Champions League

ZSKA-Stars positiv auf Stimulans getestet

SID
Dienstag, 08.12.2009 | 15:02 Uhr
Alexej Beresuzki spielt bereits seit 2001 für ZSKA Moskau
© Getty
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
Primera División
Live
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Vardar Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien

Sergej Ignaschewitsch und Alexej Beresuzki von ZSKA Moskau sind positiv auf die Einnahme einer Stimulans getestet worden. Beide Spieler wurden vorerst bis zur Anhörung suspendiert.

Wenige Stunden vor dem Fernduell mit dem deutschen Meister VfL Wolfsburg im Kampf um das Champions-League-Achtelfinale haben zwei Dopingfälle den russischen Klub ZSKA Moskau in helle Aufregung versetzt.

Die beiden Verteidiger Sergej Ignaschewitsch und Alexej Beresuzki wurden bei Dopingkontrollen nach dem Spiel bei Manchester United (3:3) am 3. November positiv auf ein Stimulans getestet.

Vorläufige Suspendierung bis Dezember

Beide Spieler wurden bis zur Anhörung vor dem Disziplinarkomitee der UEFA am 17. Dezember vorläufig suspendiert und können damit auch nicht beim letzten und entscheidenden Gruppenspiel am Dienstag bei Besiktas Istanbul eingesetzt werden.

ZSKA liegt mit sieben Punkten nach fünf Spielen gleichauf mit den Wolfsburgern, die daheim auf den englischen Meister Manchester United treffen.

Die medizinische Abteilung habe einen technischen Fehler gemacht und den Spielern das Erkältungsmittel Sudafed verabreicht, teilte ZSKA auf seiner Internetseite mit. Das Präparat hätte angemeldet werden müssen.

Mehr News zur Champions League

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung