Felix Magath vom Schalke-Triumph überrascht

SID
Mittwoch, 06.04.2011 | 11:16 Uhr
Inzwischen beim VfL Wolfsburg auf der Bank: Felix Magath (r.) und sein Co-Trainer Bernd Hollerbach
© Getty
Advertisement
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Schalkes Ex-Coach Felix Magath hat mit der starken Vorstellung der Königsblauen im Viertelfinal-Hinspiel der Champions-League bei Inter Mailand (5:2) am Dienstag nicht gerechnet.

Schalkes Ex-Coach Felix Magath hat mit der überragenden Vorstellung der Königsblauen im Viertelfinal-Hinspiel der Fußball-Champions-League bei Titelverteidiger Inter Mailand (5:2) am Dienstag nicht gerechnet.

"Ich habe schon vor dem Spiel den Einzug ins Halbfinale für realistisch gehalten. Dass die Schalker die Sache schon im Hinspiel klarmachen, hat mich dann aber doch überrascht", sagte der neue Wolfsburger Cheftrainer in der Donnerstagsausgabe der Tageszeitung "Die Welt" .

Der 57-Jährige hat sich das Spiel nach eigener Aussage "im Fernsehen angeschaut, aber nur teilweise". Schalke hatte vor drei Wochen die Trennung vom umstrittenen Trainer-Manager Magath vollzogen.

Spielbericht: Inter Mailand - FC Schalke 04

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung