United ohne Abwehr, Juve ohne Torwart

Personalnot in Manchester und Turin

Von SPOX
Dienstag, 08.12.2009 | 11:10 Uhr
Der VfL Wolfsburg empfängt am Dienstag Manchester United
© Imago
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
Sa18:00
Die Highlights vom Samstag mit BVB, SVW, VfB & HSV
2. Liga
Sa15:30
Die Highlights der Samstagsspiele
Championship
Live
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Live
Swansea -
Man United
CSL
Live
Shanghai Shenhua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Brom (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
West Ham (Delayed)
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou R&F -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
La Coruna -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia

Der VfL Wolfsburg und der FC Bayern München müssen am Dienstag in ihren Endspielen (20.30 Uhr im LIVE-TICKER und auf SKY) um den Einzug ins Achtelfinale der Champions League gegen prominente Gegner ran: Manchester United und Juventus Turin. Etliche große Namen aber werden fehlen - beide Gegner werden von argen Verletzungssorgen geplagt.

Pünktlich für die Vorbereitung auf das letzte Champions-League-Gruppenspiel in Wolfsburg landete am Montagabend die Delegation von Manchester United in Deutschland.

Auf der Passagierliste standen dabei Namen wie: Oliver Norwood, Matty James oder Cameron Stewart. Spieler, bei denen selbst Klub-Kenner nur mit den Schultern zucken. Die Red Devils müssen auf 13 verletzte Spieler verzichten - also waren insgesamt fünf Jugendspieler mit an Bord.

In der Offensive meldeten sich mit Wayne Rooney und Dimitar Berbatov zwei prominente Namen kurzfristig ab, der Schuh drückt aber vor allem in der Defensive. Dort fallen neben den schon länger fehlenden John O'Shea und Rio Ferdinand auch Gary Neville, Wes Brown und Nemanja Vidic nun definitiv aus. Insgesamt muss Alex Ferguson auf acht Defensivspieler verzichten.

Ferguson "verspricht" innovative Taktik

Doch der Manchester-Coach nimmt's mit Humor: "Wir haben noch einen gesunden Abwehrspieler", lachte der 68-Jährige, "Manchester United war immer schon berühmt für taktische Innovationen, wir werden es gegen Wolfsburg also mit nur einem Verteidiger probieren".

Die Personalnot brachte auch den Sohn von Geschäftsführer David Gill in den Kader für das letzte Gruppenspiel. Der 19-jährige Oliver Gill ist neben Patrice Evra sogar der einzige gelernte Abwehrspieler, der mit nach Wolfsburg gereist ist.

Vermutlich aber wird Mittelfeldspieler Michael Carrick zunächst als Innenverteidiger beginnen - voraussichtlich neben dem etatmäßigen Linksverteidiger Evra. Der 1,75 Meter kleine Franzose spielte diese Rolle auch schon zuletzt in der Liga. Ferguson nannte ihn anschließend den "wahrscheinlich kleinsten Innenverteidiger der Welt".

Fergie lässt es locker angehen

Die Laune lässt sich Sir Alex also nicht verderben - auch nicht vom Fehlen von Torwart Edwin van der Sar uns Ex-Bayern-Profi Owen Hargreaves. Im Gegenteil: Dem 36-jährige Ryan Giggs, der zuletzt links in der Viererkette aushalf, verordnete er sogar noch eine freiwillige Pause.

Die Tabellensituation lässt Manchester immerhin auch locker in das letzte Gruppenspiel gehen. Denn während Wolfsburg noch um den Einzug ins Achtelfinale zittert, ist United schon sicher qualifiziert. Es geht für die Engländer nur noch um den Gruppensieg. Oder auch nicht. Ferguson: "Ich weiß nicht, ob es so wichtig ist, in der Gruppe Erster oder Zweiter zu werden. Ich kümmere mich jetzt schon um die kommenden Spiele in der Premier League."

Voraussichtliche Aufstellung:

Wolfsburg: Benaglio - Riether, Costa, Barzagli, Johnson - Josue - Hasebe, Gentner - Misimovic - Grafite, Dzeko

Manchester: Kuszczak - Fletcher, Carrick, Evra, De Laet - Gibson, Anderson - Valencia, Welbeck, Obertan - Owen

Auch Juventus mit Peronsalproblemen

Diesen Luxus kann sich in der Gruppe A einzig Girondins Bordeaux erlauben. Die Franzosen sind sicher Erster, dahinter streiten sich Juventus Turin und der FC Bayern München um das zweite Ticket für das Achtelfinale.

Doch auch die Juve wird von Personalproblemen gebeutelt. Neben Vincenzo Iaquinta muss Trainer Ciro Ferrara wohl kurzfristig auf zwei absolute Leistungsträger verzichten. So wird Abwehrchef Giorgio Chiellini wegen einer Wadenverletzung definitiv fehlen.

Und Torhüter Gianluigi Buffon hat sich beim 2:1-Sieg über Inter Mailand einen Riss im bereits lädierten Meniskus zugezogen. Auch der 31-Jährige  droht für die alles entscheidende Partie gegen die Bayern auszufallen. Das vermeldete Juventus Turin am Montag auf der Vereinshomepage.

Angeschlagen sind auch die beiden defensiven Mittelfeldspieler Felipe Melo und Momo Sissoko. Während Melo wohl fit ist, sieht es bei Sissoko so aus, als müsse er passen.

Voraussichtliche Aufstellung:

Juventus: Manninger -  Caceres, Cannavaro, Legrottaglie, Grosso - Camoranesi, Melo, Marchisio - Diego - Amauri, Del Piero

Bayern: Butt - Lahm, van Buyten, Demichelis, Badstuber - Müller, van Bommel, Schweinsteiger, Robben - Gomez, Olic

Die Ausgangslage: Drei Teams - drei Endspiele

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung