Fussball

Nach Reds-Pleite: "Rafa, da lief alles falsch"

Von SPOX
Mittwoch, 21.10.2009 | 10:35 Uhr
Hängende Köpfe beim FC Liverpool nach der bitteren Heimpleite gegen Lyon
© Getty

Sensation über Sensation: Nach Liverpools Heimpleite gibt's Häme für Coach Rafael Benitez, Titelverteidiger FC Barcelona jammert über defensive Russen, Jose Mourinho über die ach so schwere Champions League. Und in Schottland gibt man schon auf.

Gruppe E

Gruppe E: Ergebnisse/Tabelle

VSC Debreceni - AC Florenz 3:4 (2:4)

Tore: 1:0 Czvitkovics (2.), 1:1 Mutu (6.), 1:2 Gilardino (10.), 1:3 Mutu (20.), 2:3 Rudolf (28.), 2:4 Santana (37.), 3:4 Coulibaly (88.)

Ballbesitz: 53:47 Torschüsse: 13:13 Ecken: 4:1

Kurioser kann eine Partie wohl nicht beginnen. Debrecens frühe Führung konterte die Fiorentina mit drei Toren aus drei Chancen innerhalb von 14 Minuten. Am schönsten war der Treffer zum 3:1 durch Mutu.

Eklatant die Mängel in der Abwehr bei beiden Teams, ebenso die Unsicherheit der Keeper, ob nun bei Debrecens Poleksic oder Florenz' Frey. In der zweiten Hälfte war der Unterhaltungswert überschaubar, am Ende setzte sich die bessere Chancenauswertung der Italiener durch.

Spieler des Spiels: Adrian Mutu (AC Florenz)

Reaktionen:

Sebastian Frey (AC Florenz): "Als wir das dritte Tor kurz vor Schluss bekommen haben, habe ich wirklich noch mal gelitten. In einem solch irren Spiel kann alles passieren und wir kassieren noch den Ausgleich. Zum Glück ist es nicht so gekommen, denn die drei Punkten waren für uns enorm wichtig."

FC Liverpool - Olympique Lyon 1:2 (1:0)

Tore: 1:0 Benayoun (41.), Gonalons (72.), Delgado (90.)

Ballbesitz: 54:46 Torschüsse: 13:13 Ecken: 6:5

Ob nun wegen der endlosen Suche nach einem Investor oder wegen der Verletzung von Fernando Torres: Der FC Liverpool ist nicht mehr er selbst und findet sich endgültig in der Krise wieder. Das 1:2 gegen Lyon war die vierte Niederlage in Serie.

Dabei fingen die Reds - trotz der verletztzungsbedingten frühen Auswechslung von Steven Gerrard - gut an und hätten nach 30 Minuten mindestens zwei Tore erzielen müssen. Benayouns 1:0 war dementsprechend verdient. Nach der Pause jedoch zog sich Liverpool zu weit zurück und brachte so Lyon ins Spiel. Als sich jeder auf ein Remis einstellte, schlug aus dem Nichts der in Lyon bisher so enttäuschende Delgado zu. Der Argentinier wurde erst in der 86. Minute eingewechselt. Bereits das 1:1 erzielte mit Gonalons ein Joker.

Spieler des Spiels: Kim Källström (Olympique Lyon)

Reaktionen:

"Daily Mirror": "Rafa Benitez taumelt! Die vierte Niederlage in Folge bedeutet die schlechteste Serie der Reds seit 24 Jahren. Die Pleite gegen Lyon und die erneute Verletzung von Gerrard lassen den Abend zu einem Champions-League-Desaster werden."

"The Sun": "Rafa, da lief alles falsch. Nach dem Strandball-Skandal dachte Benitez nicht, dass es noch schlimmer kommen könnte. Von wegen!"

Jamie Carragher (FC Liverpool): "Wir machen eine harte Zeit durch. Aber das ist nicht das erste Mal. Wir haben es jedes Mal geschafft und wir werden es auch diesmal schaffen. Daran gibt es keinen Zweifel. Das liegt am Charakter dieser Mannschaft."

Klicken Sie sich unten (1/2/3/4) durch die einzelnen Gruppen!

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung