Donnerstag, 08.12.2011

Manchester United nach dem CL-Debakel

Der Abstieg zu Channel 5

Das Aus von Manchester United in der Champions League sorgt für Tristesse bei den Red Devils. Hohn und Spott gibt's gratis. Trainer Sir Alex Ferguson muss sich Kritik gefallen lassen - vor allem alter Weggefährten. Doch diese scheint berechtigt.

ManUnited ist in der Champions League erst zum zweiten Mal in der Vorrunde ausgeschieden
© Getty
ManUnited ist in der Champions League erst zum zweiten Mal in der Vorrunde ausgeschieden

Es sah aus wie die große Vorfreude auf tolle Einschaltquoten, wirkte aber dann doch eher wie frecher Diss: "A warm welcome to Manchester United to the C5 team", twitterte die Socialmedia-Abteilung von "Channel 5". Der TV-Sender ist der britische Rechteinhaber der Europa League, wo im Frühjahr Manchester United seinen Pflichten im Europapokal nachkommen muss.

Die Reaktionen lassen vermuten, dass manch einer bei United lieber ganz ausgeschieden wäre, als im "Cup der Verlierer", Franz Beckenbauer lässt grüßen, weitermachen zu müssen.

"Es ist beschämend, in der Europa League zu spielen. Ich spiele für Manchester United, um in der Champions League anzutreten", sagte Patrice Evra nach dem 1:2 beim FC Basel, das United zum Gruppendritten machte: "Es ist eine Katastrophe."

"Enttäuschung ist das einzige Gefühl"

In einer Gruppe mit Benfica, Otelul Galati und dem FC Basel war der Sieger-Tipp Manchester United sicher keine Offenbarung, aber die Mannen von Sir Alex Ferguson brachten es fertig, nur gegen die punktlosen Rumänen aus Galati zweimal zu gewinnen. "Enttäuschung ist das einzige, was wir fühlen können in so einer Situation", so Sir Alex.

Kritik, Hohn und Spott - vernichtend waren die Urteile nach dem ersten Vorrunden-Aus seit 2005/2006. "Vater, Barcelona hat gestern Abend Manchester United geschlagen. Nein, mein Sohn. Das war Basel. Die hatten aber Barca-Trikots an, um Manchester Angst zu machen." "Oh, Manchester United ist abgestiegen - zu Channel 5." Nur zwei von unzähligen Running Gags bei Twitter.

Deutlich ernsthafter ging es in den Medien zu. Der Sportchef der "Sun", Steven Howard, stellte sogar die Zukunft von Alex Ferguson in Frage: "Ist er noch stark genug, das wieder in Ordnung zu bringen?"

Herbe Kritik von Keane

Dass sich auch Ex-United-Kapitän Roy Keane, TV-Experte und Augenzeuge des Debakels, in die Reihe der Kritiker gesellte, brachte Alex Ferguson auf die Palme.

"United hat bekommen, was es verdient", schimpfte Keane und schoss sich auf Fergies Youngsters ein: "Es wird immer über die jungen Spieler gesprochen. Sie haben Jones, Smalling, Young. Alle jubeln sie zum Himmel hoch, aber sie haben noch viel Luft nach oben. Manche haben der Realität endlich ins Auge gesehen."

Und Keane hatte noch einen: "Ich würde mir die jungen Burschen zur Brust nehmen und zu ihnen sagen 'Reißt Euch mal lieber zusammen!' Der beste Mann auf dem Platz war Ryan Giggs. Er ist 37 oder 38. Sie können nicht von ihm abhängig sein."

Ein deutlicher Affront gegenüber Sir Alex, dessen Antwort nicht lange auf sich warten ließ: "Ich weiß nicht, wieso ich damit konfrontiert werde", sagte er auf der Pressekonferenz. "Roy hatte Gelegenheiten, sich als Trainer zu beweisen. Er weiß, dass das ein harter Job ist", so Fergusons Seitenhieb auf Keanes Fehlversuche in Sunderland und bei Ipswich Town. "Ich habe vollstes Vertrauen in unsere jungen Spieler, aber Enttäuschungen gehören dazu und sie müssen lernen, damit umzugehen."

United zu sorglos

Ganz unbegründet waren Keanes Ausführungen jedoch nicht. Der Ire kritisierte etwa den jungen Phil Jones, der vor dem Basel-Spiel sagte, man sei bei United "entspannt". "Das stört mich sehr", so Keane.

Genau diese Sorglosigkeit schlich sich bei Manchester United ein wie ein gemeiner Virus, der schwer zu bekämpfen ist. Letztlich trug er dazu bei, dass United blamabel Abschied nahm.

Blog: ManUniteds Ausscheiden: Ein Resultat aus Arroganz und Behäbigkeit

Mit Ruhm bekleckerte man sich in den letzten Jahren in der Gruppenphase ohnehin selten, doch die eigene Qualität, der Respekt der Gegner und insbesondere der Glaube an die eigene Stärke ließen dann letztlich doch keine Gefahr aufkommen. Diese Komponenten scheinen Manchester diesmal zum Verhängnis geworden zu sein.

In Basel reichte ein Remis, stattdessen ließ sich der englische Meister den Schneid abkaufen und zeigte allenfalls in Ansätzen den unbedingten Willen, das drohende Debakel abzuwenden.

Auch Ferguson selbst muss sich der Kritik stellen. Das fehlende Durchsetzungsvermögen im St. Jakob Park schrie förmlich in den kalten Nachthimmel, aber Ferguson brachte erst wenige Minuten vor Schluss den Stoßstürmer Federico Macheda für Ji-Sung Park.

Champions League: Gruppenphase 2011/12 in Bildern
In Dortmund war die Vorfreude riesig. Vor dem ersten Gruppenspiel präsentierten die Fans diese Choreographie
© Getty
1/14
In Dortmund war die Vorfreude riesig. Vor dem ersten Gruppenspiel präsentierten die Fans diese Choreographie
/de/sport/diashows/1112/champions-league/die-gruppenphase-in-bildern/cl-gruppenphase-in-bildern-fc-bayern-muenchen-borussia-dortmund-bayer-leverkusen.html
Der FC Arsenal war für die Dortmunder allerdings ebenso wie hier Per Mertesacker für Lucas Barrios eine Nummer zu groß
© Getty
2/14
Der FC Arsenal war für die Dortmunder allerdings ebenso wie hier Per Mertesacker für Lucas Barrios eine Nummer zu groß
/de/sport/diashows/1112/champions-league/die-gruppenphase-in-bildern/cl-gruppenphase-in-bildern-fc-bayern-muenchen-borussia-dortmund-bayer-leverkusen,seite=2.html
Jürgen Klopps Jungs zahlten in ihrer Gruppe Lehrgeld. Das 2:3 gegen Marseille am letzten Spieltag war symptomatisch
© Getty
3/14
Jürgen Klopps Jungs zahlten in ihrer Gruppe Lehrgeld. Das 2:3 gegen Marseille am letzten Spieltag war symptomatisch
/de/sport/diashows/1112/champions-league/die-gruppenphase-in-bildern/cl-gruppenphase-in-bildern-fc-bayern-muenchen-borussia-dortmund-bayer-leverkusen,seite=3.html
Philipp Lahm und Edin Dzeko rutschten beim Hinspiel noch synchron über den Platz. Am Ende blieb City hängen
© Getty
4/14
Philipp Lahm und Edin Dzeko rutschten beim Hinspiel noch synchron über den Platz. Am Ende blieb City hängen
/de/sport/diashows/1112/champions-league/die-gruppenphase-in-bildern/cl-gruppenphase-in-bildern-fc-bayern-muenchen-borussia-dortmund-bayer-leverkusen,seite=4.html
In Gruppe A ließ Bayern seine Muskeln spielen. Für Franck Ribery war das Spiel gegen Villarreal nur ein besseres Workout
© Getty
5/14
In Gruppe A ließ Bayern seine Muskeln spielen. Für Franck Ribery war das Spiel gegen Villarreal nur ein besseres Workout
/de/sport/diashows/1112/champions-league/die-gruppenphase-in-bildern/cl-gruppenphase-in-bildern-fc-bayern-muenchen-borussia-dortmund-bayer-leverkusen,seite=5.html
Wehrmutstropfen einer starken Vorrunde der Bayern war Schweinsteigers Schlüsselbeinbruch gegen Neapel
© Getty
6/14
Wehrmutstropfen einer starken Vorrunde der Bayern war Schweinsteigers Schlüsselbeinbruch gegen Neapel
/de/sport/diashows/1112/champions-league/die-gruppenphase-in-bildern/cl-gruppenphase-in-bildern-fc-bayern-muenchen-borussia-dortmund-bayer-leverkusen,seite=6.html
"Why always me?" Mario Balotelli strich als Tabellenführer der Premier League überraschend schon in der Gruppenphase die Segel
© Getty
7/14
"Why always me?" Mario Balotelli strich als Tabellenführer der Premier League überraschend schon in der Gruppenphase die Segel
/de/sport/diashows/1112/champions-league/die-gruppenphase-in-bildern/cl-gruppenphase-in-bildern-fc-bayern-muenchen-borussia-dortmund-bayer-leverkusen,seite=7.html
Stefan Kießling und seine Leverkusener arbeiteten sich dagegen über den FC Valencia ins Achtelfinale vor
© Getty
8/14
Stefan Kießling und seine Leverkusener arbeiteten sich dagegen über den FC Valencia ins Achtelfinale vor
/de/sport/diashows/1112/champions-league/die-gruppenphase-in-bildern/cl-gruppenphase-in-bildern-fc-bayern-muenchen-borussia-dortmund-bayer-leverkusen,seite=8.html
Auch Didier Drogba verlor mit dem FC Chelsea überraschend bei Bayer. Für den Gruppensieg reichte es dennoch
© Getty
9/14
Auch Didier Drogba verlor mit dem FC Chelsea überraschend bei Bayer. Für den Gruppensieg reichte es dennoch
/de/sport/diashows/1112/champions-league/die-gruppenphase-in-bildern/cl-gruppenphase-in-bildern-fc-bayern-muenchen-borussia-dortmund-bayer-leverkusen,seite=9.html
Jonas (M.) und seine Teamkollegen vom FC Valencia konnten mit dem 7:0 gegen Genk den höchsten Sieg der Gruppenphase feiern
© Getty
10/14
Jonas (M.) und seine Teamkollegen vom FC Valencia konnten mit dem 7:0 gegen Genk den höchsten Sieg der Gruppenphase feiern
/de/sport/diashows/1112/champions-league/die-gruppenphase-in-bildern/cl-gruppenphase-in-bildern-fc-bayern-muenchen-borussia-dortmund-bayer-leverkusen,seite=10.html
Dem FC Basel gelang die Sensation der Gruppenphase. Insgesamt vier Punkte holten die Schweizer gegen Manchester United
© Getty
11/14
Dem FC Basel gelang die Sensation der Gruppenphase. Insgesamt vier Punkte holten die Schweizer gegen Manchester United
/de/sport/diashows/1112/champions-league/die-gruppenphase-in-bildern/cl-gruppenphase-in-bildern-fc-bayern-muenchen-borussia-dortmund-bayer-leverkusen,seite=11.html
Lionel Messi musste bei Gegnern wie Pilsen und BATE noch nicht alles zeigen. Trotzdem gelangen ihm sechs Vorrunden-Treffer
© Getty
12/14
Lionel Messi musste bei Gegnern wie Pilsen und BATE noch nicht alles zeigen. Trotzdem gelangen ihm sechs Vorrunden-Treffer
/de/sport/diashows/1112/champions-league/die-gruppenphase-in-bildern/cl-gruppenphase-in-bildern-fc-bayern-muenchen-borussia-dortmund-bayer-leverkusen,seite=12.html
So oder so ähnlich sah der Kader des FC Barcelona im bedeutungslosen letzten Gruppenspiel gegen BATE Borissow aus
© Getty
13/14
So oder so ähnlich sah der Kader des FC Barcelona im bedeutungslosen letzten Gruppenspiel gegen BATE Borissow aus
/de/sport/diashows/1112/champions-league/die-gruppenphase-in-bildern/cl-gruppenphase-in-bildern-fc-bayern-muenchen-borussia-dortmund-bayer-leverkusen,seite=13.html
Real Madrid spazierte mit sechs Siegen in sechs Spielen durch Gruppe D. 18 Punkte und 19:2 Tore - nie war ein Team besser!
© Getty
14/14
Real Madrid spazierte mit sechs Siegen in sechs Spielen durch Gruppe D. 18 Punkte und 19:2 Tore - nie war ein Team besser!
/de/sport/diashows/1112/champions-league/die-gruppenphase-in-bildern/cl-gruppenphase-in-bildern-fc-bayern-muenchen-borussia-dortmund-bayer-leverkusen,seite=14.html
 

Ferguson weiß, wo der Schuh drückt. Gerade das Hinspiel gegen Basel im eigenen Stadion (3:3) liegt ihm immer noch schwer im Magen: "Da waren wir zu sorglos. Wir haben uns nicht gewehrt und das hat uns einiges gekostet."

Evra ist ähnlich selbstkritisch: "Vielleicht muss der eine oder andere von uns in den Spiegel gucken und sagen: Das hätte ich besser machen können."

Eine große Umstellung

Es ist nicht nur der Imageschaden, der teuer zu stehen kommen könnte. Die ganze Welt hat gesehen, dass selbst das stolze ManUnited verwundbar ist. Oder der finanzielle Aspekt: Das Achtelfinale ist in den Planungen einkalkuliert - nun muss für die finanziell weit weniger attraktive Europa League neu gerechnet werden. Aber vor allem ist es die immense Umstellung, die der "Abstieg" mit sich bringt und für Probleme sorgt.

"Wir kennen diesen Wettbewerb nicht. Wir müssen jetzt im Donnerstag-Sonntag-Takt immer spielen. Das gefällt uns nicht, aber wir müssen uns damit anfreunden", sagte Sir Alex. Den Kampf um die Meisterschaft macht dieser Zustand nicht einfacher, zumal United - sollte man in der Europa League weit kommen - wohl sehr oft auf die Ergebnisse der Titelkonkurrenten reagieren muss: viele Drucksituationen nicht ausgeschlossen.

Dann eben die Europa League gewinnen

Fergusons Truppe muss nun eine Trotzreaktion zeigen. "Wenn in Old Trafford das Licht angeht und die Champions-League-Musik ertönt - genau für diese Augenblicke leben wir", sagte Rio Ferdinand. "Wir sind jetzt raus, das ist enttäuschend. Aber wir spielen jetzt in der Europa League. Wir spielen keinen Wettbewerb, um Zweiter zu werden oder früh auszuscheiden."

Auch Evra, der die Europa League nicht ausstehen kann, versucht sich an Kampfansagen: "Ganz ehrlich, es fühlt sich wie ein Albtraum an, aber es ist die Realität. Wir wollen diesen Wettbewerb gewinnen."

Wer übrigens in England das Finale der Europa League in Bukarest am 9. Mai sehen will, muss Channel 5 einschalten. Die "Daily Mail" hat fürsorglicher Weise einen Programmguide für die United-Fans erstellt.

Champions League: Ergebnisse, Tabellen, Spielplan

Verrückte Spiele, Emotionen und Traumtore
2013: Borussia Dortmund - FC Bayern München - 1:2 (0:0) - Mandzukic und Robben erlösen den FCB, Heynckes lernt fliegen
© getty
1/21
2013: Borussia Dortmund - FC Bayern München - 1:2 (0:0) - Mandzukic und Robben erlösen den FCB, Heynckes lernt fliegen
/de/sport/diashows/0805/Fussball/Champions-League/final-historie/final-historie-in-bildern.html
2012: FC Bayern München - FC Chelsea 3:4 n.E. (0:0/1:1) - Drama dahoam: Drogba bringt die Blues ins Elfmeterschießen und verwandelt auch den entscheidenden Versuch
© Getty
2/21
2012: FC Bayern München - FC Chelsea 3:4 n.E. (0:0/1:1) - Drama dahoam: Drogba bringt die Blues ins Elfmeterschießen und verwandelt auch den entscheidenden Versuch
/de/sport/diashows/0805/Fussball/Champions-League/final-historie/final-historie-in-bildern,seite=2.html
2011: FC Barcelona - Manchester United 3:1 (1:1) - Wieder eine Messi-Show! Gerard Pique ist anschließend nicht mehr zu halten
© Getty
3/21
2011: FC Barcelona - Manchester United 3:1 (1:1) - Wieder eine Messi-Show! Gerard Pique ist anschließend nicht mehr zu halten
/de/sport/diashows/0805/Fussball/Champions-League/final-historie/final-historie-in-bildern,seite=3.html
2010: Inter Mailand - FC Bayern München 2:0 (1:0) - Ex-Bayer Lucio hält hinten die Null, vorne netzt Diego Milito zweimal ein
© Getty
4/21
2010: Inter Mailand - FC Bayern München 2:0 (1:0) - Ex-Bayer Lucio hält hinten die Null, vorne netzt Diego Milito zweimal ein
/de/sport/diashows/0805/Fussball/Champions-League/final-historie/final-historie-in-bildern,seite=4.html
2009: FC Barcelona - Manchester United 2:0 (1:0) - Da kann Edwin van der Sar gucken, wie er will: Messi trifft per Kopf, Barca siegt
© Getty
5/21
2009: FC Barcelona - Manchester United 2:0 (1:0) - Da kann Edwin van der Sar gucken, wie er will: Messi trifft per Kopf, Barca siegt
/de/sport/diashows/0805/Fussball/Champions-League/final-historie/final-historie-in-bildern,seite=5.html
2008: Manchester United - FC Chelsea 6:5 i.E. (1:1, 1:1) - Wieder nur Zweiter! Michael Ballack und der FC Chelsea unterliegen ManUtd im Elfmeterschießen
© Getty
6/21
2008: Manchester United - FC Chelsea 6:5 i.E. (1:1, 1:1) - Wieder nur Zweiter! Michael Ballack und der FC Chelsea unterliegen ManUtd im Elfmeterschießen
/de/sport/diashows/0805/Fussball/Champions-League/final-historie/final-historie-in-bildern,seite=6.html
2007: AC Mailand - FC Liverpool 2:1 (1:0) - Pippo Inzaghi schenkt Reina zwei Tore ein, Milan gelingt die Revanche für 2005
© Getty
7/21
2007: AC Mailand - FC Liverpool 2:1 (1:0) - Pippo Inzaghi schenkt Reina zwei Tore ein, Milan gelingt die Revanche für 2005
/de/sport/diashows/0805/Fussball/Champions-League/final-historie/final-historie-in-bildern,seite=7.html
2006: FC Barcelona - Arsenal London 2:1 (0:1) - Barcelona kauft Arsenal den Schneid ab und dreht das Spiel dank Eto'o und Belletti
© Getty
8/21
2006: FC Barcelona - Arsenal London 2:1 (0:1) - Barcelona kauft Arsenal den Schneid ab und dreht das Spiel dank Eto'o und Belletti
/de/sport/diashows/0805/Fussball/Champions-League/final-historie/final-historie-in-bildern,seite=8.html
2005: AC Mailand - FC Liverpool 2:3 i.E. (3:0, 3:3) - Der FC Liverpool dreht in einem Wahnsinns-Finale noch einen 0:3-Rückstand
© Getty
9/21
2005: AC Mailand - FC Liverpool 2:3 i.E. (3:0, 3:3) - Der FC Liverpool dreht in einem Wahnsinns-Finale noch einen 0:3-Rückstand
/de/sport/diashows/0805/Fussball/Champions-League/final-historie/final-historie-in-bildern,seite=9.html
2004: AS Monaco - FC Porto 0:3 (0:1) - Mourinhos FC Porto holt sich im Überraschungs-Finale in der Arena auf Schalke die Trophäe
© Getty
10/21
2004: AS Monaco - FC Porto 0:3 (0:1) - Mourinhos FC Porto holt sich im Überraschungs-Finale in der Arena auf Schalke die Trophäe
/de/sport/diashows/0805/Fussball/Champions-League/final-historie/final-historie-in-bildern,seite=10.html
2003: Juventus Turin - AC Mailand 2:3 i.E. (0:0, 0:0) - Juve zeigt Nerven vom Punkt - Schewtschenko trifft gegen Buffon zum Sieg
© Getty
11/21
2003: Juventus Turin - AC Mailand 2:3 i.E. (0:0, 0:0) - Juve zeigt Nerven vom Punkt - Schewtschenko trifft gegen Buffon zum Sieg
/de/sport/diashows/0805/Fussball/Champions-League/final-historie/final-historie-in-bildern,seite=11.html
2002: Bayer Leverkusen - Real Madrid 1:2 (1:2) - Ein Volley-Schuss von Zidane reißt Bayer noch vor der Pause aus den Titelträumen
© Getty
12/21
2002: Bayer Leverkusen - Real Madrid 1:2 (1:2) - Ein Volley-Schuss von Zidane reißt Bayer noch vor der Pause aus den Titelträumen
/de/sport/diashows/0805/Fussball/Champions-League/final-historie/final-historie-in-bildern,seite=12.html
2001: FC Bayern - FC Valencia 5:4 i.E. (0:1, 1:1) - Der Titan wird zum Helden des Spiels und hält drei Elfer. Rehabilitation für 1999
© Getty
13/21
2001: FC Bayern - FC Valencia 5:4 i.E. (0:1, 1:1) - Der Titan wird zum Helden des Spiels und hält drei Elfer. Rehabilitation für 1999
/de/sport/diashows/0805/Fussball/Champions-League/final-historie/final-historie-in-bildern,seite=13.html
2000: Real Madrid - FC Valencia 3:0 (1:0) - Real entscheidet das spanische Duell für sich und feiert anschließend königlich
© Getty
14/21
2000: Real Madrid - FC Valencia 3:0 (1:0) - Real entscheidet das spanische Duell für sich und feiert anschließend königlich
/de/sport/diashows/0805/Fussball/Champions-League/final-historie/final-historie-in-bildern,seite=14.html
1999: Manchester United - FC Bayern 2:1 (0:1) - Zwei Tore in der Nachspielzeit für United - die Bayern sind am Boden
© Getty
15/21
1999: Manchester United - FC Bayern 2:1 (0:1) - Zwei Tore in der Nachspielzeit für United - die Bayern sind am Boden
/de/sport/diashows/0805/Fussball/Champions-League/final-historie/final-historie-in-bildern,seite=15.html
1998: Real Madrid - Juventus Turin 1:0 (0:0) - Pedrag Mijatovic erzielt in der 66. Minute das goldene Tor für Real
© Getty
16/21
1998: Real Madrid - Juventus Turin 1:0 (0:0) - Pedrag Mijatovic erzielt in der 66. Minute das goldene Tor für Real
/de/sport/diashows/0805/Fussball/Champions-League/final-historie/final-historie-in-bildern,seite=16.html
1997: Bor. Dortmund - Juventus Turin 3:1 (2:0) - Karl-Heinz Riedle bringt den BVB mit zwei Toren auf die Siegerstraße
© Getty
17/21
1997: Bor. Dortmund - Juventus Turin 3:1 (2:0) - Karl-Heinz Riedle bringt den BVB mit zwei Toren auf die Siegerstraße
/de/sport/diashows/0805/Fussball/Champions-League/final-historie/final-historie-in-bildern,seite=17.html
1996: Juventus Turin - Ajax Amsterdam 4:2 i.E. (1:1, 1:1) - Nach einem echten Thriller im Finale siegt Juve im Elfmeterschießen
© Getty
18/21
1996: Juventus Turin - Ajax Amsterdam 4:2 i.E. (1:1, 1:1) - Nach einem echten Thriller im Finale siegt Juve im Elfmeterschießen
/de/sport/diashows/0805/Fussball/Champions-League/final-historie/final-historie-in-bildern,seite=18.html
1995: AC Mailand - Ajax Amsterdam 0:1 (0:0) - Im Finale von Wien schießt der damals 19-jährige Patrick Kluivert Ajax zum Titel
© Getty
19/21
1995: AC Mailand - Ajax Amsterdam 0:1 (0:0) - Im Finale von Wien schießt der damals 19-jährige Patrick Kluivert Ajax zum Titel
/de/sport/diashows/0805/Fussball/Champions-League/final-historie/final-historie-in-bildern,seite=19.html
1994: AC Mailand - FC Barcelona 4:0 (2:0) - Daniele Massaro beschert Milan mit zwei Toren einen furiosen Sieg in Athen
© Getty
20/21
1994: AC Mailand - FC Barcelona 4:0 (2:0) - Daniele Massaro beschert Milan mit zwei Toren einen furiosen Sieg in Athen
/de/sport/diashows/0805/Fussball/Champions-League/final-historie/final-historie-in-bildern,seite=20.html
1993: Olympique Marseille - AC Mailand 1:0 (1:0) - Kurz vor der Halbzeit (44. Minute) schießt Boli das entscheidende Tor für OM
© Imago
21/21
1993: Olympique Marseille - AC Mailand 1:0 (1:0) - Kurz vor der Halbzeit (44. Minute) schießt Boli das entscheidende Tor für OM
/de/sport/diashows/0805/Fussball/Champions-League/final-historie/final-historie-in-bildern,seite=21.html
 

Fatih Demireli

Diskutieren Drucken Startseite
2. November
1. November

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.