FC Bayern: ManCity droht in den CL-Playoffs

SID
Montag, 16.05.2011 | 14:31 Uhr
Bayern München schloss die Saison nur auf Rang drei ab und wartet nun auf mögliche Quali-Gegner
© Getty
Advertisement
International Champions Cup
Sa21.07.
Topspiele im Livestream: FCB - PSG und BVB - Liverpool
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
1. FC Köln
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
TSG Hoffenheim -
QPR
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
Club Friendlies
Inter Mailand -
Zenit
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid

Bayern München muss in der Qualifikation zur Champions League mit einem namhaften Gegner rechnen. Bayern ist als Tabellendritter der Bundesliga automatisch für die Playoffs qualifiziert.

Bayern München muss in den Playoffs zur Champions League mit einem namhaften Gegner rechnen - allerdings auch noch ein Weilchen warten. Der deutsche Rekordmeister ist als Tabellendritter der Bundesliga automatisch für die Playoffs qualifiziert, er wird zudem als Mannschaft mit dem besten UEFA-Klub-Koeffizienten für die letzte Runde vor der Gruppenphase gesetzt.

Die fünf möglichen Kontrahenten der Münchner werden aber erst nach der dritten und letzten Qualifikationsrunde (26./27. Juli und 2./3. August) feststehen.

Neben dem FC Bayern ist für die Playoff-Begegnungen am 17./18. und 24./25. August bereits der FC Villarreal (4. in Spanien) fest qualifiziert. Einen Startplatz erhält darüber hinaus der Viertplatzierte aus Italien (Udinese Calcio oder Lazio Rom) sowie der Dritte aus Frankreich (voraussichtlich Olympique Lyon oder Paris St. Germain).

Olympique Lyon kein Gegner

Zu diesen fünf Klubs, von denen zunächst nur die Bayern, Villarreal und Lyon gesetzt wären, kommen die fünf siegreichen Mannschaften aus der dritten Qualifikationsrunde.

Auf den FC Villarreal kann der FC Bayern in den Play-offs also nicht treffen, auch nicht auf Lyon, sollte der einstige Serienmeister Dritter in Frankreich werden. Beide gehören aufgrund ihres hohen UEFA-Koeffizienten auf jeden Fall zu den besten fünf Mannschaften der Playoff-Runde.

Gesetzt werden könnten danach entsprechend der UEFA-Rangliste auch die Vizemeister Benfica Lissabon (Portugal) und Dynamo Kiew (Ukraine). Dazu müssten beide allerdings zunächst die dritte Runde der Qualifikation überstehen.

Panathinaikos oder die Rangers?

Sollten neben Lyon in der Tat Lissabon und Kiew in die Playoffs einziehen und somit gesetzt werden, kämen als Gegner des FC Bayern Panathinaikos Athen und die Glasgow Rangers infrage - der schottische Meister muss jedoch bereits in der zweiten Quali-Runde antreten.

Weitere Mannschaften, die zunächst in der dritten Quali-Runde spielen und den Münchnern danach zugelost werden könnten, sind der FC Kopenhagen sowie Fenerbahce Istanbul oder Trabzonspor - die beiden Vereine machen die türkische Meisterschaft sowie Rang zwei unter sich aus.

Auch Paris St. Germain wäre, sollte es als Dritter in Frankreich die Playoffs erreichen, nicht automatisch gesetzt. Und sogar noch hinter Paris, Kopenhagen und Fenerbahce folgt in der UEFA-Koeffizienten-Rangliste das vom FC Bayern als möglicher Gegner so gefürchtete Manchester City.

Sollten die Engländer Vierter der Premier League werden, wären sie für die Playoffs automatisch qualifiziert - aber derzeit nicht gesetzt. ManCity kann aber noch den FC Arsenal überholen und Dritter werden. Dann müsste Arsenal in die Playoffs - ein Vorteil für die Bayern. Arsenal wäre gesetzt und könnte nicht auf die Münchner treffen.

Dies gilt nicht für den italienischen Vertreter in den Playoffs: Beide Klubs - Udinese und Lazio -, die noch um Platz vier in Italien kämpfen, sind potenzielle Bayern-Gegner.

Der Kader des FC Bayern

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung