CL-Viertelfinale: Donezk - Barcelona

Luiz Adriano: "Wieso nicht 4:0?"

SID
Dienstag, 12.04.2011 | 09:37 Uhr
Schachtjors Stürmer Luiz Adriano (r.) ist vom Weiterkommen seines Teams überzeugt
© Getty
Advertisement
Premier League
Sa18:30
Liverpool - Chelsea - Der Kampf um die CL-Plätze
A-League
FC Sydney -
Brisbane
Primera División
Alaves -
Eibar
Championship
Barnsley -
Leeds
Serie A
Bologna -
Sampdoria
Championship
Norwich -
Preston
Primera División
Real Madrid -
Malaga
Ligue 1
Rennes -
Nantes
Serie A
Chievo Verona -
SPAL
Serie A
Sassuolo -
Hellas Verona
Premier League
Liverpool -
Chelsea
Primera División
Real Betis -
Girona
Championship
Sheffield Utd -
Birmingham
Ligue 1
Caen -
Bordeaux
Ligue 1
Dijon -
Toulouse
Ligue 1
Metz -
Amiens
Ligue 1
Montpellier -
Lille
Ligue 1
Troyes -
Angers
Premier League
Tottenham -
West Bromwich (DELAYED)
Primera División
Levante -
Atletico Madrid
Premier League
Swansea -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Crystal Palace -
Stoke (DELAYED)
Premier League
Man United -
Brighton (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Watford (DELAYED)
J1 League
Cerezo Osaka -
Kobe
J1 League
Kashima -
Kashiwa
Primera División
La Coruna -
Bilbao
Eredivisie
Excelsior -
PSV
Premier League
Southampton -
Everton
Super Liga
Cukaricki -
Roter Stern
Ligue 1
Nizza -
Lyon
Serie A
Genua -
AS Rom
Serie A
AC Mailand -
FC Turin
Serie A
Udinese -
Neapel
Primera División
Real Sociedad -
Las Palmas
Ligue 1
Marseille -
Guingamp
Premier League
Huddersfield -
Man City
Serie A
Lazio -
Florenz
Primera División
Villarreal -
Sevilla
Premier League
Burnley -
Arsenal (DELAYED)
First Division A
Brügge -
Zulte-Waregem
Primera División
Valencia -
Barcelona
Serie A
Juventus -
Crotone
Ligue 1
Monaco -
PSG
Primeira Liga
Benfica -
Setubal
Superliga
River Plate -
Newell's Old Boys
Premier League
Spartak Moskau -
Zenit
Serie A
Atalanta -
Benevento
Championship
QPR -
Brentford
Primera División
Espanyol -
Getafe
Ligue 1
Amiens -
Dijon
Ligue 1
Straßburg -
Caen
Coppa Italia
Sampdoria -
Pescara
Ligue 1
Bordeaux -
St. Etienne
Premier League
Watford -
Man United
Copa del Rey
Real Madrid -
Fuenlabrada
Premier League
Brighton -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
West Bromwich -
Newcastle (DELAYED)
Premier League
Leicester -
Tottenham (DELAYED)
Copa Sudamericana
Independiente -
Libertad
Coppa Italia
Chievo Verona -
Hellas Verona
Ligue 1
Angers -
Rennes
Ligue 1
Guingamp -
Montpellier
Ligue 1
Lyon -
Lille
Ligue 1
Metz -
Marseille
Ligue 1
Nantes -
Monaco
Ligue 1
Toulouse -
Nizza
Copa del Rey
Barcelona -
Murcia
Premiership
Rangers -
Aberdeen
Cup
Anderlecht -
Lüttich
Ligue 1
PSG -
Troyes
Premier League
Stoke -
Liverpool
Copa del Rey
Atletico Madrid -
Elche
Premier League
Bournemouth -
Burnley (DELAYED)
Premier League
Arsenal -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
Man City -
Southampton (DELAYED)
Premier League
Everton -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Chelsea -
Swansea (DELAYED)
Copa Libertadores
Lanus -
Gremio
Indian Super League
Goa -
Bengaluru
Copa del Rey
Villarreal -
Ponferradina
Cup
Zulte-Waregem -
Brügge
Coppa Italia
Genua -
Crotone
Indian Super League
Jamshedpur -
Kalkutta
Serie A
AS Rom -
SPAL
Primeira Liga
Sporting -
Belenenses
Ligue 1
Dijon -
Bordeaux
Serie A
Neapel -
Juventus
Championship
Leeds -
Aston Villa
Primera División
Malaga -
Levante
Primeira Liga
Porto -
Benfica
J1 League
Iwata -
Kashima
J1 League
Kobe -
Shimizu
A-League
Newcastle -
Melbourne City
Primera División
Barcelona -
Celta Vigo
Premier League
Chelsea -
Newcastle
Premier League
Lok Moskau -
Kasan
Premier League
Brighton -
Liverpool
Championship
Millwall -
Sheffield Utd
Primera División
Atletico Madrid -
Real Sociedad
Ligue 1
Straßburg -
PSG
Premier League
Arsenal -
Man United
Primera División
Sevilla -
La Coruna
Championship
Bristol City -
Middlesbrough
Ligue 1
Lille -
Toulouse
Ligue 1
Monaco -
Angers
Ligue 1
Nizza -
Metz
Ligue 1
Rennes -
Amiens
Ligue 1
Troyes -
Guingamp
Premier League
Watford -
Tottenham (DELAYED)
Eredivisie
Feyenoord -
Vitesse
Primera División
Bilbao -
Real Madrid
Serie A
FC Turin -
Atalanta
Premier League
Leicester -
Burnley (Delayed)
Premier League
Everton -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
Stoke -
Swansea (Delayed)
Premier League
West Brom -
Crystal Palace (DELAYED)
Primera División
Leganes -
Villarreal
Serie A
Benevento -
AC Mailand
Premiership
Aberdeen -
Rangers
Eredivisie
PSV -
Sparta
Premier League
Bournemouth -
Southampton
Ligue 1
St. Etienne -
Nantes
Serie A
Bologna -
Cagliari
Serie A
Florenz -
Sassuolo
Serie A
Inter Mailand -
Chievo Verona
Primera División
Getafe -
Valencia
Ligue 1
Caen -
Lyon
Premier League
Man City -
West Ham
1. HNL
Dinamo Zagreb -
Inter Zapresic
Primera División
Eibar -
Espanyol
First Division A
Zulte-Waregem -
Gent
Primera División
Las Palmas -
Real Betis
Serie A
Sampdoria -
Lazio
Ligue 1
Montpellier -
Marseille
Superliga
Boca Juniors -
Arsenal
Serie A
Crotone -
Udinese
Championship
Birmingham -
Wolverhampton
Primera División
Girona -
Alaves
Serie A
Hellas Verona -
Genua
FIFA Club World Cup
Al Jazira -
Auckland City
Indian Super League
Chennai -
Kalkutta
Indian Super League
NorthEast Utd -
Bengaluru
Ligue 1
Bordeaux -
Strasbourg
Championship
Sheffield Utd -
Bristol City
Primera División
Alaves -
Las Palmas

Der Einzug ins Halbfinale ist dem FC Barcelona nach dem 5:1-Hinspielsieg gegen Schachtjor Donezk kaum noch zu nehmen. Entsprechend locker bereiteten sich die Katalanen auf das Rückspiel (20.30 Uhr im LIVE-TICKER) vor - unter anderem mit einem Spaßtraining mit Teeniestar Justin Bieber.

Der schmächtige Teenager im türkisfarbenen Trainingsanzug gab sein Bestes, doch seine Linksschüsse verfehlten immer wieder das Tor. Der offensichtlich nur mit wenig Fußball-Talent gesegnete Trainingsgast des FC Barcelona war kein Geringerer als Popstar Justin Bieber.

Dass der 17-Jährige bei seinem Lieblingsklub mitkicken durfte, passte zur Stimmung der Katalanen vor dem Viertelfinal-Rückspiel der Champions League am Dienstag beim ukrainischen Meister Schachtjor Donezk.

Clasico schon im Kopf

Keiner zweifelt nach dem 5:1 im Hinspiel an ein Weiterkommen, die Gedanken gehören bereits dem Clasico vier Tage später bei Real Madrid.

"Wir werden unseren Stil nicht ändern und plötzlich anfangen, knallhart zu verteidigen", sagte Stürmer Pedro: "Wir werden wie immer angreifen und versuchen, Tore zu erzielen."

Tore gegen Donezk würden auch das Selbstvertrauen für die Ligapartie gegen den Erzrivalen aus Madrid stärken. "Da haben wir die einmalige Möglichkeit für einen entscheidenden Schritt Richtung Meisterschaft", sagte Barca-Coach Pep Guardiola.

Vier Tage nach dem Liga-Rückspiel stehen sich beide spanischen Top-Teams im Pokalfinale erneut gegenüber, und auch im Halbfinale der Champions League spricht alles für ein Duell dieser beiden Giganten.

Vierter Halbfinaleinzug in Folge möglich

Zuvor müssen die Katalanen aber erst noch durch die Tür gehen, die sie im Hinspiel sperrangelweit geöffnet hatten.

Dass Barca zum vierten Mal in Folge den Sprung unter die besten vier Teams Europas schafft, daran zweifelt nicht einmal mehr der Gegner.

Schachtjor-Trainer Mircea Lucescu will zu allererst ein erneutes Debakel verhindern, zumal sein Team die Generalprobe in der Liga 0:1 gegen Obolon Kiew verpatzte. "Am Dienstag müssen wir mit unseren Gedanken wieder bei unserem Job sein, ansonsten kann es übel für uns werden", sagte der Rumäne.

Schachtjor heimstark im Europacup

Stürmer Luiz Adriano ist anders als sein Trainer hoffnungsvoll, dass die Sensation gelingt: "Wir wollen gegen Barcelona im Rückspiel nicht nur gewinnen, sondern auch die nächste Runde erreichen. Das ist alles was wir wollen. Wo ist der Sinn daran zu spielen, wenn wir das Halbfinale schon aufgeben hätten?", sagte der Brasilianer bei "Sport".

Adriano hält ein Weiterkommen durchaus für möglich und macht folgende Rechnung auf: "Barcelona hat uns zu Hause 5:1 besiegt, wieso sollten wie sie also nicht 4:0 schlagen? Wir haben 3:0 gegen den AS Rom gewonnen und wir brauchen nur ein Tor mehr. Es sind immer noch 90 Minuten zu spielen und unsere Mannschaft ist sich sicher, dass wir weiterkommen können."

Hoffnung schöpft der ukrainische Tabellenführer aus seiner Heimstärke im Europacup. Dort ist das Team seit 15 Spielen im heimischen Stadion ungeschlagen.

Zudem tat sich Barcelona in der Königsklasse auswärts zuletzt schwer, nur eins der vergangenen sieben Partien in der Fremde konnte der dreimalige Champions-League-Sieger gewinnen.

Das Viertelfinale im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung