Champions League, Achtelfinal-Hinspiele

Lyon-Boss: "Benzema ist bei Real isoliert"

Von SPOX
Dienstag, 16.02.2010 | 17:04 Uhr
Karim Benzemas Bilanz: 19 Liga-Spiele, 7 Tore. In der Königsklasse traf er in vier Partien einmal
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
Serie A
Fr02:00
Flamengo -
Chapecoense
CSL
Sa13:35
Tianjin Teda -
Guangzhou R&F
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Sport Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

Zwar plagen Manchester United Verletzungsprobleme, dennoch hat Milan Angst vor der "tödlichen Waffe" der Red Devils. Und: Vor dem Hinspiel erklärt Lyons Präsident Jean-Michel Aulas die wahren Sorgen von Reals Benzema (20.45 Uhr im LIVE-TICKER und auf SKY).

AC Milan - Manchester United

Spieler im Fokus: Wayne Rooney

David Beckhams Duell mit seiner alten Liebe mag besonders für sentimentale Zeitgenossen interessant sein, doch die Spieler des AC Milan interessieren sich im Grunde vor allem für einen anderen Engländer: Wayne Rooney.

Aus den Äußerungen der Rossoneri vor der Partie ist eine Menge Respekt, vielleicht sogar etwas Angst herauszuhören, wenn sie auf Rooney angesprochen werden. "Er ist in einer spektakulären Form. Wir haben uns massig Videos von ihm angeschaut", erzählt Clarence Seedorf. "Um ihn zu stoppen, müssen wir 200 Prozent geben."

Thiago Silva belässt es bei einem: "Rooney ist eine tödliche Waffe. Wir müssen uns voll konzentrieren, sonst wird es uns wehtun."

Personal:

Bei beiden Teams fallen wichtige Spieler aus. Die Frage: Wessen Ausfall fällt mehr ins Gewicht? Bei Milan etwa wird Mittelstürmer Marco Borriello durch den bisherigen Flop-Einkauf Hintelaar vertreten, der am vergangenen Wochenende aber zweimal traf. Für den angeschlagenen Abate beginnt wohl Bonera rechts hinten. Immerhin kann Silva neben Nesta in der Innenverteidigung auflaufen.

ManUnited hat wie schon fast die komplette bisherige Saison Probleme in der Abwehr. Statt Nemanja Vidic wird Jonny Evans mit Rio Ferdinand die zentrale Deckung bilden. Ryan Giggs fällt wegen eines gebrochenen Arms aus.

Voraussichtliche Aufstellung:

Milan: Dida - Bonera, Nesta, Thiago Silva, Antonini - Beckham (Gattuso), Ambrosini, Pirlo - Pato, Huntelaar, Ronaldinho

Manchester: Van der Sar - Rafael, Evans, Ferdinand, Evra - Fletcher, Scholes, Nani, Carrick, Valencia - Rooney

Olympique Lyon - Real Madrid

Spieler im Fokus: Karim Benzema.

Der Franzose steht vor seiner Rückkehr ins Stade Gerland, nachdem er Lyon im Sommer für ca. 40 Millionen Euro verlassen hat. In Madrid ist der 22-Jährige nur schleppend ins Starensemble aufgenommen worden. Den Grund hierfür scheint OL-Präsident Jean-Michel Aulas zu kennen: "Er ist in der Madrid-Galaxie ein wenig isoliert. Ich habe ihn in Madrid gesehen und er lebt dort allein in einem Haus, ohne Möbel."

Während man sich diesen Zustand bei einem Fußball-Millionär nur schwer vorstellen kann, ist es dennoch so, dass Benzemas Rolle bei Real dem des fünften Rads am Wagen gleicht. Der Stürmer steht in der Hierarchie eindeutig hinter dem wiedergenesenen Gonzalo Higuain und Cristiano Ronaldo.

Zwar überzeugte Benzema zuletzt als Doppeltorschütze bei der Partie in La Coruna, doch aufgrund der Rückkehr Higuains wird er sich wieder hinten anstellen müssen.

Ob Coach Manuel Pelligrini der besonderen Konstellation des Spiels Tribut zollen und am Dienstagabend von Beginn an auf Benzema setzen wird, ist noch nicht raus. Eine Adduktorenverletzung machte ihm zuletzt zu schaffen, dennoch freut sich Benzema auf seine Rückkehr: "Ich hoffe, dass ich spielen kann und vielleicht einen Treffer erziele. Ich weiß nicht, ob ich von Beginn an spiele oder nur eingewechselt werde, aber ich weiß, dass ich ein gutes Spiel machen werde. Ich freue mich, nach Lyon zurückzukehren."

Personal:

Der in der Kritik stehende Lyon-Coach Claude Puel wird nach der spielerisch bescheidenen Generalprobe (1:0 gegen Lens) auf seine Stammelf setzen (müssen). Einzig Rechtsverteidiger Anthony Reveillere plagt sich mit Magen-Darm-Problemen herum und wackelt ein wenig. Abgesehen davon wird OL wie gewohnt im 4-4-2 mit den Doppelsechsern Toulalan und Makoun auflaufen.

Real muss auf Guti (Bauchmuskelzerrung), Christoph Metzelder und Rafael van der Vaart (beide Muskelverletzungen) verzichten. Der gegen Xerez geschonte Raul Albiol kehrt in die Startelf zurück, Garay nimmt dafür wohl nur auf der Bank Platz.

Sergio Ramos bleibt damit erneut nur die Rolle als Innenverteidiger. Im Offensvibereich setzt Pelligrini auf zwei Dreierreihen mit Kaka als Pendler zwischen Kreativzentrale und Angriff.

Voraussichtliche Aufstellung:

Lyon: Lloris - Reveillere, Chris, Boumsong, Cissokho - Källström, Toulalan, Makoun, Delgado - Lopez, Govou

Madrid: Casillas - Arbeloa, Sergio Ramos, Albiol, Marcelo - L. Diarra, Xabi Alonso, Granero - Cristiano Ronaldo, Higuain, Kaka

Kakas erstes halbes Jahr: Probleme eines 65-Millionen-Mannes

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung