Donnerstag, 09.04.2009

Champions League: Stimmen zu den Spielen

Katastrophe! Debakel! Demütigung! Blamage!

0:4 beim FC Barcelona! Die Demontage des FC Bayern München im Viertelfinal-Hinspiel hinterließ deutliche Spuren bei den Verantwortlichen und Aktiven des Rekordmeisters. Dagegen freute sich Michael Ballack über den 3:1-Auswärtserfolg beim FC Liverpool. Jedoch mahnt er im Rückspiel zur Konzentration. Die Premiere-Stimmen:

Klinsmann: "Das war eine Demontage, uns wurden die Grenzen in jedem Bereich aufgezeigt
© Getty
Klinsmann: "Das war eine Demontage, uns wurden die Grenzen in jedem Bereich aufgezeigt

FC Barcelona - FC Bayern München 4:0

Franz Beckenbauer (Aufsichtsratsvorsitzender FC Bayern / Premiere-Experte)

...in der Halbzeit: "Ich bin sehr sprachlos. Das war eine Demütigung. Es ist ja nicht so, dass Barcelona an die Leistungsgrenze geht. Die versuchen in Ballbesitz zu bleiben und den Gegner zu locken. Das ist wie im Training. Die Bayern sind pausenlos in der Abwehr in Überzahl, aber die 2-3 Spanier die vorne sind, sind immer frei und anspielbar. Es stimmt hinten und vorne nicht! Es ist eine Katastrophe. Das war ein Anschauungsunterricht wie man Fußball spielt. Ich hoffe, dass unsere Mannschaft daraus gelernt hat"

Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com

...über den FC Barcelona: "Es ist die beste Mannschaft. Nicht die dynamischste, da würde ich Engländer favorisieren. Sie spielen mit viel Eleganz, und dass ist eine Augenweide. Da ist jeder in Bewegung. Man spürt die Spielfreude bis auf die Tribüne."

...über Bayerns Trainer Jürgen Klinsmann: "Die Verantwortlichen werden sich natürlich ihre Gedanken machen. Das kann man so nicht hinnehmen. Aber was sollen wir tun? Sollen wir die Todesstrafe aussprechen?"

Karl-Heinz Rummenigge (Vorstandsvorsitzender FC Bayern München)

...über das Spiel: "Das was wir hier erlebt haben, hat reichlich Leute schockiert. Die Frage ist, ob man mehr wütend oder traurig ist, über das was wir hier abgeliefert haben. Das war ohne Frage, eine riesen Blamage. Wir haben hier eine sehr bittere Stunde erlebt. Es war eine bittere Lektion, die wir von Barcelona erteilt bekommen haben."

...über die erste Halbzeit: "Es kam mir so vor, als ob wir Kaninchen von der Stange spielen. Wir haben ängstlich gespielt und waren von der Niederlage in Wolfsburg noch verunsichert. Es helfen jetzt keine Ausreden oder über die vielen Verletzen zu schimpfen. Das bringt alles nichts. Wir müssen jetzt erstmal alles verdauen."

...über Jürgen Klinsmann: "Ich möchte nicht nach jedem Spiel und jeder Niederlage irgendeine Bewertung abgeben müssen. Das ist nicht in unserem Interesse. Man muss solche Dinge rational bewerten und nicht spontan. Man ist natürlich aufgebraust und das ist kein guter Ratgeber. Man muss in aller Ruhe die Dinge bewerten und nicht heute Abend spontan."

...ob Klinsmann gegen Frankfurt an der Seitenlinie steht: "Davon gehe ich aus."

Jürgen Kllinsmann (Trainer FC Bayern München)

...über die erste Halbzeit: "Das war eine Demontage, uns wurden die Grenzen in jedem Bereich aufgezeigt. Wir können die Ausfälle in keinster Weise kompensieren. Wenn gegen so eine Mannschaft nicht alles passt, kommt so eine Halbzeit heraus. Das schmerzt."

...über das Spiel: "Wir konnte in keinem Mannschaftsteil mithalten. Mir tun besonders Lell und Breno leid. Lell musste notgedrungen Linksverteidiger spielen und Breno wollten wir eigentlich langsam aufbauen. Das sind Momente, die die Jungs verdauen müssen."

...über seine Situation bei Bayern: "Natürlich bin ich der Aufgabe gewachsen. Ich muss auch anerkennen, dass wir demontiert wurden. Wir wurden von einer Mannschaft auseinandergenommen, die der Maßstab ist. Uns wurden die Grenzen aufgezeigt. Das muss man erstmal schlucken."

...über seine Zukunft: "Ich denke es ist normal, dass ein Trainer nach solchen Niederlagen Kritik einsteckt. Aber ich bin vom Prozess überzeugt. Damit sind viele Probleme verbunden und wir haben es bis zum Viertelfinale geschafft. Aber leider nicht weiter. Unsere Pflicht ist aber die Bundesliga. Da ist noch alles machbar und ich bin überzeugt, dass wir das auch packen. Ich bin ein Kämpfer und sag: 'Helm auf und durch!"

Hans-Jörg Butt wurde bei einem Zusammenprall mit Thierry Henry gezeichnet
Hans-Jörg Butt wurde bei einem Zusammenprall mit Thierry Henry gezeichnet
© Getty

Hans-Jörg Butt (FC Bayern München)

...über das Spiel: "In der ersten Halbzeit waren wir immer einen Schritt zu spät. Wir haben es nicht geschafft, den entscheidenden Pass zu verhindern. Und sie haben ihre Chancen eiskalt ausgenutzt."

Mark van Bommel (FC Bayern München)

...über das Spiel: "Wir wurden vorgeführt, wie es schlimmer nicht geht. Da muss man glücklich sein, dass es nur 4:0 steht. Wenn wir ein Tor aus der einen Chance gemacht hätten, hätten wir im Rückspiel noch eine Möglichkeit. So müssten sie schon mit acht Mann kommen."

...über die Zukunft von Jürgen Klinsmann: "Nach zwei Niederlagen darüber zu reden, ist alles Schmarrn. Wir sitzen alle zusammen in einem Boot. Das ist alles reine Spekulation."

Matthias Sammer (DFB-Sportdirektor)

...in der Halbzeit: "Ich habe das Gefühl, Bayern will etwas beeindrucken. Aber da kommen sie Barcelona nur entgegen, indem so die Räume frei werden und sie Eins-gegen-Eins-Situationen suchen können. Man muss hier als deutsche Mannschaft zu aller erst mit den entsprechenden Tugenden auftreten - mit Zweikampfhärte. Sonst wird man immer zweiter Sieger sein gegen Mannschaften mit so einer spielerischen Qualität. Es geht hier nicht nur um Bayern München, sondern um den deutschen Fußball im Allgemeinen."

FC Liverpool - FC Chelsea 1:3

Michael Ballack (FC Chelsea)

...über das Spiel: "Wir haben endlich abgerufen, was in der Mannschaft steckt. Bis auf die ersten zehn Minuten, da war Liverpool besser. Dann haben wir dagegen gehalten und am Ende auch in der Höhe verdient gewonnen. Aber es ist auch gefährlich, wenn man auswärts so ein gutes Ergebnis erzielt. Und wir wissen auch, dass Liverpool zu allem fähig ist. Deshalb müssen wir aufpassen und in einer Woche noch mal sehr konzentriert sein."

Guus Hiddink (Trainer FC Chelsea)

...über das Spiel: "Wir dürfen jetzt nicht denken, dass alles für uns schon gelaufen ist. Liverpool hat in der Vergangenheit schon oft bewiesen, zu was sie im Stande sind. Wir müssen auch im Rückspiel konzentriert bleiben."

Die Viertelfinal-Hinspiele der Champions League im Überblick

SPOX
Das könnte Sie auch interessieren
Cristiano Ronaldo möchte mit Real Madrid in die Geschichte eingehen

Ronaldo vor Finale: "Wir wollen in die Geschichte eingehen"

Das Finale der Champions League findet unter geschlossenem Dach statt

Sicherheit: CL-Finale in Cardiff unter geschlossenem Dach

Alle Infos zum Champions-League-Finale 2017


Diskutieren Drucken Startseite
Rückspiele
Hinspiele

Champions League, Halbfinale

Champions League, Halbfinale


www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.