Werder ohne erkrankten Hunt nach Genua

SID
Montag, 23.08.2010 | 11:11 Uhr
Aaron Hunt spielt seit 2001 für Werder Bremen
© Getty
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Ohne den an einem grippalen Infekt erkrankten Aaron Hunt ist Bundesliga-Schlusslicht Werder Bremen am Montag zum Playoff-Rückspiel in der Champions-League bei Sampdoria Genua geflogen.

Der Mittelfeldfeldspieler ist nach Innenverteidiger Naldo (Kniebeschwerden) und Stürmer Hugo Almeida (Oberschenkelzerrung) bereits der dritte Ausfall der Hanseaten.

Bei der Begegnung am Dienstag (20.30 Uhr auf SKY) müssen die Norddeutschen einen 3:1-Vorsprung aus dem Hinspiel verteidigen. Das Stadio Luigi Ferraris ist mit 36.536 Zuschauern bereits ausverkauft.

Schaaf: "Das ist schon sehr enttäuschend"

 

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung