Fussball

Real feiert Schützenfest - Napoli schlägt City

SID
Jose Callejon traf bei Real Madrids 6:2-Sieg in Zagreb doppelt
© Getty

Am 5. Spieltag der Champions-League-Gruppenphase feiert Real Madrid einen spektakulären Kantersieg gegen Zagreb. Inter und ManUtd lassen Punkte liegen, die Red Devils müssen sogar ums Weiterkommen zittern. Napoli schlägt ManCity und Basel wahrt die Chance aufs Achtelfinale.

Real Madrid und Inter Mailand haben wie der deutsche Fußball-Rekordmeister Bayern München vorzeitig als Gruppensieger das Achtelfinale der Champions League erreicht, Manchester United muss dagegen um den Einzug in die Runde der letzten 16 bangen.

Real, das sich bereits vor dem 5. Spieltag qualifiziert hatte, fegte das noch punktlose Team von Dinamo Zagreb mit 6:2 (4:0) aus dem Bernabeu-Stadion.

Inter reichte beim türkischen Klub Trabzonspor ein schmeichelhaftes 1:1 (1:1), um Platz eins in Gruppe B zu sichern. Benfica Lissabon kann nach dem 2:2 (1:1) bei ManUnited ebenfalls für das Achtelfinale planen.

Feuerwerk der Königlichen

In Madrid legten die Königlichen, bei denen der frühere Dortmunder Nuri Sahin sein Startelf-Debüt feierte, los wie die Feuerwehr. Karim Benzema (2./66.), Jose Callejon (6./49.) und Gonzalo Higuaín (9.) sorgten für die schnellste 3:0-Führung in der Geschichte der Königklasse.

Mesut Özil (20.), der bereits das 1:0 vorbereitet hatte, erhöhte mit seinem ersten Treffer im laufenden Wettbewerb auf 4:0 und wurde zur zweiten Halbzeit durch den früheren Bayern-Spieler Hamit Altintop ersetzt.

Wer kommt weiter, wer scheidet aus? Jetzt im Tabellenrechner tippen!

Özils Nationalmannschaftskollege Sami Khedira wurde ebenso wie der portugiesische Superstar Cristiano Ronaldo und Weltmeister-Torwart Iker Casillas auf der Bank geschont.

Nach fünf Siegen ist Real in der Gruppe D mit der maximalen Ausbeute von 15 Punkten nicht mehr von der Spitze zu verdrängen. Olympique Lyon und Ajax Amsterdam trennten sich 0:0 und liefern sich am letzten Spieltag ein Fernduell um Platz zwei.

Manchester United nur remis

In Gruppe B machte derweil der französische Titelträger OSC Lille einen großen Schritt Richtung Achtelfinale. Das Team um den früheren Hamburger David Rozehnal gewann bei ZSKA Moskau mit 2:0 (0:0) und hat damit ebenso wie der russische Vizemeister fünf Punkte auf dem Konto.

Im abschließenden Gruppenspiel am 7. Dezember kann Lille mit einem Sieg im Heimspiel gegen Trabzonspor aus eigener Kraft Platz zwei sichern.

Manchester Uniteds Teammanager Sir Alex Ferguson musste beim 2:2 gegen Benfica Lissabon auf seinen angeschlagenen Top-Stürmer Wayne Rooney verzichten.

Ein Eigentor von Phil Jones (3.) hatte die Portugiesen früh in Führung gebracht. Nach den Treffern durch den früheren Leverkusener Dimitar Berbatow (29.) und Darren Fletcher(58.) traf Pablo Aimar (60.) zum Ausgleich.

Napoli schlägt ManCity

Der Schweizer Meister FC Basel darf nach dem knappen 3:2 (3:0)-Erfolg bei Otelul Galati weiter auf das Achtelfinale hoffen. Das Team des deutschen Trainers Heiko Vogel, der am Montag seinen 36. Geburtstag feierte, trifft am letzten Spieltag im direkten Duell auf ManUnited.

Auch für Uniteds Stadtrivalen City gab es keinen Grund zum Jubel. Nach der 1:2 (1:1)-Niederlage beim SSC Neapel muss der Spitzenreiter der Premier League im letzten Spiel gegen Gruppensieger Bayern München unbedingt gewinnen, um noch eine Chance aufs Achtelfinale zu haben.

Neapel kann mit einem Sieg beim FC Villarreal, der nach dem 1:3 in München weiter punktlos ist, Platz zwei sichern.

Alle Ergebnisse und Tabellen im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung