Polizei verlebt ruhigen Abend in München

SID
Donnerstag, 22.04.2010 | 10:48 Uhr
Rund um die Allianz Arena in München blieb es zwischen den Fans ruhig
© sid
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Die Polizei musste rund um das Champions-League-Spiel zwischen dem FC Bayern und Olympique Lyon nur wegen Beleidigungen in "vier bis fünf Fällen" ermitteln. Sonst blieb es ruhig.

Ermittlungen wegen Beleidigungen in "vier bis fünf Fällen" störten einen ansonsten weitgehend ruhigen Abend beim Halbfinal-Hinspiel in der Champions League zwischen Rekordmeister Bayern München und Olympique Lyon (1:0).

Das bestätigte die Münchner Polizei am Donnerstag auf Anfrage.

Ansonsten habe es im Umfeld der Begegnung lediglich einige "kleinere Angelegenheiten" gegeben, bei denen die Personalien der betroffenen Personen aufgenommen werden mussten, sagte ein Sprecher der Polizei.

Im Vorfeld der Partie hatten einige französische Fans am Marienplatz in einem Cafe Stühle umgeworfen.

Zudem mussten sich mehrere Schwarzmarkthändler wegen überhöhter Eintrittspreise rechtfertigen. Ansonsten gab es keine Beanstandungen.

Robben belohnt bärenstarke Bayern

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung