
Blackburn
Club Friendlies
Everton -
Valencia
Club Friendlies
Wolverhampton -
Villarreal
Championship
Sheffield Utd -
Swansea
International Champions Cup
Inter Mailand -
Lyon
International Champions Cup
Real Madrid -
Juventus

Bayern Münchens Ehrenpräsident Franz Beckenbauer hat sich beim Champions-League-Gegner FC Barcelona für seinen jüngsten verbalen Angriff auf die Katalanen offiziell entschuldigt.

Er habe lediglich gemeint, dass Barça im Rückspiel am Mittwoch (20.45 Uhr im LIVE-TICKER) alles tun werde, um nach dem 0:4 im Hinspiel doch noch ins Finale zu kommen, "aber nicht mit illegalen Mitteln", sagte der "Kaiser" in einer Stellungnahme, die der spanische Verein bei den Bayern einforderte und auf seiner Homepage veröffentlichte.

"Ich entschuldige mich, wenn meine Aussagen missverstanden worden sind", ergänzte Beckenbauer. Er habe äußern wollen, dass Barcelona die Bayern unter Druck setzen werden, also etwas vorhabe, "das auf dem Platz normal ist, das ich in meiner Zeit als Spieler und Trainer auch getan habe".

"Die sind in ihrem Stolz verletzt"

Zuvor hatte er in der Bild-Zeitung mit Blick auf das Rückspiel geäußert: "Sie werden provozieren, sie werden alle Tricks der Welt anwenden. Die Bayern dürfen sich nicht auf persönliche Duelle einlassen. Da wird es richtig viele Nickligkeiten geben." Barça werde "jedes Mittel recht sein, um Bayern aus dem Tritt zu bringen. Mit erlaubten und unerlaubten Methoden werden sie agieren. Die werden sich wehren. Die sind in ihrem Stolz verletzt." Deshalb sei Schiedsrichter Damir Skomina aus Slowenien "der wichtigste Mann".

Er bewundere Barça, ließ Beckenbauer nun in seiner Stellungnahme wissen, als "einen der größten und ehrlichsten Klubs. Ich bin davon überzeugt, dass beim Spiel am Mittwoch Fair Play walten wird. Beide Mannschaften werden alles tun, um ins Finale zu kommen, nichts mehr wollte ich sagen."

Franz Beckenbauer im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung