Bayerns 17-Mann-Kader im Kurzporträt

Zeit für Helden

Von Für SPOX in Lyon: Florian Bogner
Dienstag, 27.04.2010 | 16:02 Uhr
Diese Bayern sollen heute wieder jubeln
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Urawa -
Hiroshima
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad
Club Friendlies
Do02:00
Sydney -
Arsenal

Maximal 120 Minuten trennen den FC Bayern München noch vom Champions-League-Finale in Madrid. Wer hätte das vor der Saison gedacht? Und wer kannte eigentlich Badstuber, Contento, Alaba und Müller? Der Bayern-Kader aus Lyon im Kurzporträt.

Jörg Butt (11 Spiele / 1 Tor / 4x zu Null): Der Erfahrene. Kühl und sachlich in der Kiste und vom Elfmeterpunkt. Als er gegen Mainz verschoss, wurde er gefragt: "Wo sollte der Ball denn hin?" Butt antwortete: "Eigentlich sollte er rein." Oldenburger Junge eben. Sein Auftrag für Lyon: Sicherheit ausstrahlen und mal einen Unhaltbaren halten.

Philipp Lahm (11 Spiele): Der Dauerbrenner. Spielte elf Mal 90 Minuten durch. Spielt manchmal so gut, dass man ihn gar nicht beachtet. Machte einst Franck Ribery zum Bayern-Star, nun Arjen Robben. Könnte wahrscheinlich auch Kundus absichern. In der Liga schon mit sieben Torvorlagen. Sein Auftrag: Wieder unauffällig spielen. Und Robben ein Tor schießen lassen.

Daniel van Buyten (10 Spiele / 1 Tor / 2 Assists): Die Wade der Nation, Teil 1. Kroch am Montag förmlich aus dem Flieger, verbrachte die anschließenden Stunden auf der Massagebank. Paul Breitner meldete ihn am Dienstagmorgen fit. Auftrag: Fit bleiben. Durchspielen.

Martin Demichelis (7 Spiele): Die Wade der Nation, Teil 2. Leistet van Buyten seit Samstag auf der Massagebank Gesellschaft. Seine Zerrung ist konservativer zu behandeln, sein Einsatz noch unsicherer. Breitner meldete jedoch auch ihn fit. Auftrag: Den gleichen Biss wie im Hinspiel zeigen, ordentliche Querpässe spielen.

Holger Badstuber (10 Spiele / 1 Assist): Der Überspielte. Ihn kannte letztes Jahr noch fast niemand, dieses Jahr stand er schon 44-mal in der Startelf. Zuletzt mit deutlichem Substanzverlust, allerdings alternativlos, sollte ein Innenverteidiger ausfallen. Auftrag: Durchbeißen, Holger! Nur noch fünf Spiele...

Diego Armando Contento (2 Spiele): Der Überraschende. Kam erst im Winter zu den Profis. Erstaunlich konstant als Linksverteidiger. Macht mit 19 Jahren schon einen sehr abgeklärten Eindruck. Ob's am Vornamen liegt? Auftrag für Lyon: Genau so spielen wie im Hinspiel.

Mark van Bommel (8 Spiele / 1 Tor): Der Hebel. Ist van Gaals wichtigster Mann auf dem Platz und dessen verlängerter Arm. Verantwortlich für Ordnung, für Disziplin, für mir-san-mir. Auch gerne für wichtige Tore zu haben - siehe Madrid vor drei Jahren, nun in Florenz. Hätte nichts gegen ein 5:6. Hauptsache weiter. Auftrag: Lyons Mittelfeldspiel kaputt machen.

Bastian Schweinsteiger (10 Spiele): Der Gereifte. Fand unter van Gaal seine Lieblingsposition auf der "Sechs" und interpretiert die Rolle männlich-gereift. Wenn van Bommel das Gehirn ist, ist er das Herz-Lungen-System. Hat hinter Xavi die beste Passquote in Europa. Auftrag: So fehlerlos spielen wie in den letzten Wochen.

Arjen Robben (8 Spiele / 4 Tore): Der Superstar. Als wehleidig und verletzungsanfällig verschrien, dennoch der Königstransfer der Münchner in den letzten Jahren. Ohne ihn säßen die Bayern schon längst vor dem Fernseher. Schoss in jedem K.o.-Spiel in Königsklasse und Pokal ein Tor. Auftrag: Diese Serie halten.

Thomas Müller (10 Spiele / 2 Tore / 2 Assists): Der Protegierte. Müller spielt immer, das ist bei van Gaal Gesetz. Stand in jedem Spiel dieser Saison auf dem Platz - außer gegen Bordeaux, da war er gesperrt. Dufter Typ, super Role-Player. Kann im 4-2-3-1 jede der vorderen vier Positionen bekleiden. Hat nebenbei einen super Riecher. Gerland sagt: "Müller ist Tore." War ja schon immer so. Auftrag: Lyons Defensive nerven.

Ivica Olic (8 Spiele / 4 Tore / 1 Assist): Kam als Stürmer Nummer vier, hat sich nun schon zum zweiten Mal zur Nummer eins hochgearbeitet - mit weitem Abstand. Macht die unmöglichsten Tore, sieht beim Laufen aus wie der Duracell-Hase. Markenzeichen: Sein urkomischer Übersteiger. Absoluter Publikumsliebling und einer für die ganz wichtigen Dinger. Auftrag: Tore. Gerne auch mit Bauch, Rücken, oder ähnlichem.

Miroslav Klose (6 Spiele / 1 Tor): Der Totgesagte. Wurde von van Gaal zuletzt oft nicht berücksichtigt, machte aber wichtige Tore gegen Florenz und Gladbach. Ist eigentlich als Ribery-Ersatz eingeplant, wenn Müller nach links geht. Hütete aber mit grippalem Infekt am Montag noch das Bett. Auftrag: Es auf die Bank schaffen und dann als Joker glänzen.

Mario Gomez (11 Spiele / 1 Tor / 3 Assists): Der Anti-Joker. 15-mal eingewechselt, null Tore. Trifft nur, wenn er von Anfang an spielt. Ist deswegen erstmal raus aus der Rotation. Dürfte bei einem Rückstand aber gerne an seiner miesen Bilanz drehen. Auftrag: "Stell' Dir vor, Du spielst seit Anfang an, Mario."

Michael Rensing (0 Spiele): Der Verbrannte. Einst als Kahn-Nachfolger auserkoren, nun zum Flüchtling mutiert. Will nach der Saison unbedingt weg. Kann man verstehen. Auftrag: Da "Aushilfskeeper" Anatolij Tymoschtschuk nicht dabei ist, sich in der Halbzeit doch mal in die Kiste stellen.

David Alaba (1 Spiel): Der Unerfahrene. Blutjunger Champions-League-Debütant im windigen Florenz, machte seine Sache dort sehr respektabel. Später mit zwei vogelwilden Fehlern gegen Frankfurt, seit dem wieder etwas kalt gestellt. In Lyon nun Backup für die linke Seite. Auftrag: Lernen.

Hamit Altintop (4 Spiele): Der Ausgebootete. Direkt Leidtragender des Robben-Transfers. Spielt eigentlich nur, wenn der Holländer nicht dabei ist. Versagte in Bordeaux als Rechtsverteidiger, brillierte als Robben-Ersatz gegen Manchester. Auftrag: Nicht auf einen Einsatz hoffen - das würde ja bedeuten, das Robben runter muss.

Andreas Görlitz (0 Spiele): Der 17. Mann. Ganze 16 Einsatzminuten im DFB-Pokal gegen Oberhausen. Ansonsten Stadiontourist mit der besten Sicht aufs Spielfeld. Auftrag: Für gute Stimmung auf der Bank sorgen.

Die schönste Nase Europas: Louis van Gaal im Portrait

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung