"Entscheidung unfassbar" - Fergie schwänzt PK

Von SPOX
Dienstag, 05.03.2013 | 23:52 Uhr
Cüneyt Cakir zeigt Nani die Rote - und erntet viel Kritik
© getty
Advertisement
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
UEFA Champions League
Ajax -
Sturm Graz
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
International Champions Cup
Man United -
Real Madrid
International Champions Cup
Tottenham -
AC Mailand
International Champions Cup
FC Barcelona -
AS Rom
J1 League
Cerezo Osaka -
Kobe
UEFA Champions League
Sturm Graz -
Ajax
Club Friendlies
Southampton -
Celta Vigo
International Champions Cup
Arsenal -
Chelsea
International Champions Cup
Benfica -
Lyon
Copa Sudamericana
Sao Paulo -
Colon Santa Fe
Club Friendlies
West Ham -
Angers
Club Friendlies
Brighton -
Sporting
Championship
Reading -
Derby County
League One
Sunderland -
Charlton
Championship
Ipswich -
Blackburn
Club Friendlies
Everton -
Valencia
Club Friendlies
Wolverhampton -
Villarreal
Championship
Sheffield Utd -
Swansea
Club Friendlies
Liverpool -
Napoli
International Champions Cup
Inter Mailand -
Lyon
International Champions Cup
Real Madrid -
Juventus

Freude bei Borussia Dortmund über den Einzug ins Viertelfinale der Champions League. Jürgen Klopp will dennoch nicht in Euphorie verfallen, was den ganz großen Wurf angeht. Wut dagegen bei Manchester United nach der Roten Karte gegen Nani. Sir Alex Ferguson ließ sogar die Pressekonferenz sausen.

Borussia Dortmund - Schachtjor Donezk 3:0 (Hinspiel 2:2)

Jürgen Klopp (Trainer Borussia Dortmund): "Das ist für uns alle ein außergewöhnlicher Moment. Die ganze Champions-League-Saison läuft bisher wie geschnitten Brot. Die Mannschaft spielt außergewöhnlich. Das war ein unglaubliches Spiel von uns. Wir haben mit den Einschätzungen nichts zu tun. Das sind clevere Fachleute, die eigene Niederlagen vielleicht im Vorfeld schon zu erklären versuchen. Es sind schon einige Mannschaften rausgeflogen, die vorher stark gespielt haben. Es sind keine Traumlose mehr dabei, es sind alles harte Brocken, auf die wir uns einstellen müssen."

Hans-Joachim Watzke (Geschäftsführer Borussia Dortmund): "Wir waren seit 15 Jahren nicht mehr im Viertelfinale. Es ging für uns um die Ehre. Finanziell geht's uns gut. Aber das Gefühl, ins Viertelfinale einzuziehen, ist durch nichts zu ersetzen."

Michael Zorc (Sportdirektor Borussia Dortmund): "Ich habe mich sehr für Felipe Satana gefreut, weil er zuletzt ein bisschen hinten dran war. Er war mit dem 1:0 der Brustlöser für die Mannschaft, hat uns auf Siegerstraße gebracht."

Mario Götze (Borussia Dortmund): "Wir wollten unbedingt weiterkommen und haben vor allem in der ersten Halbzeit eine sehr gute Leistung gezeigt. Ohne Mats war es natürlich schwer, aber Neven und Felipe haben es sehr gut gemacht, daher mussten wir uns keine Sorgen machen. Wir genießen den Abend, dann bereiten wir uns auf das Derby vor, das wir natürlich auch gewinnen wollen."

Felipe Santana (Borussia Dortmund): "Für mich war es super, ein Tor zu machen. Heute ist alles gut gelaufen, nicht nur für mich, sondern für die ganze Mannschaft."

Sebastian Kehl (Borussia Dortmund): "Wir haben sehr konzentriert gespielt und haben verdient gewonnen. Druck ist immer da, damit müssen wir leben. Wir hatten Lust auf das Spiel und wussten, dass wir sie packen können."

Marco Reus (Borussia Dortmund): "Vor allem in der ersten Halbzeit haben wir ein sehr gutes Spiel gemacht. Wir haben das Tempo nicht raus genommen und immer weiter nach vorne gespielt. Nach der Pause haben wir zunächst nicht mehr den BVB-Fußball gezeigt, wie in der ersten Halbzeit, haben uns dann aber wieder gefestigt und das 3:0 gemacht. Wir müssen auch jetzt weiter von Spiel zu Spiel denken und schauen, wer uns zugelost wird."

Sven Bender (Borussia Dortmund): "Ich glaube, wir haben diese Aufgabe sehr, sehr gut gemeistert. Mit unserer Spielweise ist alles möglich. Aber wir sind natürlich alle noch unerfahren, keiner von uns hatte schon ein Achtelfinale der Champions League vor der Brust. Es war so ein wichtiges Spiel, es macht dann keinen Sinn, wenn ich mit Schmerzen weiterspiele."

Manchester United - Real Madrid 1:2 (Hinspiel 1:1)

Mike Phelan (Co-Trainer Manchester United): "Ich glaube nicht, dass der Trainer in der Lage ist, über den Schiedsrichter zu sprechen. Es spricht doch Bände, dass ich hier bin. Wir sind sehr enttäuscht, in der Kabine sind alle bestürzt und fragen sich, was passiert ist und warum es passiert ist. Wir haben das Tor gemacht, waren im Vorteil, aber die Entscheidung hat das Spiel total verändert. Die Entscheidung war unfassbar."

Jose Mourinho (Trainer Real Madrid): "Unabhängig von der Entscheidung hat das bessere Team verloren. Diego Lopez hat ein klasse Spiel gemacht. Wir haben nicht gut gespielt, wir haben es nicht verdient, zu gewinnen, aber das ist eben Fußball. Die Entscheidung will ich nicht kommentieren, weil ich mir nicht sicher bin. Alex Ferguson muss sich so fühlen, wie ich vor zwei Jahren, als Pepe gegen Barcelona vom Platz gestellt wurde."

Cristiano Ronaldo (Real Madrid): "Ich bin glücklich, dass wir gewonnen haben. Aber auch gleichzeitig traurig, weil Manchester United ausscheiden musste. Ich habe mein Tor nicht bejubelt, aber ich war im Herzen sehr zufrieden.

Xabi Alonso (Real Madrid): "Es war eine schwere Entscheidung, die der Schiedsrichter zu treffen hatte. Wir haben nach der Roten Karte unser beste Phase gehabt."

Diego Lopez (Real Madrid): "Das war eine unvergessliche Nacht in einem grandiosen Stadion und gegen einen sehr schweren Gegner. Wir haben gezeigt, dass wir ein Kandidat für den Gewinn der Champions League sind.

Luka Modric (Real Madrid): "Ich bin sehr glücklich über mein Tor und darüber, dass ich der Mannschaft beim Einzug ins Viertelfinale helfen konnte. Das Tor hat die Dynamik des Spiels verändert. Ich habe schon oft gegen Manchester United im Old Trafford gespielt, aber das war mein erster Sieg."

Achtelfinale auf einen Blick

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung