"Ich habe ihn überschätzt"

SID
Sonntag, 23.11.2008 | 12:43 Uhr
Mit dieser Geste machte sich Manchesters Cristiano Ronaldo keine Freunde in Birmingham
© Getty
Advertisement
Copa Libertadores
Live
Cruzeiro -
Racing
Allsvenskan
Häcken -
AIK
Ligue 1
AC Ajaccio -
Toulouse
Serie B
Bari -
Cittadella
Championship
Aston Villa -
Fulham
Allsvenskan
Malmö -
Dalkurd
League One
Rotherham -
Shrewsbury
Serie B
Venedig -
Perugia
Ligue 1
Toulouse -
AC Ajaccio
League Two
Coventry -
Exeter
Friendlies
Portugal -
Tunesien
Friendlies
Argentinien -
Haiti
Friendlies
England -
Nigeria
Friendlies
Brasilien -
Kroatien

Christiano Ronaldo ist der beste Fußballer der Welt. Zumindest behauptet er das. Europameister Marcos Senna, mit dem FC Villarreal nächster Champions-League-Gegner von Manchester United, ist dagegen anderer Meinung. Und Brasiliens Abwehrspieler Thiago Silva unterstellt dem Portugiesen sogar Boshaftigkeit.

"Cristiano ist ein großartiger Spieler und ich habe mal gesagt, dass er 50 Prozent von Manchesters Offensivspiel ausmacht", sagte Senna der "News of the world". "Das muss ich nun revidieren, ich glaube ich habe ihn damals überschätzt. Wenn er kein Tor schießt, ist sein Anteil relativ begrenzt."

Einmal in Fahrt, setzte Senna noch einen drauf: "Ja, er ist schnell, aber unzählige Übersteiger sind nicht gerade produktiv. Für mich ist er kein kompletter Spieler wie zum Beispiel Ronaldinho."

"Sonst hätte er mir mein Bein gebrochen"

Bereits am Donnerstag hatte sich Brasiliens Thiago Silva nach dem 6:2-Testspielerfolg der Selecao gegen Portugal bitter über den Superstar beschwert.

Brasilien hatte Portugal teilweise lächerlich gemacht und Ronaldo "dankte" es seinem Gegenspieler mit einer unschönen Grätsche, bei der Silva Glück hatte, sich nicht ernsthaft zu verletzen.

Ronaldo monierte hinterher, Silva sei ein Schauspieler, weil er über seine Grätsche hinweggesprungen sei. Silva dazu: "Klar bin ich gesprungen, sonst hätte er mir ein Bein gebrochen. Es ist schwierig darüber hinweg zu sehen, was er getan hat."

Ronaldo am Knie verletzt

Zur gebrauchten Woche des Christiano Ronaldo passte es, dass Manchester in der Premier League am Samstag beim 0:0 bei Aston Villa erstmals seit 36 Liga-Spielen ohne eigenen Torerfolg blieb und sich Ronaldo zu allem Überfluss auch noch am Knie verletzte - Einsatz in Villarreal ungewiss.

"Sein Bein sieht schlimm aus. Sein Einsatz am Dienstag ist äußerst fraglich", sagte ManUtd-Coach Sir Alex Ferguson, ohne genauere Angaben zur Schwere der Verletzung zu machen.

Bei seiner Auswechslung kurz vor Schluss, die von hämischem Applaus der Villa-Fans begleitet wurde, machte Ronaldo mit dem Zeigefinger eine frustrierte Geste Richtung Publikum. Eben nicht seine Woche.

Mehr zur Champions League

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung