Champions League

FC Bayern verpasst Profis Maulkorb

SID
Dienstag, 20.04.2010 | 17:01 Uhr
Philipp Lahm beantwortete keine Fragen zu Franck Ribery
© sid
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
Serie A
Fr02:00
Flamengo -
Chapecoense
CSL
Sa13:35
Tianjin Teda -
Guangzhou R&F
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Sport Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

Der FC Bayern hat seinen Profis im Fall Franck Ribery einen Maulkorb erteilt. Der französische Nationalspieler soll in einen Sex-Skandal verwickelt sein und wurde als Zeuge vernommen.

Philipp Lahm und Daniel van Buyten haben am Dienstag bei der Abschluss-Pressekonferenz vor dem Halbfinal-Hinspiel der Champions League gegen Olympique Lyon (Mi., 20.30 Uhr im LIVE-TICKER, auf Sat.1 und SKY) einen Maulkorb bekommen und durften sich nicht zum Fall Franck Ribery äußern.

Der französische Nationalspieler Ribery soll in seiner Heimat in einen Sex-Skandal verwickelt sein und wurde bereits als Zeuge vernommen.

Bayern-Mediendirektor Markus Hörwick teilte zu Beginn der Pressekonferenz am Dienstagnachmittag mit, dass Fragen zu diesem Thema nicht beantwortet werden.

Er bat um Verständnis, damit die Konzentration auf das schwere Spiel am Mittwoch nicht gestört werde.

Franck Ribery meldet sich fit

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung