Die italienischen Pressestimmen zu Roms CL-Auftakt

Presse: "Für AS Rom war es die Hölle"

SID
Donnerstag, 16.09.2010 | 13:14 Uhr
Thomas Müller brachte die Bayern gegen AS Rom per Kunstschuss mit 1:0 in Führung
© Getty
Advertisement
Premier League
Sa18:30
Meister vs. Tabellenführer: Chelsea - ManCity
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Flamengo
Ligue 1
Monaco -
Montpellier
Premiership
Hamilton -
Rangers
Championship
QPR -
Fulham
Primera División
Celta Vigo -
Girona
J1 League
Niigata -
Kobe
J1 League
Kawasaki -
Cerezo Cosaka
Primera División
Deportivo -
Getafe
Premier League
Huddersfield -
Tottenham
Premier League
Man Utd -
Crystal Palace
Championship
Ipswich -
Bristol City
Primera División
Sevilla -
Malaga
Ligue 1
PSG -
Bordeaux
Serie A
Udinese -
Sampdoria
Premier League
Chelsea -
Man City
Primera División
Levante -
Alaves
Championship
Reading -
Norwich
Ligue 1
Amiens -
Lille
Ligue 1
Dijon -
Straßburg
Ligue 1
Guingamp -
Toulouse
Ligue 1
Nantes -
Metz
Ligue 1
Rennes -
Caen
Premier League
Stoke -
Southampton (Delayed)
Primera División
Leganes -
Atletico Madrid
Serie A
Genua -
Bologna
Premier League
Bournemouth -
Leicester (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Swansea (DELAYED)
Premier League
West Brom -
Watford (DELAYED)
Serie A
Palmeiras -
Santos
Primera División
Real Sociedad -
Real Betis
Eredivisie
Alkmaar -
Feyenoord
Serie A
Neapel -
Cagliari
Premier League
Arsenal -
Brighton
Championship
Sheffield Wed -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
St. Etienne
Serie A
Benevento -
Inter Mailand
Serie A
Chievo Verona -
Florenz
Serie A
Lazio -
Sassuolo
Serie A
SPAL -
Crotone
Serie A
FC Turin -
Hellas Verona
Premier League
Everton -
Burnley
Primera División
Barcelona -
Las Palmas
Ligue 1
Angers -
Lyon
Premier League
Newcastle -
Liverpool
Primera División
Real Madrid -
Espanyol
Ligue 1
Nizza -
Marseille
WC Qualification South America
Bolivien -
Brasilien
WC Qualification South America
Venezuela -
Uruguay
WC Qualification South America
Kolumbien -
Paraguay
WC Qualification South America
Chile -
Ecuador
WC Qualification South America
Argentinien -
Peru

Die italienische Presse verneigt sich nach der 0:2-Niederlage des AS Rom beim FC Bayern München besonders vor Thomas Müller. Sein Tor sei ein "Juwel", für Rom war die zweite Halbzeit "die Hölle".

Gazzetta dello Sport: "AS Rom kaputt. Die Römer halten 78 Minuten lang durch, doch den Bayern gelingt dann der Durchbruch. Die großen Alten von AS Rom brechen zusammen. Bayern München ist zwar noch nicht auf dem Niveau der Mannschaft, die Inter Mailand im Champions-League-Finale herausgefordert hat, hat aber Persönlichkeit und eine klare Taktik. Dabei fehlten Ribery und Robben, zwei Spieler, die nicht gerade wie alle anderen sind. Müllers Tor ist ein Juwel."

Corriere dello Sport: "AS Rom kämpft und leidet, muss aber elf Minuten vor dem Spielende kapitulieren. In der zweiten Halbzeit haben die Bayern das Spieltempo erhöht und für den AS Rom war es einfach die Hölle."

Tuttosport: "AS Rom bricht im Finale zusammen. Die Römer sind eine krisengeschüttelte Mannschaft, der passive Totti rüttelt die Gruppe nicht wach."

La Repubblica: "AS Roms Mauer hält nicht den Druck der Bayern aus. Müller und Klose bestrafen die defensive Strategie der Römer. Die Bayern beweisen ihre Überlegenheit, vor allem in der zweiten Halbzeit."

Corriere della Sera: "AS Rom in der Krise. In der fantastischen Allianz Arena wird es offenkundig, dass die Römer eine tiefe Krise erleben. Bayern wird für die mutigen Beschlüsse Van Gaals belohnt. Ohne Robben und Ribery spielen die Bayern eine zweite Halbzeit mit Vollgas und versetzen den zu defensiven Römern eine harte Niederlage."

FC Bayern München - AS Rom 2:0: Bayern spielt die Roma kaputt

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung