Dante: "Gegen Arsenal bin ich ruhig“

Von Michael Bauer
Montag, 11.03.2013 | 17:19 Uhr
Scheint sich beim FC Bayern sichtlich wohl zu fühlen: Innenverteidiger Dante
© getty
Advertisement
League Cup
Di23.01.
Die Entscheidung: Bristol-ManCity & Chelsea-Arsenal
Copa del Rey
Do25.01.
Derby mit Druck: Dreht Barca den Rückstand?
Coupe de France
Nantes -
Auxerre
League Cup
Bristol City -
Man City
Premiership
Partick Thistle -
Celtic
Coupe de France
Epinal -
Marseille
Copa del Rey
FC Sevilla -
Atletico Madrid
Coupe de France
PSG -
Guingamp
Serie A
Lazio -
Udinese
Copa del Rey
Alaves -
Valencia
Serie A
Sampdoria -
AS Rom
League Cup
Arsenal -
Chelsea
Coupe de France
Monaco -
Lyon
Copa del Rey
Real Madrid -
Leganes
Indian Super League
Kalkutta -
Chennai
First Division A
Brügge – Oostende
Coupe de France
Straßburg -
Lille
Copa del Rey
FC Barcelona -
Espanyol
A-League
Melbourne Victory -
FC Sydney
Ligue 1
Dijon -
Rennes
Primera División
Bilbao -
Eibar
Primera División
La Coruna -
Levante
Championship
Bristol City -
QPR
Primera División
Valencia -
Real Madrid
Ligue 1
PSG -
Montpellier
Serie A
Sassuolo -
Atalanta
Primera División
Malaga -
Girona
Ligue 1
Angers -
Amiens
Ligue 1
Guingamp -
Nantes
Ligue 1
Metz -
Nizza
Ligue 1
St. Etienne -
Caen
Ligue 1
Toulouse -
Troyes
Primera División
Villarreal -
Real Sociedad
Serie A
Chievo Verona -
Juventus
Primera División
Leganes -
Espanyol
Eredivisie
Utrecht -
Ajax
Eredivisie
Feyenoord -
Den Haag
Ligue 1
Lille -
Strassburg
Serie A
Turin – Benevento
Serie A
Neapel – Bologna
Serie A
Crotone -
Cagliari
Serie A
Florenz -
Hellas Verona
Serie A
CFC Genua -
Udinese
Premiership
Ross County -
Rangers
Primera División
Atletico Madrid -
Las Palmas
Ligue 1
Bordeaux – Lyon
First Division A
Lüttich – Anderlecht
Serie A
AC Mailand -
Lazio
Primera División
FC Sevilla -
Getafe
Primera División
FC Barcelona -
Alaves
Serie A
AS Rom -
Sampdoria
Ligue 1
Marseille -
Monaco
Primera División
Celta Vigo -
Real Betis
Primeira Liga
Belenenses -
Benfica
Coppa Italia
Atalanta -
Juventus
Premier League
Huddersfield -
Liverpool
Coupe de la Ligue
Rennes -
PSG
Premier League
West Ham -
Crystal Palace (Delayed)
Premier League
Swansea -
Arsenal (Delayed)
Coppa Italia
AC Mailand – Lazio
Premier League
Tottenham -
Man United
Coupe de la Ligue
Monaco -
Montpellier
Primeira Liga
Sporting -
Guimaraes
Premier League
Man City -
West Brom (Delayed)
Premier League
Everton -
Leicester (Delayed)
Premier League
Stoke -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
Brighton (Delayed)
Premier League
Chelsea -
Bournemouth (Delayed)
Premier League
Newcastle -
Burnley (Delayed)
Indian Super League
Mumbai City – Jamshedpur
Primera División
Real Sociedad -
La Coruna
Primera División
Eibar -
Sevilla
Premier League
Burnley -
Man City
Premiership
Kilmarnock -
Celtic
Championship
Leeds -
Cardiff
Primera División
Real Betis -
Villarreal
Serie A
Sampdoria -
FC Turin
Premier League
Arsenal -
Everton
Primera División
Alaves -
Celta Vigo
Premier League
Man United -
Huddersfield
Primera División
Levante -
Real Madrid
Serie A
Inter Mailand -
Crotone
Premier League
West Brom -
Southampton (DELAYED)
Premier League
Bournemouth – Stoke (DELAYED)
Premier League
Brighton -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Leicester – Swansea (Delayed)
Primera División
Getafe -
Leganes
Serie A
Hellas Verona -
AS Rom
Serie A
Atalanta -
Chievo Verona
Serie A
Bologna -
Florenz
Serie A
Udinese -
AC Mailand
Serie A
Juventus -
Sassuolo
Serie A
Cagliari -
SPAL
Premier League
Crystal Palace -
Newcastle
Primera División
Espanyol -
Barcelona
Premier League
Liverpool -
Tottenham
Primera División
Girona -
Bilbao
Primera División
Atletico Madrid -
Valencia
Serie A
Benevento -
Neapel
Ligue 1
Monaco -
Lyon
Serie A
Lazio -
CFC Genoa

Der Brasilianer Dante ist beim FC Bayern München mittlerweile voll akzeptiert. Und auch der Abwehrchef selbst weiß, was er am Rekordmeister hat, denn er ist sich sicher, dass er sein Debüt in der Nationalelf Brasiliens dem Wechsel nach München zu verdanken hat. In einem Interview reflektierte der 29-Jährige seine Karriere und blickt optimistisch auf die kommende Aufgabe in der Champions League.

Dort wartet am Mittwoch der FC Arsenal. Und trotz des 3:1-Sieges im Hinspiel verspricht Dante vollen Einsatz. "Vor großen Spielen wie nun gegen Arsenal bin ich ruhig, weil da die Motivation von selbst kommt", so der Ex-Gladbacher gegenüber dem "Kicker".

Schwieriger für ihn sei da ein Duell mit einem Abstiegskandidaten: "Gegen Hoffenheim oder andere Teams aus dem Keller bin ich nervös, weil ich weiß, dass immer 100 Prozent Konzentration nötig sind."

Keine Lust auf Real Madrid

Sollte den Bayern gegen Arsenal der Sprung ins Viertelfinale der Champions League gelingen, würde Dante einem Klub ganz gerne aus dem Weg gehen: Real Madrid. "Real ist zurzeit gut drauf", begründete er seine Aussage, um jedoch gleich einzuschränken: "Aber wir sind beim FC Bayern, da reden wir nicht über Wunschgegner."

Für seine erste Berufung in die brasilianische Nationalmannschaft sei der Wechsel zu den Bayern enorm wichtig gewesen, wie Dante weiter ausführte. Er sieht es als entscheidend an, "welche Leistung ein Spieler unter permanentem Druck bringen kann. Beim FC Bayern muss ich alle drei Tage Topleistung bringen."

Über Bayern nach Brasilien

Bei einem europäischem Top-Klub stehe man zudem immer im Fokus. "Ja, wenn du es hier geschafft hast, zählst du in Brasilien zu einer Elite. So ist unsere Planung in Brasilien: Erst bei einem Spitzenverein in der Heimat spielen, dann bei einem Spitzenverein in Europa. Und wenn es noch für die Nationalmannschaft reicht, ist alles perfekt", erklärte Dante die Karriereplanungen in seiner Heimat.

Ums Geld gehe es ihm dabei mittlerweile aber nicht mehr, "in Brasilien wird heute mehr gezahlt als in Europa". In sein Heimatland will er in einigen Jahren auch wieder zurückkehren. "Ich möchte bis 36 in München spielen. Dann gehe ich zurück nach Hause."

Dante im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung