3. Quali-Runde: Grün-Weiß muss zittern

Von SPOX
Donnerstag, 30.07.2009 | 00:11 Uhr
Der Grieche Samaras kann es nicht fassen: Celtic Glasgow steht vor dem Aus
© Getty
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)
Allsvenskan
Göteborg -
Kalmar

Celtic Glasgow und Sporting Lissabon sind schwach in die 3. Qualifikationsrunde der Champions League gestartet. Der letztjährige Achtelfinalist der Königsklasse aus Portugal spielte gegen Twente Enschede zuhause nur 0:0, die Schotten verloren gar vor eigenem Publikum mit 0:1 gegen Dinamo Moskau. Ums Weiterkommen bangen müssen auch UEFA-Cup-Sieger Schachtjor Donezk, sowie Red Bull Salzburg und der FC Zürich.

Im Celtic Park zu Glasgow musste der schottische Vize-Meister gegen Dinamo Moskau eine empfindliche Heimpleite einstecken.

Hinkel spielt durch

Die Gäste, die 2008 die russische Liga als Dritter abschlossen, gingen bereits nach sieben Minuten nach einer Flanke von Aleksander Kerschakow durch Alexander Kokorin in Führung.

Erst in der zweiten Halbzeit kam das Team um Andreas Hinkel, der durchspielte, besser ins Spiel. Doch weder Scott McDonald noch Neuzugang Marc-Antoine Fortune brachten den Ball über die Linie.

Sporting: Moutinho vergibt Elfer

Etwas besser machte es Sporting gegen den Steve-McClaren-Klub Twente Enschede, auch wenn das 0:0 ebenfalls keine herausragende Ausgangsposition fürs Rückspiel bedeutete.

Nach einer Roten Karte für Enschedes Sander Boschker (24.) vergab Joao Moutinho den anschließenden Foulelfmeter.

Fernandinho rettet Schachtjor

Mit einem blauen Auge davon gekommen ist Schachtjor Donezk. Der UEFA-Cup-Sieger spielte gegen den den rumänischen Außenseiter FC Timisoara zuhause 2:2-Unentschieden.

Fernandinho erzielte erst vier Minuten vor Schluss den Ausgleich.

Zickler trifft für Salzburg

Auch Red Bull Salzburg muss mit Trainer Huub Stevens gegen Dinamo Zagreb ums Weiterkommen bangen. Zwar brachte Ex-Bundesliga-Profi Alexander Zickler die Salzburger in Führung (45.), Marijo Mandzukic gelang jedoch nach 63 Minuten das Tor zum 1:1-Endstand.

Der FC Zürich verlor gegen NK Maribor vor eigenem Publikum mit 2:3. Maribor vergab kurz vor Schluss sogar noch einen Elfmeter.

3. Quali-Runde, Hinspiele: Alle Ergebnisse

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung