Champions League, Achtelfinale

Florenz-Fans wollen protestieren

SID
Donnerstag, 18.02.2010 | 14:52 Uhr
Bayern gewann das Achtelfinal-Hinspiel gegen die Fiorentina. Beim 2:1 stand Klose im Abseits
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Urawa -
Hiroshima
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Das Abseitstor von Bayern-Stürmer Miroslav Klose im Achtelfinal-Hinspiel der Champions League sorgt bei den Florenz-Fans für Protestbewegungen gegen die UEFA.

Die Fans des AC Florenz haben nach dem 1:2 im Achtelfinal-Hinspiel der Champions League bei Bayern München zu einer Protestaktion gegen die Europäische Fußball-Union (UEFA) aufgerufen.

So soll die UEFA-Zentrale in Nyon nach dem Abseitstor von Miroslav Klose mit Mails und Anrufen überflutet werden. Selbst einige Parlamentarier wollten den italienischen Verband am Donnerstag dazu bewegen, bei der UEFA offiziell zu protestieren.

Der Treffer hatte bei den Tifosi für helle Aufregung gesorgt. Schiedsrichter Tom Henning Övrebö musste sich heftige Kritik gefallen lassen, da er eine klare Abseitsposition von Klose in der 89. Minute übersehen hatte.

Övrebö steht heftig in der Kritik: "Fiorentina bestohlen"

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung