Dienstag, 16.03.2010

Champions League: Chelsea - Inter

Standing Ovations für Mourinho?

Inter-Coach Jose Mourinho kehrt zum ersten Mal nach seinem Wechsel nach Mailand an seine alte Wirkungsstätte zurück. Chelsea steht nach dem 1:2 im Achtelfinal-Hinspiel unter Druck.

Jose Mourinho wurde italienischer Trainer des Jahres 2009
© Getty
Jose Mourinho wurde italienischer Trainer des Jahres 2009

Das Millionenspiel Champions League lässt keinen Raum für Sentimentalitäten.

"Jose Mourinho hat Chelsea zu zwei Meistertiteln geführt und ist hier noch sehr populär. Aber das ist Geschichte", sagte DFB-Kapitän Michael Ballack vom FC Chelsea vor dem Duell mit seinem Ex-Coach (20.30 Uhr im LIVE-TICKER und auf SKY): "Wir haben die Champions League noch nicht gewonnen. Daher sind wir sehr hungrig."

Mourinho sitzt inzwischen bei Inter Mailand auf der Bank und kehrt erstmals seit seinem abrupten Abschied aus London vor zweieinhalb Jahren an die Stamford Bridge zurück.

"Chelsea ist ein wichtiger Teil meines Lebens"

"Ich kann nicht verbergen, dass Chelsea ein sehr wichtiger Teil meines Lebens ist", sagte der portugiesische Erfolgscoach und erwartete schon vor dem Anpfiff des Achtelfinal-Rückspiels sehr emotionale Momente: "Das Gute ist, dass der Weg von der Kabine zur Bank nur fünf Meter lang ist. So muss ich nicht durch das ganze Stadion und bekomme die Stimmung auf den Rängen nicht unmittelbar mit. Ich kann mich einfach hinsetzen und meinen Job machen."

Während er in England von den Fans voraussichtlich gefeiert werden wird, ist Mourinho in Italien nicht mehr unumstritten.

Der national wegen einer Schiedsrichter-Provokation gesperrte Coach musste am Freitag aus der Distanz miterleben, wie sein Team ohne ihn 1:3 bei Catania Calcio verlor.

Inter-Präsident Massimo Moratti stärkte dem Trainer vor dem Auftritt in der Königsklasse dennoch den Rücken: "Mourinho als Trainer zu haben, gibt mir Sicherheit. Ich bin von ihm überzeugt. Von externer Kritik lassen wir uns nicht beeinflussen."

Der FC Chelsea - Porträt in Bildern
Von den Top Four der Premier League durften die Chelsea-Fans bislang am wenigsten über Titel jubeln. Die großen Erfolge setzten erst ab 2003 ein...
© Getty
1/24
Von den Top Four der Premier League durften die Chelsea-Fans bislang am wenigsten über Titel jubeln. Die großen Erfolge setzten erst ab 2003 ein...
/de/sport/diashows/fc-chelsea-historie/fc-chelsea-historie.html
Der Russe Roman Abramowitsch (M.) ist seit 2003 starker Mann beim FC Chelsea. Er erwarb den Verein für rund 210 Millionen Euro...
© Getty
2/24
Der Russe Roman Abramowitsch (M.) ist seit 2003 starker Mann beim FC Chelsea. Er erwarb den Verein für rund 210 Millionen Euro...
/de/sport/diashows/fc-chelsea-historie/fc-chelsea-historie,seite=2.html
... und pumpte in seinem ersten Jahr hunderte Millionen Euro in den Klub. So kam Adrian Mutu (l.) für knapp 30 Millionen Euro aus Parma...
© Getty
3/24
... und pumpte in seinem ersten Jahr hunderte Millionen Euro in den Klub. So kam Adrian Mutu (l.) für knapp 30 Millionen Euro aus Parma...
/de/sport/diashows/fc-chelsea-historie/fc-chelsea-historie,seite=3.html
... sowie Hernan Crespo für 26 Millionen Euro von Inter Mailand. Es folgten unter anderem Makelele, Cole und Veron. Abramowitsch gab 2003 180 Millionen für Neuzugänge aus
© Getty
4/24
... sowie Hernan Crespo für 26 Millionen Euro von Inter Mailand. Es folgten unter anderem Makelele, Cole und Veron. Abramowitsch gab 2003 180 Millionen für Neuzugänge aus
/de/sport/diashows/fc-chelsea-historie/fc-chelsea-historie,seite=4.html
2004 übernahm "The Special One" Jose Mourinho das Traineramt bei den Blues. Er löste den bisherigen Coach Claudio Ranieri ab
© Getty
5/24
2004 übernahm "The Special One" Jose Mourinho das Traineramt bei den Blues. Er löste den bisherigen Coach Claudio Ranieri ab
/de/sport/diashows/fc-chelsea-historie/fc-chelsea-historie,seite=5.html
Auch 2004 machte Abramowitsch die Kasse auf: Für 37 Millionen Euro holte er Didier Drogba von Olympique Marseille...
© Getty
6/24
Auch 2004 machte Abramowitsch die Kasse auf: Für 37 Millionen Euro holte er Didier Drogba von Olympique Marseille...
/de/sport/diashows/fc-chelsea-historie/fc-chelsea-historie,seite=6.html
... sowie Petr Cech für 13 Millionen Euro von Stade Rennes. Außerdem kamen Ricardo Carvalho und Paolo Ferreira für 50 Millionen von Mourinhos Ex-Klub Porto
© Getty
7/24
... sowie Petr Cech für 13 Millionen Euro von Stade Rennes. Außerdem kamen Ricardo Carvalho und Paolo Ferreira für 50 Millionen von Mourinhos Ex-Klub Porto
/de/sport/diashows/fc-chelsea-historie/fc-chelsea-historie,seite=7.html
Mehr als 380 Millionen Euro für neue Spieler machten sich dann auch bezahlt: 2005 holte Chelsea nach genau 50 Jahren wieder einmal die Meisterschaft
© Getty
8/24
Mehr als 380 Millionen Euro für neue Spieler machten sich dann auch bezahlt: 2005 holte Chelsea nach genau 50 Jahren wieder einmal die Meisterschaft
/de/sport/diashows/fc-chelsea-historie/fc-chelsea-historie,seite=8.html
2006 wiederholten die Blues das Meisterstück. In der Meisterschaft kassierte das Abwehr-Bollwerk nur 22 Gegentore und hatte am Ende acht Punkte Vorsprung auf ManUtd
© Getty
9/24
2006 wiederholten die Blues das Meisterstück. In der Meisterschaft kassierte das Abwehr-Bollwerk nur 22 Gegentore und hatte am Ende acht Punkte Vorsprung auf ManUtd
/de/sport/diashows/fc-chelsea-historie/fc-chelsea-historie,seite=9.html
Großen Anteil an den Erfolgen hatten Chelsea-Urgestein John Terry (l.) und Frank Lampard. Der war 2001 für 13 Millionen Euro von West Ham United gekommen
© Getty
10/24
Großen Anteil an den Erfolgen hatten Chelsea-Urgestein John Terry (l.) und Frank Lampard. Der war 2001 für 13 Millionen Euro von West Ham United gekommen
/de/sport/diashows/fc-chelsea-historie/fc-chelsea-historie,seite=10.html
Um das Projekt Meister-Hattrick zu schaffen, verpflichtete man Andrej Schewtschenko (r.) für 47 Millionen Euro vom AC Milan. Bis dato Chelseas teuerster Transfer
© Getty
11/24
Um das Projekt Meister-Hattrick zu schaffen, verpflichtete man Andrej Schewtschenko (r.) für 47 Millionen Euro vom AC Milan. Bis dato Chelseas teuerster Transfer
/de/sport/diashows/fc-chelsea-historie/fc-chelsea-historie,seite=11.html
Außerdem kam Michael Ballack ablösefrei vom FC Bayern. Das Meister-Triple klappte allerdings nicht, stattdessen holte Manchester United den Titel dreimal in Folge
© Getty
12/24
Außerdem kam Michael Ballack ablösefrei vom FC Bayern. Das Meister-Triple klappte allerdings nicht, stattdessen holte Manchester United den Titel dreimal in Folge
/de/sport/diashows/fc-chelsea-historie/fc-chelsea-historie,seite=12.html
Das Stadion der Blues: Die Stamford Bridge wurde bereits im Jahr 1877 eröffnet und zuletzt 1990 saniert. Heutzutage finden maximal 42.055 Menschen darin Platz
© Getty
13/24
Das Stadion der Blues: Die Stamford Bridge wurde bereits im Jahr 1877 eröffnet und zuletzt 1990 saniert. Heutzutage finden maximal 42.055 Menschen darin Platz
/de/sport/diashows/fc-chelsea-historie/fc-chelsea-historie,seite=13.html
Hier spielten im Laufe der Jahre haufenweise Superstars. Ein paar Beispiele aus der vergangenen Zeit...
© Getty
14/24
Hier spielten im Laufe der Jahre haufenweise Superstars. Ein paar Beispiele aus der vergangenen Zeit...
/de/sport/diashows/fc-chelsea-historie/fc-chelsea-historie,seite=14.html
Dennis Wise (r.) stand zwischen 1990 bis 2001 332 Mal für die Blues auf dem Platz
© Getty
15/24
Dennis Wise (r.) stand zwischen 1990 bis 2001 332 Mal für die Blues auf dem Platz
/de/sport/diashows/fc-chelsea-historie/fc-chelsea-historie,seite=15.html
Ruud Gullit, mit vollständigem Namen Rudi Dil Gullit, war von 1995 bis 1998 bei Chelsea tätig - zuerst als Spieler und anschließend als Trainer
© Getty
16/24
Ruud Gullit, mit vollständigem Namen Rudi Dil Gullit, war von 1995 bis 1998 bei Chelsea tätig - zuerst als Spieler und anschließend als Trainer
/de/sport/diashows/fc-chelsea-historie/fc-chelsea-historie,seite=16.html
Gullit holte 1995 Gianluca Vialli von Juventus Turin. Zwei Jahre später beendete der Stürmer seine Karriere bei den Blues
© Getty
17/24
Gullit holte 1995 Gianluca Vialli von Juventus Turin. Zwei Jahre später beendete der Stürmer seine Karriere bei den Blues
/de/sport/diashows/fc-chelsea-historie/fc-chelsea-historie,seite=17.html
Zwischen 1996 und 2003 erzielte Publikumsliebling Gianfranco Zola (2.v.l.) in der Premier League in 229 Spielen 59 Tore für Chelsea
© Getty
18/24
Zwischen 1996 und 2003 erzielte Publikumsliebling Gianfranco Zola (2.v.l.) in der Premier League in 229 Spielen 59 Tore für Chelsea
/de/sport/diashows/fc-chelsea-historie/fc-chelsea-historie,seite=18.html
George Weah, Weltfußballer des Jahres 1995, spielte nur ein Jahr lang an der Stamford Bridge. Im Jahr 2000 gewann er den FA-Cup
© Getty
19/24
George Weah, Weltfußballer des Jahres 1995, spielte nur ein Jahr lang an der Stamford Bridge. Im Jahr 2000 gewann er den FA-Cup
/de/sport/diashows/fc-chelsea-historie/fc-chelsea-historie,seite=19.html
Im selben Team stand zu dieser Zeit die französische Fußball-Legende Didier Deschamps (l.). Er verließ die Blues nach zwei Jahren in Richtung Valencia
© Getty
20/24
Im selben Team stand zu dieser Zeit die französische Fußball-Legende Didier Deschamps (l.). Er verließ die Blues nach zwei Jahren in Richtung Valencia
/de/sport/diashows/fc-chelsea-historie/fc-chelsea-historie,seite=20.html
Die 1966er Mannschaft der Blues. Vorne rechts: Bobby Tambling, Chelseas Rekordtorjäger. In 302 Spielen traf er 164 Mal und gewann 1965 den League Cup
© Imago
21/24
Die 1966er Mannschaft der Blues. Vorne rechts: Bobby Tambling, Chelseas Rekordtorjäger. In 302 Spielen traf er 164 Mal und gewann 1965 den League Cup
/de/sport/diashows/fc-chelsea-historie/fc-chelsea-historie,seite=21.html
Das Chelsea der Zukunft soll Carlo Ancelotti prägen. Der Italiener kam 2009 und holte auf Anhieb Meisterschaft und FA-Cup
© Getty
22/24
Das Chelsea der Zukunft soll Carlo Ancelotti prägen. Der Italiener kam 2009 und holte auf Anhieb Meisterschaft und FA-Cup
/de/sport/diashows/fc-chelsea-historie/fc-chelsea-historie,seite=22.html
Entscheidenden Anteil daran hatten Frank Lampard (22 Tore/17 Assists) und Didier Drogba (29/13)
© Getty
23/24
Entscheidenden Anteil daran hatten Frank Lampard (22 Tore/17 Assists) und Didier Drogba (29/13)
/de/sport/diashows/fc-chelsea-historie/fc-chelsea-historie,seite=23.html
Doch in der Saison 2010/2011 läuft nichts zusammen. Dabei holte man im Winter Fernando Torres für knapp 60 Millionen Euro aus Liverpool
© Getty
24/24
Doch in der Saison 2010/2011 läuft nichts zusammen. Dabei holte man im Winter Fernando Torres für knapp 60 Millionen Euro aus Liverpool
/de/sport/diashows/fc-chelsea-historie/fc-chelsea-historie,seite=24.html
 

Ballack ist von Trainer Ancelotti überzeugt

Bei den Chelsea-Fans genießt Mourinho derweil Kultstatus. Neben den beiden Meisterschaften gewann der Coach mit den Londonern auch zweimal den Ligapokal und einmal den FA-Cup.

"Man kann hier nur Geschichte schreiben, wenn man auch etwas gewinnt", sagte Ballack. Der Nationalspieler ist aber davon überzeugt, dass auch der jetzige Chelsea-Coach Carlo Ancelotti das Zeug dazu hat, den Klub zu Großem zu führen: "Er hat bereits zweimal die Champions League gewonnen. Deshalb schauen wir zu ihm auf."

Mit der Hypothek einer 1:2-Niederlage aus dem Hinspiel geht Chelsea in das zweite Duell mit dem italienischen Meister. Ein 1:0-Sieg würde Englands Pokalsieger also zum Viertelfinal-Einzug reichen.

"Wir müssen geduldig spielen und brauchen nicht unbedingt ein schnelles Tor. Es reicht, wenn wir in der letzten Spielminute treffen", sagte Ancelotti, der schon Inters Stadtrivalen AC Mailand 2003 und 2007 zum Triumph in der Königsklasse geführt hatte. Mourinho gelang der große Coup 2004 mit dem FC Porto.

Turnbull im Tor

"Die Partie heißt Chelsea gegen Inter und nicht Ancelotti gegen Mourinho. Die Zuschauer werden Jose Mourinho einen guten Empfang bereiten. Das hat er auch verdient. Aber wenn das Spiel beginnt, werden die Fans mein Team unterstützen", sagte Ancelotti.

Ancelotti muss aufgrund der Verletzungen von Petr Cech und Hilario im Tor wohl wieder auf Ross Turnbull setzen: "Es ist eine große Motivation für uns, dass die gesamte Welt auf diese Partie blicken wird. Die Champions League ist mein Lieblingswettbewerb."

 

Messi warnt vor Stuttgart


Diskutieren Drucken Startseite
2. November
1. November

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.