Ein Trauerfall und zehn Minivans

Von SPOX
Montag, 19.04.2010 | 16:23 Uhr
Louis van Gaal (r.) musste die Reise in die Heimat antreten - gegen Lyon sitzt er wieder auf der Bank
© Getty
Advertisement
Premier League Darts
Do22.02.
Berlin Calling! Wer rockt die Premiere in der Hauptstadt?
Ligue 1
Troyes -
Dijon
Primera División
Leganes -
Real Madrid
Championship
Derby County -
Leeds
World Freestyle Masters
DAZN World Freestyle Masters
Indian Super League
Mumbai CIty -
NorthEast Utd
J1 League
Tosu -
Kobe
Ligue 1
Straßburg -
Montpellier
Championship
Hull -
Sheffield Utd
Primera División
La Coruna -
Espanyol
Primera División
Celta Vigo -
Eibar
Premier League
Leicester -
Stoke
Premier League
Liverpool -
West Ham
Championship
Preston -
Ipswich
Primera División
Real Madrid -
Alaves
Ligue 1
Toulouse -
Monaco
Serie A
Bologna -
CFC Genua
Premier League
Watford -
Everton
Primera División
Leganes -
Las Palmas
Championship
Fulham -
Wolverhampton
Ligue 1
Dijon -
Caen
Ligue 1
Guingamp -
Metz
Ligue 1
Lille -
Angers
Ligue 1
Nantes -
Amiens
Ligue 1
Rennes -
Troyes
Premier League
West Bromwich -
Huddersfield (DELAYED)
Primera División
FC Barcelona -
Girona
Serie A
Inter Mailand -
Benevento
Primeira Liga
Pacos Ferreira -
Benfica
Premier League
Brighton -
Swansea (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Newcastle (DELAYED)
Premier League
Burnley -
Southampton (DELAYED)
J2 League
Fukuoka -
Gifu
A-League
FC Sydney -
Sydney Wanderers
Primera División
Villarreal -
Getafe
Eredivisie
Ajax -
Den Haag
Serie A
Crotone -
SPAL
Premier League
Crystal Palace -
Tottenham
Eredivisie
Feyenoord -
PSV
Premiership
Aberdeen -
Celtic
Super Liga
Partizan -
Zemun
Ligue 1
Bordeaux -
Nizza
Serie A
Florenz -
Chievo Verona
Serie A
Sassuolo -
Lazio
Serie A
Hellas Verona -
FC Turin
Serie A
Sampdoria -
Udinese
Premier League
Man United -
Chelsea
Primera División
Bilbao -
Malaga
1. HNL
Rijeka -
Dinamo Zagreb
Ligue 1
Lyon -
St. Etienne
League Cup
Arsenal -
Man City
League Cup
Arsenal -
Man City (Rocket Beans)
First Division A
Lüttich -
Brügge
Serie A
Juventus -
Atalanta
Superliga
Kopenhagen -
Odense
Primera División
Valencia -
Real Sociedad
Primera División
FC Sevilla -
Atletico Madrid
Serie A
AS Rom -
AC Mailand
Ligue 1
PSG -
Marseille
Primeira Liga
Portimonense -
FC Porto
Serie A
Cagliari -
Neapel
Primera División
Levante -
Real Betis
Cup
Akhisar -
Galatasaray
Cup
Akhisar -
Galatasaray (Türkischer Kommentar)
Primera División
Espanyol -
Real Madrid
Coupe de France
Les Herbiers -
Lens
Primera División
Girona -
Celta Vigo
Copa Libertadores
Defensor -
Gremio
Coppa Italia
Juventus -
Atalanta
Coupe de France
Chambly -
Straßburg
Primera División
Getafe -
La Coruna
Primera División
Bilbao -
Valencia
Primera División
Malaga -
FC Sevilla
Coppa Italia
Lazio -
AC Mailand
Coupe de France
PSG -
Marseille
Primera División
Atletico Madrid -
Leganes
Primera División
Eibar -
Villarreal
Indian Super League
Bengaluru -
Kerala
Cup
Besiktas -
Fenerbahce
Cup
Besiktas -
Fenerbahce (Türkisch)
Primera División
Real Betis -
Real Sociedad
Premier League
Arsenal -
Man City
Primera División
Las Palmas -
FC Barcelona
Coupe de France
Caen -
Lyon
Primera División
Alaves -
Levante
A-League
Melbourne City -
Melbourne Victory
Ligue 1
Nizza -
Lille
Championship
Dundee United -
St. Mirren
Championship
Middlesbrough -
Leeds
Primeira Liga
FC Porto -
Sporting
J1 League
Kobe -
Shimizu
Primera División
Villarreal -
Girona
Serie A
SPAL -
Bologna
Championship
Nott´m Fortest -
Birmingham
Primera División
FC Sevilla -
Bilbao
Primera División
Leganes -
Malaga
Primera División
La Coruna -
Eibar
Championship
Wolverhampton -
Reading
Ligue 1
St. Etienne -
Dijon
Premier League
Southampton -
Stoke (Delayed)
Premier League
Watford -
West Brom (Delayed)
Primera División
Levante -
Espanyol
Serie A
CFC Genua -
Cagliari
League One
Blackburn -
Wigan
Premier League
Brighton -
Arsenal
Serie A
Benevento -
Hellas Verona
Primera División
Valencia -
Real Betis

Die Vorbereitungen auf das Halbfinal-Hinspiel in der Champions League gegen Olympique Lyon (20.30 Uhr im LIVE-TICKER, auf Sat.1 und SKY) hat sich der FC Bayern sicher anders vorgestellt. Nach den Querelen in Frankreich um Franck Ribery musste jetzt Trainer Louis van Gaal in die Heimat abreisen. Eine lange Reise hat auch der Bayern-Gegner angetreten. Und Willy Sagnol erwartet ein Lyon, das in München mit zehn Mann verteidigt.

Trauerfall bei Louis van Gaal: Im Hause des Bayern-Trainers rückt der Fußball in den Hintergrund. Louis van Gaal ist am Montag aus München abgereist, um zur Beerdigung seiner Schwiegermutter zu fahren. Ein Flug ist aufgrund der Verbote zurzeit bekanntlich nicht möglich. Nach einer Übernachtung ist die Rückreise für Dienstag geplant. Die Vertretung des Bayern-Trainers, der sowohl das Abschlusstraining als auch die internationale Pressekonferenz verpassen wird, übernehmen Andries Jonker und Hermann Gerland. Den Fragen bei der Pressekonferenz wird sich Jonker stellen.

Sorgen um Franck Ribery: Der Franzose musste am Sonntag und am Montag mit dem Mannschaftstraining aussetzen, trainierte an der Säbener Straße individuell. Eine Muskelverhärtung macht dem Franzosen, der zudem in Frankreich in die Schlagzeilen geraten ist, zu schaffen. Trainer Louis van Gaal war sich vor seiner Abreise nach Holland aber sicher, dass sein Flügelflitzer gegen Olmypique Lyon zur Verfügung steht: "Ich denke, dass er fit ist!"

Lyon übernachtet in Stuttgart: Der Vulkan Eyjafjallajökull hat die Champions League erreicht. Bayern-Gegner Olympique Lyon hat die Reise nach München nicht mit dem Flieger, sondern mit zehn Minivans antreten müssen. Nach dem Mittagessen ging die Reise Richtung Deutschland, aber nicht direkt nach München. Nach den den ersten 625 Kilometern übernachtet der Lyon-Tross in Stuttgart. Die Reise geht dann am Dienstag weiter nach München. Dann sind's nur noch 230 Kilometer.

Willy Sagnol warnt Bayern: Der frühere Verteidiger kennt seine Landsleute natürlich aus dem Effeff und ist derzeit ein gefragter Mann. Sagnol hat das Duell Bayern gegen Lyon analysiert: "Die Menschen in Frankreich denken, dass die Chancen 50:50 stehen, für mich hat der FC Bayern aber die klar bessere Mannschaft. Lyon steht nicht auf höchstem europäischem Niveau, ist aber erfahren, taktisch stark und sehr gut organisiert. Es war noch nie leicht gegen Olympique zu spielen, sie werden sehr kompakt stehen und in München mit zehn Spielern verteidigen."

Italiener soll für Ordnung sorgen: Die UEFA hat am Montag bekannt gegeben, wer das Spiel in der Allianz Arena leiten wird: Die Wahl fiel auf Roberto Rosetti aus Italien.Der 42 Jahre alte Krankenhausmanager aus Turin gilt als einer der besten Referees des Kontinents. Der Welt-Schiedsrichter 2008 ist seit acht Jahren für den Weltverband FIFA im Einsatz, er nahm unter anderem am Konföderationen-Pokal 2005, an der WM 2006 in Deutschland und auch an der EM in Österreich und der Schweiz 2008 teil. Dort leitete er das Endspiel zwischen Spanien und der DFB-Elf (1:0).

Lizarazu rät Bayern: "Lloris? Kaufen! Sofort!"

Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung
Werbung