UEFA reduziert Strafmaß gegen Mourinho

SID
Montag, 06.12.2010 | 20:14 Uhr
Jose Mourinho muss nur ein Spiel auf der Tribüne verfolgen
© sid
Advertisement
NBA
Do24.05.
Erlebe alle Spiele der Conference Finals live!
Allsvenskan
Häcken -
AIK
Ligue 1
AC Ajaccio -
Toulouse
Serie B
Bari -
Cittadella
Championship
Aston Villa -
Fulham
Allsvenskan
Malmö -
Dalkurd
League One
Rotherham -
Shrewsbury
Serie B
Venedig -
Perugia
Ligue 1
Toulouse -
AC Ajaccio
League Two
Coventry -
Exeter
Friendlies
Portugal -
Tunesien
Friendlies
Argentinien -
Haiti
Friendlies
England -
Nigeria
Friendlies
Brasilien -
Kroatien

Die Strafe gegen Real Madrids Trainer Jose Mourinho ist reduziert worden. Auf Entscheidung der UEFA muss der Portugiese nur ein Spiel aussetzen und lediglich 30.000 Euro zahlen.

Die Europäische Fußball-Union (UEFA) hat das Strafmaß gegen Real Madrids Startrainer Jose Mourinho reduziert. Die Sperre des Portugiesen wurde nach den Vorkommnissen im Champions-League-Spiel bei Ajax Amsterdam (4:0) auf ein Spiel reduziert.

Gleichzeitig wurde die Geldstrafe für Mourinho um 10.000 auf 30.000 Euro gekürzt. Gleiches gilt für die Vereinsstrafe gegen Real, die von 120.000 auf 100.000 Euro heruntergesetzt wurde.

Grund für die Strafen waren die Gelb-Roten Karten, die Xabi Alonso und Sergio Ramos in den letzten Minuten beim 4:0-Sieg mit Spielverzögerungen provoziert hatten. Mourinho soll die Anweisung dazu angeblich über Ersatztorwart Jerzy Dudek und Stammkeeper Iker Casillas weitergegeben haben, damit seine beiden Schützlinge im unbedeutenden letzten Gruppenspiel gegen AJ Auxerre und nicht im Achtelfinale gesperrt sind.

Kein Protest gegen Barcas Sieg in Osasuna

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung