Donnerstag, 22.04.2010

Champions League

Polizei verlebt ruhigen Abend in München

Die Polizei musste rund um das Champions-League-Spiel zwischen dem FC Bayern und Olympique Lyon nur wegen Beleidigungen in "vier bis fünf Fällen" ermitteln. Sonst blieb es ruhig.

Rund um die Allianz Arena in München blieb es zwischen den Fans ruhig
© sid
Rund um die Allianz Arena in München blieb es zwischen den Fans ruhig

Ermittlungen wegen Beleidigungen in "vier bis fünf Fällen" störten einen ansonsten weitgehend ruhigen Abend beim Halbfinal-Hinspiel in der Champions League zwischen Rekordmeister Bayern München und Olympique Lyon (1:0).

Das bestätigte die Münchner Polizei am Donnerstag auf Anfrage.

Ansonsten habe es im Umfeld der Begegnung lediglich einige "kleinere Angelegenheiten" gegeben, bei denen die Personalien der betroffenen Personen aufgenommen werden mussten, sagte ein Sprecher der Polizei.

Im Vorfeld der Partie hatten einige französische Fans am Marienplatz in einem Cafe Stühle umgeworfen.

Zudem mussten sich mehrere Schwarzmarkthändler wegen überhöhter Eintrittspreise rechtfertigen. Ansonsten gab es keine Beanstandungen.

Robben belohnt bärenstarke Bayern

Bilder des Tages - 22. April
Es schneit, es schneit: Jonathan Quick muss im Spiel seiner L.A. Kings in den NHL-Playoff-Viertelfinals der Western Conference gegen die Vancouver Canucks hinter sich greifen
© Getty
1/5
Es schneit, es schneit: Jonathan Quick muss im Spiel seiner L.A. Kings in den NHL-Playoff-Viertelfinals der Western Conference gegen die Vancouver Canucks hinter sich greifen
/de/sport/diashows/1004/Bilder-des-Tages/2204/jonathan-quick-vancouver-canucks-los-angeles-kings-jason-kidd-dallas-maverick-tim-duncan-antonio-mcdyess-san-antonio-spurs-nascar.html
Auf den Spuren von Goleo. Billy Slater des NRL-Teams der Melbourne Storms trainiert ohne Hose
© Getty
2/5
Auf den Spuren von Goleo. Billy Slater des NRL-Teams der Melbourne Storms trainiert ohne Hose
/de/sport/diashows/1004/Bilder-des-Tages/2204/jonathan-quick-vancouver-canucks-los-angeles-kings-jason-kidd-dallas-maverick-tim-duncan-antonio-mcdyess-san-antonio-spurs-nascar,seite=2.html
Monsterblock: Antonio McDyess (r.) und Tim Duncan (l.) von den San Antonio Spurs behindern Dallas' Jason Kidd im NBA-Playoff-Spiel im Viertelfinale der Western Conference
© Getty
3/5
Monsterblock: Antonio McDyess (r.) und Tim Duncan (l.) von den San Antonio Spurs behindern Dallas' Jason Kidd im NBA-Playoff-Spiel im Viertelfinale der Western Conference
/de/sport/diashows/1004/Bilder-des-Tages/2204/jonathan-quick-vancouver-canucks-los-angeles-kings-jason-kidd-dallas-maverick-tim-duncan-antonio-mcdyess-san-antonio-spurs-nascar,seite=3.html
Wie auf der Kirmes: Justin Allgaier, Fahrer des Verizon-Wireless-Rennstalls in der NASCAR-Sprint-Cup-Saison, fordert Fans und Medienvertreter zu einem Rennen
© Getty
4/5
Wie auf der Kirmes: Justin Allgaier, Fahrer des Verizon-Wireless-Rennstalls in der NASCAR-Sprint-Cup-Saison, fordert Fans und Medienvertreter zu einem Rennen
/de/sport/diashows/1004/Bilder-des-Tages/2204/jonathan-quick-vancouver-canucks-los-angeles-kings-jason-kidd-dallas-maverick-tim-duncan-antonio-mcdyess-san-antonio-spurs-nascar,seite=4.html
Lieber eitel als schön: Australiens Cricket-Nationalspieler Michael Clarke weiß sich auch im Training zu schützen
© Getty
5/5
Lieber eitel als schön: Australiens Cricket-Nationalspieler Michael Clarke weiß sich auch im Training zu schützen
/de/sport/diashows/1004/Bilder-des-Tages/2204/jonathan-quick-vancouver-canucks-los-angeles-kings-jason-kidd-dallas-maverick-tim-duncan-antonio-mcdyess-san-antonio-spurs-nascar,seite=5.html
 


Diskutieren Drucken Startseite
7. Dezember
6. Dezember

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.