Thomas Müller: "Das war kein Wunder"

Von Für SPOX in der Allianz Arena: Fatih Demireli
Mittwoch, 24.04.2013 | 10:42 Uhr
Doppeltorschütze Thomas Müller möchte sich im Training erstmal "ein bisschen feiern lassen"
© getty
Advertisement
International Champions Cup
Live
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
UEFA Champions League
Ajax -
Sturm Graz
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
International Champions Cup
Man United -
Real Madrid
International Champions Cup
Tottenham -
AC Mailand
International Champions Cup
FC Barcelona -
AS Rom
J1 League
Cerezo Osaka -
Kobe
UEFA Champions League
Sturm Graz -
Ajax
Club Friendlies
Southampton -
Celta Vigo
International Champions Cup
Arsenal -
Chelsea
International Champions Cup
Benfica -
Lyon
Copa Sudamericana
Sao Paulo -
Colon Santa Fe
Club Friendlies
West Ham -
Angers
Club Friendlies
Brighton -
Sporting
Championship
Reading -
Derby County
League One
Sunderland -
Charlton
Championship
Ipswich -
Blackburn
Club Friendlies
Everton -
Valencia
Club Friendlies
Wolverhampton -
Villarreal
Championship
Sheffield Utd -
Swansea
Club Friendlies
Liverpool -
Napoli
International Champions Cup
Inter Mailand -
Lyon
International Champions Cup
Real Madrid -
Juventus

Der FC Bayern hat den FC Barcelona mit 4:0 (1:0) besiegt und sich damit eine glänzende Ausgangsposition für das Rückspiel in der nächsten Woche erspielt. Der überragende Thomas Müller zeigt sich vom Ergebnis etwas überrascht, nicht aber von der erneuten Top-Leistung der Bayern und hofft, dass die Magie des Camp Nou diesmal keine Rolle spielt.

SPOX: Thomas Müller, hätten Sie ein 4:0 gegen den FC Barcelona für möglich gehalten?

Thomas Müller: Natürlich ist es ein Traumergebnis, aber für mein Empfinden war es kein Wunder, dass wir das Spiel gewonnen haben. Dass man vor der Partie nicht davon ausgehen kann, dass wir so eine Leistung abreißen, dürfte klar sein. Wenn man das ganze Spiel sieht, war es kein Zufall, auch wenn die Höhe keiner erwartet hätte.

SPOX: Wie lässt sich die Leistung begründen?

Müller: Wir haben schon gegen Juventus gezeigt, dass wir da sind, wenn es darauf ankommt und selbst in den Ligaspielen zuletzt zeigen wir: Wir sind da, auch wenn es nicht darauf ankommt. Das ist im Moment eine gute Phase, die ganze Mannschaft funktioniert von der Nummer 1 bis zur 25. Was mich am meisten freut, ist, dass wir kaum eine Chance zugelassen und kein Gegentor kassiert haben.

SPOX: Was ist das Ergebnis für das Rückspiel in Barcelona wert?

Müller: 4:0 ist natürlich ein Vorsprung, der nicht ganz so schlecht ist. Wir müssen in Barcelona hart arbeiten, dann denke ich, dass wir gute Chancen haben, aber Fußball ist immer noch Fußball. Das hat das Dortmund-Spiel gegen Malaga gezeigt: Die machen in der 90. Minute zwei Tore. Da kann man theoretisch 180 Tore machen, oder?

SPOX: Kann es wirklich noch einmal gefährlich werden?

Müller: Man hat sie öfters gesehen, diese Magie von Camp Nou. Aber wir wollen der Welt zeigen, dass das nicht für uns zutrifft.

SPOX: Ging dem 3:0 ein Foulspiel voraus?

Müller: Internationale Härte. Was nicht gepfiffen wurde, muss man nicht pfeifen. Wenn ich schon mal eine clevere Aktion im Spiel habe, dann kann man das auch weiterlaufen lassen.

SPOX: Sie haben mit einer großartigen Leistung zum Sieg beigetragen. Wie haben Sie sich selbst gesehen?

Müller: Ich habe meinen Teil dazu beigetragen. Es lief sehr gut. Man nimmt sich viel vor für ein Champions-League-Halbfinale. Wenn das Spiel dann so endet, dann fühlt man sich gut. Ich wusste, dass ich meine Aufgabe nur gut machen kann, wenn ich viel laufe.

SPOX: Wie sehr freuen Sie sich über Ihre beiden Tore?

Müller: Überhaupt nicht (lacht).

SPOX: Das müssen Sie doch genießen gegen so einen Gegner.

Müller: Ich fahre nach Hause, beginne die Behandlung für meinen Schlag, den ich abbekommen habe, fahre zum Training, lasse mich ein bisschen feiern und dann geht es weiter Richtung Samstag.

FC Bayern München - FC Barcelona: Daten zum Spiel

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung