Für das Champions-League-Viertelfinale

Bayern-Gegner Marseille erhält Sonderrechte

SID
Donnerstag, 22.03.2012 | 17:45 Uhr
Olympique Marseille hat mehr Zeit zum Erholen
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Olympique Marseille erhält für das Champions-League-Viertelfinale gegen Bayern München mehr Zeit zur Regeneration

Das ursprünglich für den 31. März angesetzte Liga-Spiel des französischen Spitzenklubs gegen den HSC Montpellier wurde auf den 11. April verlegt, teilte die französische Profiliga LFP am Donnerstag mit.

Ziel sei es, "Marseille die besten Bedingungen für das doppelte Duell am Mittwoch, dem 28. März, sowie am Dienstag, dem 3. April, gegen Bayern München zu ermöglichen".

Olympique Marseille im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung