Montag, 29.03.2010

Champions League

Robbens Einsatz gegen ManU weiter offen

Arjen Robben muss weiter um seinen Einsatz im Viertelfinal-Hinspiel der Königsklasse gegen Manchester United bangen. Bayern-Trainer Louis van Gaal will kein Risiko eingehen.

Arjen Robben erzielte in 46 Spielen für die Niederlande 11 Tore
© Getty
Arjen Robben erzielte in 46 Spielen für die Niederlande 11 Tore

Der Einsatz von Mittelfeldspieler Arjen Robben von Rekordmeister Bayern München im Viertelfinal-Hinspiel der Champions League gegen Manchester United ist weiterhin fraglich.

"Robben ist eigentlich nicht verletzt, aber sein Muskel ist müde. Wir machen alles, um ihn fit zu bekommen, aber ich will nicht das geringste Risiko eingehen", sagte Trainer Louis van Gaal vor dem Spiel am Dienstag (20.30 Uhr im LIVE-TICKER, auf SAT.1 und auf SKY).

Robben hatte sich am vergangenen Samstag beim 1:2 gegen den VfB Stuttgart eine Zerrung an der linken Wade zugezogen und musste daher ausgewechselt werden.

"80 Prozent reichen nicht"

"Wir brauchen einen Spieler wie Robben gegen einen Gegner wie Manchester United. Aber ich muss sicher sein, dass ein Spieler zu 100 Prozent fit ist. Es ist ein großes Spiel, da reichen 80 Prozent nicht. Er muss fit sein, wenn ich ihn aufstelle", sagte van Gaal.

Bilder des Tages - 29. März
Hundertprozentiger Einsatz - so muss es sein. Martin Guptill stürzt sich beim Cricket-Testmatch zwischen Neuseeland und Australien Richtung Ball und kommt doch zu spät
© Getty
1/6
Hundertprozentiger Einsatz - so muss es sein. Martin Guptill stürzt sich beim Cricket-Testmatch zwischen Neuseeland und Australien Richtung Ball und kommt doch zu spät
/de/sport/diashows/1003/Bilder-des-Tages/0329/martin-guptill-duke-blue-devils-kyle-singler-hee-kyung-seo-kim-kardashian-martin-brodeur.html
Das Maskottchen der Duke Blue Devils beobachtete das College-Basketball-Match gegen die Baylor Bears
© Getty
2/6
Das Maskottchen der Duke Blue Devils beobachtete das College-Basketball-Match gegen die Baylor Bears
/de/sport/diashows/1003/Bilder-des-Tages/0329/martin-guptill-duke-blue-devils-kyle-singler-hee-kyung-seo-kim-kardashian-martin-brodeur,seite=2.html
Am Ende hatte Duke die Nase vorn. Und Forward Kyle Singer ließ es sich nicht nehmen, zum Andenken an den Sieg das Netz mitzunehmen
© Getty
3/6
Am Ende hatte Duke die Nase vorn. Und Forward Kyle Singer ließ es sich nicht nehmen, zum Andenken an den Sieg das Netz mitzunehmen
/de/sport/diashows/1003/Bilder-des-Tages/0329/martin-guptill-duke-blue-devils-kyle-singler-hee-kyung-seo-kim-kardashian-martin-brodeur,seite=3.html
Ganz gesund sieht die Fußstellung der Südkoreanerin Hee Kyung Seo bei den Kia Classics in Kalifornien ja nicht aus. Wie lange das die Knie wohl mitmachen?
© Getty
4/6
Ganz gesund sieht die Fußstellung der Südkoreanerin Hee Kyung Seo bei den Kia Classics in Kalifornien ja nicht aus. Wie lange das die Knie wohl mitmachen?
/de/sport/diashows/1003/Bilder-des-Tages/0329/martin-guptill-duke-blue-devils-kyle-singler-hee-kyung-seo-kim-kardashian-martin-brodeur,seite=4.html
Prominenz auf den Zuschauerrängen bei den Sony Ericsson Open in Key Biscayne: Model und Schauspielerin Kim Kardashian (r.) und ihre fotografierende Bekannte
© Getty
5/6
Prominenz auf den Zuschauerrängen bei den Sony Ericsson Open in Key Biscayne: Model und Schauspielerin Kim Kardashian (r.) und ihre fotografierende Bekannte
/de/sport/diashows/1003/Bilder-des-Tages/0329/martin-guptill-duke-blue-devils-kyle-singler-hee-kyung-seo-kim-kardashian-martin-brodeur,seite=5.html
Martin Brodeur küsst vor dem Spiel der New Jersey Devils gegen die Philadelphia Flyers seinen Helm. Gebracht hat es nicht's, die Devils verloren 1:5
© Getty
6/6
Martin Brodeur küsst vor dem Spiel der New Jersey Devils gegen die Philadelphia Flyers seinen Helm. Gebracht hat es nicht's, die Devils verloren 1:5
/de/sport/diashows/1003/Bilder-des-Tages/0329/martin-guptill-duke-blue-devils-kyle-singler-hee-kyung-seo-kim-kardashian-martin-brodeur,seite=6.html
 

Der Niederländer betonte zudem, dass er Robben vor dem Spiel gegen Stuttgart von einem Einsatz abgeraten habe.

"Ich habe zu Arjen gesagt, dass er besser nicht anfangen sollte, ich habe ihn geschützt. Aber er und der Doktor haben gesagt, dass er spielen kann. Wir müssen immer vorsichtig sein bei einem Spieler, der so viele Dribblings macht in so hoher Intensität in jedem Spiel."

Gomez zurück im Kader

Während die Bayern noch um Robben bangen, kehrt Mario Gomez in den Kader zurück.

Seine Wadenverletzung hat der Stürmer auskuriert.

Verletzt fehlen zudem Ersatzkeeper Thomas Kraft und Christian Lell, Bastian Schweinsteiger ist gelbgesperrt.

Wählt die Bayern-Elf gegen ManUnited


Diskutieren Drucken Startseite
7. Dezember
6. Dezember

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.