Stimmen zu FC Bayern - Olympique Lyon

Bierhoff: "Man kann Rot geben"

SID
Mittwoch, 21.04.2010 | 23:25 Uhr
Die Rote Karte für Franck Ribery (l.) sorgte für eine Menge Diskussionsstoff
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

DFB-Manager Oliver Bierhoff sah eine problematische Schiedsrichter-Leistung. Dennoch war für ihn Riberys Platzverweis vertretbar. Bayerns Sportdirektor Christian Nerlinger spricht hingegen von einer Entscheidung, die "deutlich zu hoch ausgefallen ist." Die Stimmen von Sky und Sat1.

Karl-Heinz Rummenigge (Vorstandsvorsitzender FC Bayern München)...

...über die Leistung des FC Bayern München: "Das ist das beste Ergebnis in der K.o.-Runde. Ich glaube, wir sind auch in der Lage, in Lyon ein Tor zu machen - dann müssten die schon drei Tore machen. Das ist ein gutes Ergebnis und wir haben eine fantastische zweite Halbzeit hingelegt. Das war Europacup at its best."

...über die Schiedsrichter-Leistung: "Das war eine sehr harte Entscheidung, Franck Ribery vom Platz zu stellen. Aber es ist müßig, hinterher über den Schiri zu streiten. Das kann man jetzt nicht mehr ändern."

Uli Hoeneß (Präsident FC Bayern): "Wenn unsere Mannschaft mit so einer Moral Fußball spielt, wie wir es heute gesehen haben, dann kann sie Berge versetzen. Wir können mit großer Zuversicht nach Lyon fahren. Wenn die Mannschaft so spielt wie heute, dann haben wir gute Chancen, ins Endspiel zu kommen."

Philipp Lahm (FC Bayern München) über die Rote Karte von Franck Ribery: "Mein erster Eindruck ist, dass er zum Ball geht und diesen nicht trifft. Er trifft den Gegenspieler. Man hätte auch Gelb geben können. Heute wird es sehr schwer, ihn zu trösten. Auch morgen wird es schwer. Dann muss der Blick wieder auf die Bundesliga gehen, aber Franck ist ein exzellenter Fußballer - Er will Titel gewinnen und dann ist es bitter, dass er im Halbfinale nicht zur Verfügung steht."

Christian Nerlinger (Sportdirektor FC Bayern München) über den Platzverweis von Franck Ribery: "Ich finde, dass es deutlich zu hoch ausgefallen ist. Man hat deutlich gesehen, dass er den Ball spielen will und auch den Spieler trifft. Aber eine Gelbe Karte wäre angebracht gewesen. Ich möchte keine Kritik am Schiedsrichter äußern. Aber natürlich schmerzt das. Ohne Franck spielen zu müssen ist eine schwierige Situation."

Arjen Robben (FC Bayern München)...

...über die Rote Karte von Franck Ribery: "Ich muss ehrlich sagen: Ich kann damit leben. Ich werde auch oft gefoult und dann bin ich froh, wenn der Schiedsrichter die Beschützung gibt. Franck geht über den Ball - und das sieht sehr gefährlich aus. Ich kann damit leben!"

...über seine Auswechslung, über die er sich beim Trainer beschwerte: "Das war eine schlechte Reaktion, ich muss professionell sein. Aber ich war enttäuscht. Ich will immer gewinnen und ich hatte das Gefühl, dass ich noch ein Tor schießen konnte. Ich hatte das Gefühl, dass ich noch eine Chance bekomme, ein Tor zu schießen."

Thomas Müller (FC Bayern München) über das Tor von Arjen Robben, bei dem er selber noch mit dem Haaransatz beteiligt war: "Ich habe mir schon überlegt, ob ich noch zum Friseur gehe - eigentlich war ich überfällig. Aber ich hatte keine Zeit und scheinbar war es goldrichtig."

Louis van Gaal (Trainer FC Bayern München)...

... über den Platzverweis von Franck Ribery: "Es war eine leichte Rote Karte. Der Schiri kann es geben. Er steht auf dem Fuß, aber es ist kein gestrecktes Bein. Ich bin aber auch der Meinung, dass Ribery viel zu lange auf dem Fuß gestanden hat."

...über die Auswechselung des Torschützen Arjen Robben: "Der Robben will immer spielen und letztes Mal habe ich ihn 90 Minuten spielen lassen. Und heute war ich zufrieden mit dem 1:0. Dann wechsele ich ihn aus, denn er soll gegen Mönchengladbach wieder ein Tor schießen."

Oliver Bierhoff (Manager Nationalmannschaft)...

...über die Rote Karte von Franck Ribery: "Man kann Rot geben, als ehemaliger Fußballer denkt man natürlich: Was für eine Absicht steckt dahinter? Es war nicht ganz gestrecktes Bein, im letzten Moment hat er noch mal zugetreten. Er steht natürlich auf dem Fuß und der Schiedsrichter steht daneben. Als Fußballer würde ich sagen: Kann auch Dunkelgelb sein, aber das ist natürlich bitter."

...über die Schiedsrichter-Leistung allgemein: "Ganz souverän ist es nicht. Teilweise hat er mal sehr spät entschieden oder abgewartet. Aber bis jetzt ist es noch nicht spielentscheidend."

...über die Leistung von Bastian Schweinsteiger: "Wir sind froh, dass Bastian beim FC Bayern eine Position gefunden hat, wo er in diesem Jahr als Persönlichkeit gereift ist."

...über Thomas Müller und auf die Frage, ob er ein Kandidat für die WM ist: "Alles, was ich jetzt hier sage, führt natürlich wieder zu Spekulationen. Aber er ist ein sehr interessanter Spieler. Er hat eine gute Entwicklung gemacht. Er hat gezeigt, was für gute Ansätze er hat und er ist ein Spieler, der vielseitig einsetzbar ist."

Stefan Effenberg...

...über die Rote Karte von Franck Ribery: "Hart aber vertretbar. Was der Schiedsrichter gezeigt hat, mit der Roten Karte: Er (Ribery) steht natürlich brutal lange auf dem Fuß und der Schiedsrichter hat einen perfekten Blick, hat sofort reagiert und die Karte gezogen. Für mich vertretbar."

...über die Anreisebedingungen von Olympique Lyon: "Optimal ist es nicht. Ich weiß nicht, ob es eine Möglichkeit gegeben hätte, mit dem Helikopter hier anzureisen. Allein wegen der Bedeutung dieses Spieles . Man sieht es den Spieler aber nicht an."

Robben belohnt bärenstarke Bayern

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung