Kein guter Tag für die Auswärtsteams

Von SPOX
Mittwoch, 20.10.2010 | 23:31 Uhr
Dejan Stankovic (M.) traf in der 14. Minute zum 2:0 für Inter Mailand
© Getty
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Samuel Eto'o trifft doppelt, Tottenhams Gareth Bale gleich dreifach. Dennoch machte am Ende Titelverteidiger Inter Mailand einen großen Schritt Richtung Achtelfinale. Der FC Barcelona schlägt den FC Kopenhagen durch zwei Messi-Treffer, Manchester United müht sich gegen Bursaspor zum Sieg.

Gruppe A

Gruppe A: Ergebnisse und Tabelle

Twente Enschede - Werder Bremen

Tore: 1:0 Janssen (75.), Arnautovic (80.)

Ballbesitz: 53:47 Torschüsse: 6:5 Ecken: 5:5

Spieler des Spiels: Wesley

SPOX-Analyse: Das Warten geht weiter

Inter Mailand - Tottenham Hotspur

Tore: 1:0 Zanetti (2.), 2:0 Eto'o (11.), 3:0 Stankovic (14.), 4:0 Eto'o (35.), 4:1 Bale (52.), 4:2 Bale (90.), 4:3 Bale (90.+1)

Ballbesitz: 59:41 Torschüsse: 22:7 Ecken: 3:2

Im Topspiel der Gruppe A gab es eine unglaubliche Anfangsviertelstunde zu bestaunen: Bereits nach zwei Minuten markierte Zanetti den Führungstreffer für die Hausherren. In der elften Minute folgte dann die spielentscheidende Szene. Tottenham-Keeper Gomes zog die Notbremse gegen Biabiany und sah Rot! Den fälligen Elfmeter verwandelte der bärenstarke Eto'o eiskalt.

Nur drei Minuten später erhöhten die Hausherren durch Stankovic auf 3:0. Zehn Minuten vor der Pause folgte das 4:0, wieder durch Eto'o. Inter hatte zu jeder Sekunde der ersten Halbzeit das Heft in der Hand und hätte auch zwei oder drei Treffer mehr erzielen können.

Nach der Pause nahm Inter merklich das Tempo aus dem Spiel und spielte die Führung locker runter. Einzig der von Bale in der 52. Minute gut abgeschlossene Konter war eine erwähnenswerte Offensivaktion für die Gäste. Tottenham lieferte eine schwache Partie ab, ein Desaster wurde nur aufgrund der gemütlichen zweiten Halbzeit der Mailänder verhindert.

Mehrere Unkonzentriertheiten von Inter brachten den Gästen noch Möglichkeiten in der Schlussphase. Zwei dieser Gelegenheiten versenkte Bale, der damit einen lupenreinen Hattrick erzielte.

Spieler des Spiels: Samuel Eto'o

Gruppe B: Schalke und Lyon souverän

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung