Bei Pressekonferenz vor dem Duell mit Manchester

Mourinho kündigt Rückkehr nach England an

Von Stefan Petri
Mittwoch, 13.02.2013 | 14:24 Uhr
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
Sa18:00
Die Highlights vom Samstag mit BVB, SVW, VfB & HSV
2. Liga
Sa15:30
Die Highlights der Samstagsspiele
Championship
Live
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Live
Swansea -
Man United
CSL
Live
Shanghai Shenhua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Brom (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
West Ham (Delayed)
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou R&F -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
La Coruna -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia

Auf der Pressekonferenz vor dem Champions-League-Achtelfinale gegen Manchester United hat Real Madrids Trainer Jose Mourinho eine Rückkehr in die englische Premier League angekündigt, schloss eine Nachfolge von Sir Alex Ferguson aber aus. Außerdem sprach er über Cristiano Ronaldo und einen dritten Titel in der Königsklasse.

"Nach Real Madrid würde ich gerne wieder in England als Trainer arbeiten", erklärte Mourinho. "Ich liebe alles an England. Mal sehen, wann das sein wird. Aber normalerweise wird das mein nächster Schritt sein." Mourinho hatte von 2004 bis 2007 den FC Chelsea trainiert.

Das Amt seines Gegners am Mittwochabend werde er aber nicht übernehmen, so der Portugiese. "Ich glaube nicht, dass ich der Nachfolger von Sir Alex werde. Ich denke, wir werden unsere Karrieren mehr oder weniger gleichzeitig beenden. Er wird dann 90 Jahre alt sein und ich 70", scherzte er.

Dritter CL-Titel das große Ziel

Bis dahin will der 50-Jährige mindestens einen weiteren Titel in der Königsklasse gewonnen haben. "Real will einen zehnten Titel gewinnen und ich meinen dritten - und ich werde so lange darum kämpfen, bis es soweit ist, ob das nun in diesem Jahr sein wird oder im nächsten." Von einem dritten Titel ist er überzeugt: "Ich habe nicht vor, meine Karriere mit nur zwei Champions-League-Siegen zu beenden."

Im Duell gegen United setzt er auf Cristiano Ronaldo. "Cristiano ist der fantastischste Spieler, den ich je gehabt habe", schwärmte Mourinho. "Er ist auf einen anderen Level, was den Fußball betrifft. Er ist nicht von dieser Welt."

Jose Mourinho im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung