23. Verletzung in seiner Karriere

Carles Puyol fällt acht Wochen aus

SID
Mittwoch, 03.10.2012 | 15:10 Uhr
Carles Puyol (r.) verletzte sich erneut - diesmal: ausgekugelter Ellbogen
© Getty
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Copa do Brasil
Flamengo -
Botafogo
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Gremio
Copa Sudamericana
Nacional -
Estudiantes
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Spanien -
Italien
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien
WC Qualification South America
Bolivien -
Chile

Seine Erscheinung ist Respekt einflößend. Der stämmige, fast 1,80 Meter große Carles Puyol scheut keinen Zweikampf mit seinen Gegenspielern und gibt keinen Ball verloren. Doch sein unermüdlicher Einsatz, ohne Rücksicht auf seinen eigenen Körper, wird dem 34-Jährigen nun zum Verhängnis.
 

Der Kapitän der Katalanen hat sich im Champions-League-Spiel gegen Benfica Lissabon abermals verletzt. Bei einem Kopfballduell fiel der Katalane unglücklich auf den Arm und kugelte sich den Ellbogen aus.

Er wird nun acht Wochen pausieren müssen. Der Liga Clasico gegen Real Madrid am Sonntag wird somit definitiv ohne Puyol stattfinden.

Es ist, das ist recht schnell zu bestimmen, bereits die 23. Verletzung in Puyols 13 Jahren im Trikot der Blaugrana. Denn erst vor wenigen Tagen kursierte im Internet eine Grafik mit allen vorherigen Blessuren des Abwehrchefs. Zwar liegt die längste Zwangspause, 93 Tage nach Knie-OP, demnach bereits zwölf Jahre zurück, in diesem Jahr aber scheint Puyol besonders vom Pech verfolgt zu sein.

Im Juni verpasste er Spaniens EM-Titelverteidigung wegen einer Knieverletzung. Kaum war er in der neuen Saison zurückgekehrt, verletzte er sich erneut am strapaziertesten Körperteil des Fußballprofis. Nun erwischte es Barcas Pechvogel schon wieder.

"Eine wirklich schlechte Nachricht"

"Puyols Verletzung ist eine wirklich schlechte Nachricht", sagte Javier Mascherano, der Puyol in den beiden bisherigen Clasicos im Supercup vertreten hatte. "Er ist der Kapitän, ein fantastischer Spieler und ein Mann, der so viel in die Gruppe einbringt."

Fest steht: Puyol, der Unverwüstliche, wird sich nicht unterkriegen lassen. Noch am Spielabend twitterte er ein Bild aus dem Krankenhaus, auf dem er lächelt. Und wieder einmal rollt in den Social Networks die Sympathiewelle unter dem Hashtag "#AnimsPuyi" an. Schmerzhaftes Déjà-vu.

Die Stimmung wurde also deutlich gedrückt trotz des ansonsten ungefährdeten Sieges in der portugiesischen Hauptstadt, der als ideales Warm-Up vor dem Showdown im Camp Nou hätte gelten können. Mit einem weiteren Sieg würde Barca, das in der Liga bislang sechs Siege aus sechs Spielen vorzuweisen hat, die liebsten Feinde aus Madrid bereits mit einem Defizit von elf Punkten belegen. Das würde zweifelsohne auch Puyol freuen, auf den nun jedoch erst einmal wieder die schlimmste Beschäftigung eines Profis zukommt, das Warten.

Der Kader des FC Barcelona

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung