Champions League

Ballack vor Comeback gegen Bordeaux

SID
Montag, 15.09.2008 | 12:54 Uhr
England, Premier League, Chelsea FC, Michael Ballack
© Getty
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
League Cup
Live
Blackburn -
Burnley
League Cup
Live
Cheltenham -
West Ham
Copa do Brasil
Flamengo -
Botafogo
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Gremio
Copa Sudamericana
Nacional -
Estudiantes
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Real Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Watford -
Brighton
Premier League
Crystal Palace -
Swansea (DELAYED)
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Superliga
Nordsjälland -
Kopenhagen
Primera División
Espanyol -
Leganes
Primera División
Eibar -
Bilbao
Premier League
Zenit -
Rostow
Super Liga
Roter Stern -
Partizan
Premier League
Tottenham -
Burnley
Primera División
Getafe -
Sevilla
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Kolumbien
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Spanien -
Italien
Serie B
Empoli -
Bari
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien
WC Qualification South America
Bolivien -
Chile
WC Qualification South America
Kolumbien -
Brasilien
WC Qualification South America
Ecuador -
Peru
WC Qualification South America
Paraguay -
Uruguay
WC Qualification South America
Argentina -
Venezuela

Michael Ballack steht nach dreiwöchiger Verletzungspause vor seinem Comeback. Der Kapitän der deutschen Nationalmannschaft wird mit dem FC Chelsea im ersten Gruppenspiel der Champions League gegen Girondins Bordeaux (Di. ab 20.30 Uhr im SPOX-TICKER und im Internet TV) wieder auf dem Platz stehen.

"Man spürt schon ein leichtes Kribbeln, wenn es wieder losgeht", sagte der 31-Jährige auf der Internetseite www.footbo.com. Ob der Mittelfeldspieler "45, 60 oder 70 Minuten lang" zum Einsatz komme, wisse er aber noch nicht, sagte Chelsea-Coach Luiz Felipe Scolari am Wochenende.

Der DFB-Kapitän hatte zuletzt im Premier-League-Match gegen Wigan Athletic am 24. August gespielt und musste seitdem in der Liga und bei den WM-Qualifikationsspielen der deutschen Nationalmannschaft gegen Liechtenstein (6:0) und Finnland (3:3) wegen einer Sehnen-Entzündung im linken Mittelfuß passen.

"Ich will die Champions League unbedingt gewinnen"

Zu den Aussichten in der Königsklasse sagte Ballack: "Wir wollen mindestens so weit wie im Vorjahr kommen. Ich will sie unbedingt gewinnen und Chelsea will das auch. Ich denke auch, dass wir es schaffen können." In der vergangenen Saison scheiterten die Londoner im Finale in Moskau erst nach Elfmeterschießen an Manchester United.

"In Moskau fehlte uns nur ein Treffer im Elfmeterschießen, viel haben wir also nicht falsch gemacht", meinte Ballack. "Natürlich denkt man ab und zu zurück an die vergangene Saison. Man weiß dann, dass es wieder schwierig wird, weil es ein weiter Weg ist. Es gibt so viele schwierige Spiele, so viele enge Entscheidungen, wo man auch das Glück braucht."

Scolari ist ein guter Typ

In Gruppe A trifft Chelsea neben dem französischen Vize-Meister auf den AS Rom und den rumänischen Außenseiter CFR Cluj. "Wir sind sehr zuversichtlich", sagte Ballack. "Aber wir wissen, dass wir ein hartes Stück Arbeit vor uns haben."

Der neue Trainer Scolari sei "eine Persönlichkeit und ein guter Typ, sehr umgänglich", erklärte Ballack. "Es macht Spaß mit ihm. Mit der Zeit wird der Stil des Teams auch seinen persönlichen Stempel tragen."

Inter ist Favorit

Zu den Favoriten zählt der deutsche Nationalspieler Inter Mailand mit dem neuen und seinem alten Trainer Jose Mourinho ("Sie werden sicher ein Wörtchen mitreden"), Real Madrid und den FC Barcelona.

"Aber mich würde es nicht überraschen, wenn am Ende wieder die englischen Mannschaften dominieren", meinte Ballack. "Die englischen Klubs dürften wieder eine gute Saison in Europa haben."

Hier geht's zum Spielplan der Champions League

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung