Franz Beckenbauer zügelt Euphorie

Bayern nicht auf Augenhöhe mit Barca

SID
Donnerstag, 29.09.2011 | 11:59 Uhr
Franz Beckenbauer sieht den FC Bayern auf einem guten Weg aber noch nicht an der Spitze
© Getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Primera División
Leganes -
Alaves
First Division A
Lüttich -
Zulte Waregem
Ligue 1
Metz -
Monaco
Championship
Burton Albion -
Birmingham
Primera División
Valencia -
Las Palmas
J1 League
Gamba -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
West Ham -
FC Southampton
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
Deportivo -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia

Die Fachwelt schwärmt, die Fans sind begeistert, doch Ehrepräsident Franz Beckenbauer sieht Rekordmeister Bayern München noch nicht auf dem Niveau der Creme de la Creme des europäischen Vereinsfußballs.

Die Münchner stünden "sicher noch nicht auf Augenhöhe mit dem FC Barcelona. Das wäre übertrieben", schrieb Beckenbauer in seiner Kolumne für die "Bild"-Zeitung. Ähnlich äußerte er sich auch bei TV-Sender "Sat.1". Barca, Real Madrid oder Manchester United hätten dem FC Bayern allesamt etwas voraus, meinte der "Kaiser" dort - den mehrmaligen Gewinn der Champions League.

Während die Bayern den Henkelpott nach der Neugründung des Wettbewerbs nur 2001 gewinnen konnten, sicherten sich die genannten Klubs den Pokal allesamt mindestens zweimal. ManUnited triumphierte 1999 gegen die Bayern und erneut 2008, Madrid war 1998 mit dem aktuellen Bayern-Coach Jupp Heynckes sowie 2000 und 2002 erfolgreich, Barcelona holte den Cup 2006, 2009 und 2011, "während wir uns da bescheiden zurückgehalten haben", wie Beckenbauer betonte.

Positive Entwicklung bei Bayern zu erkennen

Dennoch nannte er die Entwicklung seiner Münchner "beeindruckend. Die Bayern sind auf einem guten Weg, der noch lange nicht zu Ende ist."

Vor allem Franck Ribery ("wie wachgeküsst") und Bastian Schweinsteiger haben es Beckenbauer angetan. "So stellt man sich einen Kapitän vor. Ob er die Binde trägt oder nicht", sagte er über Schweinsteiger.

Zum starken Auftritt der Bayern beim 2:0 in der Champions League gegen Manchester City gab Beckenbauer zu bedenken, dass das Team aus England keine große Mannschaft sei wie Barcelona, ManUnited oder Real Madrid.

Der 2. Spieltag der Champions League im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung