Fussball

"Müssen uns nicht vor Barcelona verstecken"

Von Mario Janosec
Mit stolz geschwellter Brust schreiten die Bayern in die finalen Wochen dieser Saison
© getty

Bayern München in der Erfolgsspur. Souveräner Tabellenführer und in der Champions League kurz vor dem Einzug in die nächste Runde. Die starken Leistungen lassen Franck Ribery ins Schwärmen geraten.

 

"Wir sind sehr gut. Wir sind so stark wie seit langer Zeit nicht mehr", sagte Ribery der "Bild" und ging noch einen Schritt weiter: "Ich denke sogar, dass das jetzt die stärkste und beste Bayern-Mannschaft ist, in der ich je gespielt habe." Der 29-Jährige warnte aber vor Überheblichkeit: "Das bedeutet trotzdem nicht, dass wir auch zwingend den ganz großen Titel holen."

Nach dem verlorenen Finale in der vergangenen Saison bleibt der Gewinn der Königsklasse laut Ribery auch in diesem Jahr "ein ganz großes Ziel." Das aber in Reichweite ist: "Es ist definitiv nicht nur ein Traum, diesen Titel zu gewinnen. Wir sind der FC Bayern. Wir haben die höchsten Ansprüche, wollen immer alles gewinnen."

"Auf Augenhöhe mit Barcelona"

Durch den 3:1-Auswärtssieg über Arsenal stellte Bayern bereits die Weichen in Richtung Champions-League-Viertelfinale. Ribery war begeistert: "Gegen Arsenal haben wir es gut gemacht. 3:1 auswärts gegen Arsenal! Das ist ja nicht irgendein Klub. Das war schon richtig gut von uns."

In der aktuellen Verfassung können sich die Bayern laut Ribery mit jedem messen: "Für mich ist Bayern der beste Klub in der Welt - mit einer tollen Menschlichkeit und Organisation."

Auch mit dem FC Barcelona sei man mindestens auf Augenhöhe: "Wir müssen uns nicht mehr vor ihnen verstecken. Und ganz ehrlich: Ich hätte kein Problem damit, wenn wir jetzt schon in der kommenden Runde gegen sie spielen müssten."

Franck Ribery im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung