Mario Gomez scheut keine Konkurrenz

"Allein der FC Barcelona ist noch vor uns"

SID
Montag, 17.12.2012 | 11:36 Uhr
Mario Gomez hat seit seiner Rückkehr als Joker in fünf Spielen zwei Tore erzielt
© Getty
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Copa do Brasil
Flamengo -
Botafogo
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Gremio
Copa Sudamericana
Nacional -
Estudiantes
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Real Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Watford -
Brighton
Premier League
Crystal Palace -
Swansea (DELAYED)
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Superliga
Nordsjälland -
Kopenhagen
Primera División
Espanyol -
Leganes
Primera División
Eibar -
Bilbao
Premier League
Zenit -
Rostow
Super Liga
Roter Stern -
Partizan
Premier League
Tottenham -
Burnley
Primera División
Getafe -
Sevilla
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Kolumbien
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Spanien -
Italien
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien
WC Qualification South America
Bolivien -
Chile
WC Qualification South America
Kolumbien -
Brasilien
WC Qualification South America
Ecuador -
Peru
WC Qualification South America
Argentina -
Venezuela

Mario Gomez blickt trotz verpasster Titel mit dem FC Bayern stolz zurück auf das Jahr 2012. "Zwölf Tore in einer Champions-League-Saison schafften vor mir nur Ruud van Nistelrooy und Lionel Messi", sagte Gomez dem "kicker". Sein Ausblick aufs neue Jahr gerät zur Kampfansage: "Unser Kader ist so stark, wie selten ein Bayern-Kader war; auch international. Allein Barcelona ist noch vor uns."

Gomez hatte sich nach seiner Fuß-OP zu Saisonbeginn erstaunlich schnell wieder zurück in die Mannschaft des FC Bayern gespielt. Dabei war das Team von Jupp Heynckes auch ohne ihn enorm erfolgreich.

"Ich habe mich für Mario Mandzukic, Claudio Pizarro und die Mannschaft ehrlich gefreut. Das Team spielte grandios", so Gomez. "Ich war ein echter Fan und dachte nie: ‚Oh, jetzt bin ich raus.'"

"Fußball in der Reha vermisst"

Während seiner Reha-Zeit habe der Nationalstürmer schätzen gelernt, wie viel einem dieser Sport gibt.

"Ich merkte, wie sehr ich den Fußball vermisste." Offenbar eine Motivation. Es habe ihm sogar Spaß gemacht, sich für die Rückkehr auf den Platz täglich an die Leistungsgrenze zu bringen.

Konkurrenz scheut der 27-Jährige nicht. "Für mich ist es kein Problem, auch wenn ihr fünf Stürmer holt", habe er Heynckes geantwortet, als der Coach vor den Verpflichtungen von Mandzukic und Pizarro das Gespräch mit Gomez suchte. "Ich werde immer meine Spiele und Tore machen, wenn ich fit bin."

Mario Gomez im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung