Lionel Messi im Interview

"Meine Schuhe kommen ins Familien-Museum"

SID
Donnerstag, 28.05.2009 | 16:43 Uhr
Lionel Messi küsste nach dem Tor zum 2:0 gegen ManUtd seinen Schuh, den er zuvor verloren hatte
© Getty
Advertisement
Bundesliga
SaJetzt
Alle Samstags-Highlights: HSV-FCB, BVB, VfB & RBL
Premier League
Live
Stoke -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Live
Swansea -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Live
Newcastle -
Crystal Palace (Delayed)
Primera División
Villarreal -
Las Palmas
Eredivisie
PSV – Heracles
Serie A
Chievo Verona -
Hellas Verona
Championship
Ipswich -
Norwich
CSL
Guangzhou Evergrande -
Guizhou
Eredivisie
Feyenoord -
Ajax
Premier League
Everton -
Arsenal
Ligue 1
Nizza -
Strassburg
Serie A
Atalanta -
Bologna
Serie A
Benevento -
Florenz
Serie A
AC Mailand -
Genua
Serie A
SPAL -
Sassuolo
Serie A
FC Turin -
AS Rom
Premier League
ZSKA Moskau -
Zenit
Primera División
Celta Vigo -
Atletico Madrid
Ligue 1
Troyes -
Lyon
Premier League
Tottenham -
Liverpool
First Division A
Anderlecht -
Genk
Serie A
Udinese -
Juventus
Premier League
Dynamo Kiew -
Schachtjor Donezk
Primera División
Leganes -
Bilbao
Super Liga
Roter Stern Belgrad -
Lucani
Primera División
Real Madrid -
Eibar
Serie A
Lazio -
Cagliari
Serie A
Sao Paulo -
Flamengo
Ligue 1
Marseille -
PSG
Allsvenskan
Malmö -
AIK
Primera División
Real Sociedad -
Espanyol
Primera División
La Coruna -
Girona
Copa del Rey
Saragossa -
Valencia
Serie A
Inter Mailand -
Sampdoria
League Cup
Arsenal -
Norwich
League Cup
Leicester -
Leeds
League Cup
Swansea -
Man United
League Cup
Man City -
Wolverhampton
Copa del Rey
Murcia -
Barcelona
Copa Libertadores
River Plate -
Lanus
Serie A
Atalanta -
Hellas Verona
First Division A
Genk -
Brügge
Serie A
Bologna -
Lazio
Serie A
Cagliari -
Benevento
Serie A
Chievo -
Milan
Serie A
Florenz -
FC Turin
Serie A
Genua -
Neapel
Serie A
Juventus -
SPAL
Serie A
AS Rom -
Crotone
Serie A
Sassuolo -
Udinese
Premiership
Aberdeen -
Celtic
League Cup
Chelsea -
Everton
League Cup
Tottenham -
West Ham
Coupe de la Ligue
Strasbourg -
Saint-Etienne
Copa del Rey
Elche -
Atletico Madrid
Copa Libertadores
Barcelona SC -
Gremio
Copa Sudamericana
Fluminense -
Flamengo
Copa del Rey
Fuenlabrada -
Real Madrid
Ligue 1
PSG -
Nizza
Championship
Leeds -
Sheffield Utd
A-League
Adelaide Udt – Melbourne City
Primera División
Alaves -
Valencia
Premier League
Man United -
Tottenham
Premiership
Hearts -
Rangers
1. HNL
Dinamo Zagreb -
Rijeka
Premier League
Liverpool -
Huddersfield
Championship
Cardiff -
Millwall
Primera División
Sevilla -
Leganes
Ligue 1
Bordeaux -
Monaco
Serie A
Milan -
Juventus
Premier League
Bournemouth -
Chelsea
Primera División
Atletico Madrid -
Villarreal
Championship
Hull -
Nottingham
Ligue 1
Caen -
Troyes
Ligue 1
Dijon -
Nantes
Ligue 1
Guingamp -
Amiens
Ligue 1
Montpellier -
Rennes
Ligue 1
Strasbourg -
Angers
Premier League
Arsenal -
Swansea (DELAYED)
Primera División
Bilbao -
Barcelona
Serie A
AS Rom -
Bologna
Primeira Liga
Boavista -
Porto
Premier League
Watford -
Stoke (Delayed)
Premier League
West Bromwich – Man City (DELAYED)
Premier League
Crystal Palace -
West Ham (Delayed)
Super Liga
Cacak -
Partizan
CSL
Hebei -
Guangzhou Evergrande
J1 League
Kofu -
Kobe
Primera División
Getafe -
Real Sociedad
Eredivisie
Vitesse -
PSV
Serie A
Benevento -
Lazio
Championship
Birmingham -
Aston Villa
Premier League
Zenit -
Lok Moskau
First Division A
Brügge -
Sint-Truiden
Premier League
Brighton -
Southampton
Ligue 1
Lyon -
Metz
Serie A
Crotone- Florenz
Serie A
Neapel -
Sassuolo
Serie A
Sampdoria -
Chievo Verona
Serie A
SPAL -
Genua
Serie A
Udinese -
Atalanta
Primera División
Girona -
Real Madrid
Ligue 1
Toulouse -
St. Etienne
Premier League
Leicester -
Everton
Primera División
Eibar -
Levante
Serie A
Ponte Preta -
Corinthians
Primera División
Malaga -
Celta Vigo
Serie A
FC Turin -
Cagliari
Ligue 1
Lille -
Marseille
Superliga
Boca Juniors -
Belgrano
Serie A
Hellas Verona – Inter Mailand
Premier League
Burnley -
Newcastle
Primera División
Espanyol -
Real Betis
Primera División
Las Palmas -
La Coruna
Copa Libertadores
Lanus -
River Plate
Championship
Preston -
Aston Villa
Copa Libertadores
Grêmio -
Barcelona
Copa Sudamericana
Flamengo -
Fluminense
A-League
Melbourne City -
Sydney
Ligue 1
Rennes -
Bordeaux Begles
Primera División
Real Betis -
Getafe
Primera División
Valencia -
Leganes
Championship
Bristol -
Cardiff
Premiership
St Johnstone -
Celtic
Championship
Aston Villa -
Sheffield Wednesday
Primera División
Deportivo -
Atletico Madrid
Ligue 1
Angers -
PSG
Serie A
Bologna -
Crotone
Primera División
Alaves -
Espanyol
Championship
Brentford -
Leeds
Ligue 1
Metz -
Lille
Ligue 1
Monaco -
Guingamp
Ligue 1
Montpellier -
Amiens
Ligue 1
Nantes -Toulouse
Ligue 1
Troyes -
Straßburg
Primera División
Barcelona -
Sevilla
Serie A
Genoa -
Sampdoria
Primeira Liga
Porto -
Belenenses

Der FC Barcelona hat zum dritten Mal in seiner Vereinsgeschichte die Champions League gewonnen. Die Katalanen setzten sich im Finale in Rom gegen Manchester United mit 2:0 durch. Vor 67.000 Zuschauern erzielten Samuel Eto'o und Lionel Messi die Tore.

Der Spieler des Abends war aber natürlich Messi. Der kleine Argentinier gewann das Duell der Superstars gegen Cristiano Ronaldo um Längen und tritt damit nicht nur dessen Nachfolge als Torschützenkönig an, sondern löst ihn wahrscheinlich auch als bester Spieler der Welt ab.

Im Interview spricht der Star-Stürmer über das Geheimnis des Erfolges von Barca, die Chance der argentinischen Nationalmannschaft bei der WM 2010 und was er mit seinen Final-Schuhen macht.

Frage: Können Sie uns Ihre Spielweise und Entwicklung erläutern?

Lionel Messi: Nein, kann ich nicht. Ich habe nicht viel dafür getan. Ich versuche, mich ständig zu verbessern und neue Sachen dazuzulernen. Aber die Art meiner Spielweise habe ich seit meiner Kindheit nicht gezielt verändert.

Frage: Was braucht ein Team, um zu gewinnen?

Messi: Abgesehen davon, dass es gut Fußball spielen muss, muss der Wille zum Sieg da sein, sowie die Bereitschaft zur gewissenhaften Arbeit und natürlich auch eine Portion Glück. Beim Fußball braucht man vor allem eine Menge Glück und Konzentration, wenn man gegen hochklassige Teams spielt. Nur einen Fuß falsch gesetzt, kann das Ausscheiden aus einem Wettbewerb bedeuten.

Frage: Welcher Ratschlag war der Beste, den Sie bis jetzt erhalten haben?

Messi: Der beste Ratschlag? Ich weiß nicht. Mir wurde einmal vor langer Zeit gesagt, dass ich Spaß haben soll an meinem Spiel und mir keine Sorgen machen soll, was andere über mich denken. Ich glaube das ist etwas, was ich mir zu Herzen genommen habe.

Frage: Zu Ihrer eigenen Position bei Barca: Was ist die wichtigste Taktik, die Sie gelernt haben?

Messi: Ich habe gelernt, geduldig zu spielen und auf den Ball zu warten. Ich muss mein Spiel spielen und nicht einfach ins Mittelfeld stürmen, nur weil ich zu ungeduldig bin.

Frage: Was ist das Geheimnis von Barcelonas Erfolg?

Messi: Ich glaube, es ist ein bisschen von Allem: die Spielweise, unsere Motivation, das Training, der Coach. Aber am allermeisten unser Wille, den Ball immer zu bekommen. Wir haben großartige Spieler, die ruhigen und einfachen Fussball spielen, was die größte Herausforderung im Fußball ist. Die Mischung macht es eben.

Frage: Sie sind einer der heißesten Kandidaten auf den Titel "Weltfußballer des Jahres 2009". Werden Sie gewinnen?

Messi: Keine Ahnung. Ich denke, durch den Gewinn der Champions League sind meine Chancen größer geworden. In den letzten zwei Jahren war ich immer unter den Top-Spielern der Saison und beim Fifa Award war ich sogar unter den ersten Drei. Es ist großartig, dieses bereits erreicht zu haben und ich hoffe wirklich, dieses Jahr zu gewinnen.

Frage: Hat Maradona die Spielweise der argentinischen Nationalmannschaft verändert?

Messi: Ja, das hat er. Sie hat sich vollkommen verändert und wir versuchen uns Barcelonas Spielweise anzueignen. Ich denke, jedes Team versucht dies, wenn sie es können. Und, wie ich bereits gesagt habe, wir haben die Spieler dazu.

Frage: Wie ist Ihre Prophezeiung für die WM 2010, wer wird sich für Ihre Gruppe qualifizieren?

Messi: Der Wettbewerb ist sehr ausgeglichen. Jeder hat die Chance, sich zu qualifizieren und wir hoffen natürlich, dass wir die Ersten sein werden. Wer sonst noch dabei sein wird, ist mir egal.

Frage: Was muss Argentinien machen, um bei der WM 2010 dabei zu sein?

Messi: Einfach so spielen, wie in unserem ersten Spiel unter Maradona als Trainer. Wenn wir so spielen, kann sich Argentinien für die Endrunde qualifizieren und weit kommen.

Frage: Kann Argentinien die Weltmeisterschaft 2010 gewinnen? Vor welchen Teams haben Sie am meisten Angst?

Messi: Natürlich können wir gewinnen. Wir haben gerade erst mit unserem neuen Trainer angefangen. Es liegt noch viel Arbeit vor uns, aber wir haben die Zeit, es zu schaffen. Ich habe keine Angst vor anderen Nationen, obwohl ich natürlich alle großen Mannschaften respektiere - im Moment besonders Spanien.

Frage: Welche Nationalmannschaft spielt im Moment am besten?

Messi: Spanien spielt im Moment wunderschönen und effektiven Fußball.

Frage: Wie ist es, mit Sergio "Kun" Agüero zu spielen?

Messi: Er ist ein großartiger Spieler und es macht Spaß, mit ihm zu spielen. Wir kennen uns schon eine ganze Weile und es ist wirklich nett mit ihm.

Frage: Mögen Sie den neuen Werbespot zum F50i Fußballschuh von adidas?

Messi: Ja klar, er ist einfach toll.

Frage: Wie finden Sie den neuen F50i?

Messi: Der neue Schuh gefällt mir sehr gut. Es sind viele Verbesserungen am Schuh vorgenommen wurden. Und das aller wichtigste für einen Fußballspieler ist es, sich in seinem Schuh wohl zu fühlen.

Frage: Wie wichtig sind Ihre Schuhe für Sie?

Messi: Sie sind das wichtigste für Fußballer. Ich sage immer, es sind unsere Werkzeuge für die Arbeit und jeder muss sich bei seiner Arbeit wohlfühlen.    

Frage: Was machen Sie mit Ihren Schuhen nach dem Gewinn des Champions-League-Finales?

Messi: Hm, wahrscheinlich behalten, oder? Zumindest wird sie mein Bruder aufheben. Meine Familie kümmert sich um Sachen, die mir wichtig sind. Sie haben einen Raum für all diese Gegenstände, vielleicht für ein späteres Museum.

Lionel Messi: Zum Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung