Fussball

Lange Sperre für Didier Drogba

SID
Didier Drogba wechselte 2004 von Olympique Marseille zum FC Chelsea London
© Getty

Die UEFA hat Didier Drogba und Jose Bosingwa für mehrere Spiele gesperrt. Die Chelsea-Stars hatten im Halbfinale der Champions League gegen Barca den Schiedsrichter attackiert.

Nach den Vorfällen im Halbfinal-Rückspiel der Champions League am 7. Mai gegen den FC Barcelona (1:1) muss Drogba auf europäischer Ebene vier Spiele aussetzen und sich in zwei weiteren Begegnungen innerhalb einer Zwei-Jahres-Frist bewähren. Bosingwa wurde zu drei Spielen Sperre verurteilt und einem weiteren auf Bewährung.

Zudem muss der FC Chelsea 100.000 Euro Strafe für das Verhalten seiner Spieler und wegen des Benehmens von Fans zahlen, die Gegenstände auf das Spielfeld geworfen hatten.

Nachdem Barca in der Nachspielzeit das 1:1 erzielt und damit den Final-Einzug perfekt gemacht hatte, war der norwegische Schiedsrichter Tom Henning Övrebö von Spielern des FC Chelsea hart attackiert worden. Insbesondere Drogba und Bosingwa sollen den Unparteiischen beleidigt haben.

Didier Drogba im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung