Champions League

Strigel: Rot für Ribery berechtigt

SID
Donnerstag, 22.04.2010 | 12:54 Uhr
Franck Ribery (M.) spielte 2005 bei Galatasaray Istanbul
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
Serie A
Fr02:00
Flamengo -
Chapecoense
CSL
Sa13:35
Tianjin Teda -
Guangzhou R&F
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Sport Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

DFB-Schiedrichterlehrwart Eugen Strigel stärkt Roberto Rosetti den Rücken und sieht keinen Zweifel an der Berechtigung der Roten Karte für Franck Ribery.

Für DFB-Schiedsrichterlehrwart Eugen Strigel gibt es an der Berechtigung der Roten Karte für Bayern Münchens Franck Ribery im Halbfinal-Hinspiel der Champions League gegen Olympique Lyon (1:0) keinen Zweifel.

"Regeltechnisch war es ein Platzverweis. Der Angriff galt dem Gegner. Es war ein grobes Foul und gesundheitsgefährdend. Deshalb gab es zu Recht Rot", sagte Strigel.

Strigel sprach zudem dem italienischen Schiedsrichter Roberto Rosetti ein Lob aus.

"Er stand in der Szene optimal, das war das Pech von Ribery." Der Franzose war nach einem Foul am Argentinier Lisandro Lopez (37.) des Feldes verwiesen worden.

Louis van Gaal: "Robben hat die Ordnung nicht gehalten"

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung