Dienstag, 16.09.2008

Champions League, 1. Spieltag

Kampf um Rom

Es ist angerichtet für die Jagd auf Manchester United. Ziel des Titelverteidigers in der Champions League und seiner 31 Herausforderer ist das Stadio Olimpico in Rom, wo am 27. Mai 2009 das Finale ausgetragen wird. Nachdem der FC Schalke in der Qualifikation an Atletico Madrid scheiterte, schickt die Bundesliga mit Meister Bayern München und Vize Werder Bremen zwei Vertreter in der Königsklasse an den Start.

Manchester United, AS Rom, Franceso Totti
© Imago

Gleich am Dienstag startet Bremen gegen den Überraschungsqualifikaten Anorthosis Famagusta aus Zypern in den Wettbewerb. Daneben geben Chelsea, Liverpool, Barcelona und Inter Mailand mit Jose Mourinho eine erste Visitenkarte ab.

Alle acht Partien im Überblick (20.45 Uhr im SPOX-TICKER und Internet TV):

Gruppe A

FC Chelsea  -  Girondins Bordeaux: Der Vize-Champions League-Sieger der Vorsaison geht mit einem Heimspiel an der Stamford Bridge in die neue Spielzeit. Chelsea ist bereits seit dem ersten Spieltag Tabellenführer der Premier League und unterstrich mit einem überzeugenden 3:1 bei ManCity am vergangenen Samstag seine exzellente Frühform. Können die Blues diese auch gegen den französischen Vizemeister abrufen, dürfte einem Auftaktsieg eigentlich nicht viel im Wege stehen. Zumal die von Laurent Blanc trainierten Südwestfranzosen in der Ligue 1 zuletzt schwankende Leistungen boten. Einer 1:2 Niederlage beim bis dato Tabellenletzten OSC Lille, folgte am Samstag immerhin ein 1:1 gegen Tabellenführer Olympique Marseille. Aus deutscher Sicht dürfte die Partie insbesondere aufgrund des angekündigten Comebacks von Michael Ballack interessant sein.

AS Rom  -  CFR Cluj: Romas Galionsfigur Francesco Totti hat angekündigt, das Finale der Champions League erreichen zu wollen. Der Grund ist ein einfacher: Das Endspiel der Königsklasse findet 2009 in seinem Stadio Olimpico statt. Auf dem Weg dorthin soll die Auftaktpartie gegen den Debütanten CFR 1907 Cluj natürlich gewonnen werden. Auch wenn das Spiel für den derzeitigen Tabellensiebten der rumänischen Divizia Nationala A zweifellos in die Vereinsgeschichte eingehen wird, wäre alles andere, als ein Erfolg des AS Rom eine kleine Sensation. Allerdings werden sich die "Giallorossi" gegenüber den zuletzt gezeigten Leistungen in der Serie A steigern müssen. Dort belegt das Team aus der ewigen Stadt nach zwei Spieltagen mit nur einem Punkt den 17. Rang.

Gruppe B

Panathinaikos Athen  -  Inter Mailand: Die spektakulärste Neuverpflichtung des italienischen Meisters wird in Athen auf der Bank Platz nehmen. Da es sich hierbei um Trainer Jose Mourinho handelt, und sein Wunschspieler Quaresma auflaufen kann, ist bei den Nerazzurri alles im Lot. Auch die Form scheint zu stimmen. Am Samstag gelang mit 2:1 gegen Catania Calcio der erste Sieg im zweiten Spiel in der Serie A. Was in den letzten beiden Jahren misslang, nämlich die Auftaktpartie in der Champions League zu gewinnen, soll bei Panathinaikos nun realisiert werden. Die nach zweijähriger Abstinenz erstmals wieder in der Königsklasse vertretenen Griechen werden pikanterweise von Henk Ten Cate gecoacht, der letzte Saison noch als Assistent von Avram Grant bei Mourinhos Ex-Klub Chelsea beschäftigt war. In der griechischen Super League liegt der Hauptstadtklub nach einer Niederlage und einem Sieg gegenwärtig auf dem sechsten Tabellenplatz.

Diego, Video, Champions League

Werder Bremen - Anorthosis Famagusta: Jetzt sollte es doch mal wieder klappen mit einem Sieg zum Auftakt der Gruppenphase. Bei Werders letzten vier Anläufen ging das erste Spiel jeweils verloren, gegen den CL-Debütanten aus Zypern sollte diese schwarze Serie jedoch zu knacken sein. Doch Vorsicht: Famagusta schaltete in der Quali Olympiakos Piräus aus und an die Griechen hat Bremen ja nur die allerdunkelsten Erinnerungen. 1:3 und 0:3 gingen die Gruppenspiele gegen Piräus in der vergangenen Spielzeit verloren, da nutzten Siege über Real Madrid und Lazio Rom dem deutschen Vizemeister herzlich wenig.

Cluj ins Halbfinale! Warum nicht? Schicksal spielen mit dem CL-Rechner 

32 Klubs - Gesamtwert: 5,3 Milliarden Euro
Platz 32: BATE Borisov (in gelb). Gesamtwert: 5 Millionen Euro. Teuerster Spieler: Igor Stasevich: 1 Million Euro (Quelle: transfermarkt.de)
© Getty
1/32
Platz 32: BATE Borisov (in gelb). Gesamtwert: 5 Millionen Euro. Teuerster Spieler: Igor Stasevich: 1 Million Euro (Quelle: transfermarkt.de)
/de/sport/diashows/0809/Fussball/champions-league/gesamtwert-32-klubs/kader-gesamtwert-32-klubs-dia.html
Platz 31: Anorthosis Famagusta. Gesamtwert: 15 Millionen Euro. Teuerster Spieler: Traianos Dellas: 3,3 Millionen Euro
© Getty
2/32
Platz 31: Anorthosis Famagusta. Gesamtwert: 15 Millionen Euro. Teuerster Spieler: Traianos Dellas: 3,3 Millionen Euro
/de/sport/diashows/0809/Fussball/champions-league/gesamtwert-32-klubs/kader-gesamtwert-32-klubs-dia,seite=2.html
Platz 30: Aalborg BK. Gesamtwert: 20 Millionen Euro. Teuerster Spieler: Marek Saganowski: 2,7 Millionen Euro
© Getty
3/32
Platz 30: Aalborg BK. Gesamtwert: 20 Millionen Euro. Teuerster Spieler: Marek Saganowski: 2,7 Millionen Euro
/de/sport/diashows/0809/Fussball/champions-league/gesamtwert-32-klubs/kader-gesamtwert-32-klubs-dia,seite=3.html
Platz 29: FC Basel. Gesamtwert: 27 Millionen Euro. Teuerster Spieler: Franco Costanzo (ganz rechts): 3,5 Millionen Euro
© Getty
4/32
Platz 29: FC Basel. Gesamtwert: 27 Millionen Euro. Teuerster Spieler: Franco Costanzo (ganz rechts): 3,5 Millionen Euro
/de/sport/diashows/0809/Fussball/champions-league/gesamtwert-32-klubs/kader-gesamtwert-32-klubs-dia,seite=4.html
Platz 28: CFR Cluj. Gesamtwert: 28 Millionen Euro. Teuerster Spieler: Alvaro Pereira (ganz links): 2,9 Millionen Euro
© Getty
5/32
Platz 28: CFR Cluj. Gesamtwert: 28 Millionen Euro. Teuerster Spieler: Alvaro Pereira (ganz links): 2,9 Millionen Euro
/de/sport/diashows/0809/Fussball/champions-league/gesamtwert-32-klubs/kader-gesamtwert-32-klubs-dia,seite=5.html
Platz 27: Steaua Bukarest. Gesamtwert: 30 Millionen Euro. Teuerster Spieler: Mirel Radoi: 2,6 Millionen Euro
© Getty
6/32
Platz 27: Steaua Bukarest. Gesamtwert: 30 Millionen Euro. Teuerster Spieler: Mirel Radoi: 2,6 Millionen Euro
/de/sport/diashows/0809/Fussball/champions-league/gesamtwert-32-klubs/kader-gesamtwert-32-klubs-dia,seite=6.html
Platz 26: PSV Eindhoven. Gesamtwert: 71 Millionen Euro. Teuerster Spieler: Ibrahim Afellay: 7 Millionen Euro
© Getty
7/32
Platz 26: PSV Eindhoven. Gesamtwert: 71 Millionen Euro. Teuerster Spieler: Ibrahim Afellay: 7 Millionen Euro
/de/sport/diashows/0809/Fussball/champions-league/gesamtwert-32-klubs/kader-gesamtwert-32-klubs-dia,seite=7.html
Platz 25: Panathinaikos Athen. Gesamtwert: 73 Millionen Euro. Teuerster Spieler: Georgios Karagounis: 6 Millionen Euro
© Getty
8/32
Platz 25: Panathinaikos Athen. Gesamtwert: 73 Millionen Euro. Teuerster Spieler: Georgios Karagounis: 6 Millionen Euro
/de/sport/diashows/0809/Fussball/champions-league/gesamtwert-32-klubs/kader-gesamtwert-32-klubs-dia,seite=8.html
Platz 24: Sporting Lissabon. Gesamtwert: 77 Millionen Euro. Teuerster Spieler: Liedson: 11,5 Millionen Euro
© Getty
9/32
Platz 24: Sporting Lissabon. Gesamtwert: 77 Millionen Euro. Teuerster Spieler: Liedson: 11,5 Millionen Euro
/de/sport/diashows/0809/Fussball/champions-league/gesamtwert-32-klubs/kader-gesamtwert-32-klubs-dia,seite=9.html
Platz 23: Dynamo Kiew. Gesamtwert: 81 Millionen Euro. Teuerster Spieler: Ismael Bangoura: 8,5 Millionen Euro
© Getty
10/32
Platz 23: Dynamo Kiew. Gesamtwert: 81 Millionen Euro. Teuerster Spieler: Ismael Bangoura: 8,5 Millionen Euro
/de/sport/diashows/0809/Fussball/champions-league/gesamtwert-32-klubs/kader-gesamtwert-32-klubs-dia,seite=10.html
Platz 22: Celtic Glasgow. Gesamtwert: 87 Millionen Euro. Teuerster Spieler: Arthur Boruc: 12 Millionen Euro
© Getty
11/32
Platz 22: Celtic Glasgow. Gesamtwert: 87 Millionen Euro. Teuerster Spieler: Arthur Boruc: 12 Millionen Euro
/de/sport/diashows/0809/Fussball/champions-league/gesamtwert-32-klubs/kader-gesamtwert-32-klubs-dia,seite=11.html
Platz 21: FC Porto. Gesamtwert: 96 Millionen Euro. Teuerster Spieler: Lucho Gonzalez: 19 Millionen Euro
© Getty
12/32
Platz 21: FC Porto. Gesamtwert: 96 Millionen Euro. Teuerster Spieler: Lucho Gonzalez: 19 Millionen Euro
/de/sport/diashows/0809/Fussball/champions-league/gesamtwert-32-klubs/kader-gesamtwert-32-klubs-dia,seite=12.html
Platz 20: Girondins Bordeaux. Gesamtwert: 105 Millionen Euro. Teuerster Spieler: Fernando Cavenaghi: 12 Millionen Euro
© Getty
13/32
Platz 20: Girondins Bordeaux. Gesamtwert: 105 Millionen Euro. Teuerster Spieler: Fernando Cavenaghi: 12 Millionen Euro
/de/sport/diashows/0809/Fussball/champions-league/gesamtwert-32-klubs/kader-gesamtwert-32-klubs-dia,seite=13.html
Platz 19: Fenerbahce Istanbul. Gesamtwert: 107 Millionen Euro. Teuerster Spieler: Daniel Güiza: 13,5 Millionen Euro
© Getty
14/32
Platz 19: Fenerbahce Istanbul. Gesamtwert: 107 Millionen Euro. Teuerster Spieler: Daniel Güiza: 13,5 Millionen Euro
/de/sport/diashows/0809/Fussball/champions-league/gesamtwert-32-klubs/kader-gesamtwert-32-klubs-dia,seite=14.html
Platz 18: Schachtjor Donezk. Gesamtwert: 114 Millionen Euro. Teuerster Spieler: Fernandinho: 13,5 Millionen Euro
© Getty
15/32
Platz 18: Schachtjor Donezk. Gesamtwert: 114 Millionen Euro. Teuerster Spieler: Fernandinho: 13,5 Millionen Euro
/de/sport/diashows/0809/Fussball/champions-league/gesamtwert-32-klubs/kader-gesamtwert-32-klubs-dia,seite=15.html
Platz 17: Olympique Marseille. Gesamtwert: 116 Millionen Euro. Teuerster Spieler: Mamadou Niang: 14 Millionen Euro
© Getty
16/32
Platz 17: Olympique Marseille. Gesamtwert: 116 Millionen Euro. Teuerster Spieler: Mamadou Niang: 14 Millionen Euro
/de/sport/diashows/0809/Fussball/champions-league/gesamtwert-32-klubs/kader-gesamtwert-32-klubs-dia,seite=16.html
Platz 16: Zenit St. Petersburg. Gesamtwert: 140 Millionen Euro. Teuerster Spieler: Andrej Arschawin: 21 Millionen Euro
© Getty
17/32
Platz 16: Zenit St. Petersburg. Gesamtwert: 140 Millionen Euro. Teuerster Spieler: Andrej Arschawin: 21 Millionen Euro
/de/sport/diashows/0809/Fussball/champions-league/gesamtwert-32-klubs/kader-gesamtwert-32-klubs-dia,seite=17.html
Platz 15: Werder Bremen. Gesamtwert: 140 Millionen Euro. Teuerster Spieler: Diego: 23 Millionen Euro
© Getty
18/32
Platz 15: Werder Bremen. Gesamtwert: 140 Millionen Euro. Teuerster Spieler: Diego: 23 Millionen Euro
/de/sport/diashows/0809/Fussball/champions-league/gesamtwert-32-klubs/kader-gesamtwert-32-klubs-dia,seite=18.html
Platz 14: FC Villarreal. Gesamtwert: 153 Millionen Euro. Teuerster Spieler: Nihat Kahveci: 15 Millionen Euro
© Getty
19/32
Platz 14: FC Villarreal. Gesamtwert: 153 Millionen Euro. Teuerster Spieler: Nihat Kahveci: 15 Millionen Euro
/de/sport/diashows/0809/Fussball/champions-league/gesamtwert-32-klubs/kader-gesamtwert-32-klubs-dia,seite=19.html
Platz 13: AC Florenz. Gesamtwert: 199 Millionen Euro. Teuerster Spieler: Adrian Mutu: 25 Millionen Euro
© Getty
20/32
Platz 13: AC Florenz. Gesamtwert: 199 Millionen Euro. Teuerster Spieler: Adrian Mutu: 25 Millionen Euro
/de/sport/diashows/0809/Fussball/champions-league/gesamtwert-32-klubs/kader-gesamtwert-32-klubs-dia,seite=20.html
Platz 12: Olympique Lyon. Gesamtwert: 211 Millionen Euro. Teuerster Spieler: Karim Benzema: 23 Millionen Euro
© Getty
21/32
Platz 12: Olympique Lyon. Gesamtwert: 211 Millionen Euro. Teuerster Spieler: Karim Benzema: 23 Millionen Euro
/de/sport/diashows/0809/Fussball/champions-league/gesamtwert-32-klubs/kader-gesamtwert-32-klubs-dia,seite=21.html
Platz 11: Atletico Madrid. Gesamtwert: 215 Millionen Euro. Teuerster Spieler: Sergio Agüero: 28 Millionen Euro
© Getty
22/32
Platz 11: Atletico Madrid. Gesamtwert: 215 Millionen Euro. Teuerster Spieler: Sergio Agüero: 28 Millionen Euro
/de/sport/diashows/0809/Fussball/champions-league/gesamtwert-32-klubs/kader-gesamtwert-32-klubs-dia,seite=22.html
Platz 10: FC Arsenal. Gesamtwert: 247 Millionen Euro. Teuerster Spieler: Cesc Fabregas: 38 Millionen Euro
© Getty
23/32
Platz 10: FC Arsenal. Gesamtwert: 247 Millionen Euro. Teuerster Spieler: Cesc Fabregas: 38 Millionen Euro
/de/sport/diashows/0809/Fussball/champions-league/gesamtwert-32-klubs/kader-gesamtwert-32-klubs-dia,seite=23.html
Platz 9: FC Bayern München. Gesamtwert: 254 Millionen Euro. Teuerster Spieler: Franck Ribery: 30 Millionen Euro
© Getty
24/32
Platz 9: FC Bayern München. Gesamtwert: 254 Millionen Euro. Teuerster Spieler: Franck Ribery: 30 Millionen Euro
/de/sport/diashows/0809/Fussball/champions-league/gesamtwert-32-klubs/kader-gesamtwert-32-klubs-dia,seite=24.html
Platz 8: AS Rom. Gesamtwert: 255 Millionen Euro. Teuerster Spieler: Daniele De Rossi: 35 Millionen Euro
© Getty
25/32
Platz 8: AS Rom. Gesamtwert: 255 Millionen Euro. Teuerster Spieler: Daniele De Rossi: 35 Millionen Euro
/de/sport/diashows/0809/Fussball/champions-league/gesamtwert-32-klubs/kader-gesamtwert-32-klubs-dia,seite=25.html
Platz 7: Juventus Turin. Gesamtwert: 260 Millionen Euro. Teuerster Spieler: Gianluigi Buffon: 32 Millionen Euro
© Getty
26/32
Platz 7: Juventus Turin. Gesamtwert: 260 Millionen Euro. Teuerster Spieler: Gianluigi Buffon: 32 Millionen Euro
/de/sport/diashows/0809/Fussball/champions-league/gesamtwert-32-klubs/kader-gesamtwert-32-klubs-dia,seite=26.html
Platz 6: FC Liverpool. Gesamtwert: 301 Millionen Euro. Teuerster Spieler: Steven Gerrard: 45 Millionen Euro
© Getty
27/32
Platz 6: FC Liverpool. Gesamtwert: 301 Millionen Euro. Teuerster Spieler: Steven Gerrard: 45 Millionen Euro
/de/sport/diashows/0809/Fussball/champions-league/gesamtwert-32-klubs/kader-gesamtwert-32-klubs-dia,seite=27.html
Platz 5: Inter Mailand. Gesamtwert: 343 Millionen Euro. Teuerster Spieler: Zlatan Ibrahimovic: 45 Millionen Euro
© Getty
28/32
Platz 5: Inter Mailand. Gesamtwert: 343 Millionen Euro. Teuerster Spieler: Zlatan Ibrahimovic: 45 Millionen Euro
/de/sport/diashows/0809/Fussball/champions-league/gesamtwert-32-klubs/kader-gesamtwert-32-klubs-dia,seite=28.html
Platz 4: Real Madrid. Gesamtwert: 365 Millionen Euro. Teuerster Spieler: Wesley Sneijder: 35 Millionen Euro
© Getty
29/32
Platz 4: Real Madrid. Gesamtwert: 365 Millionen Euro. Teuerster Spieler: Wesley Sneijder: 35 Millionen Euro
/de/sport/diashows/0809/Fussball/champions-league/gesamtwert-32-klubs/kader-gesamtwert-32-klubs-dia,seite=29.html
Platz 3: FC Chelsea. Gesamtwert: 390 Millionen Euro. Teuerster Spieler: Didier Drogba: 40 Millionen Euro
© Getty
30/32
Platz 3: FC Chelsea. Gesamtwert: 390 Millionen Euro. Teuerster Spieler: Didier Drogba: 40 Millionen Euro
/de/sport/diashows/0809/Fussball/champions-league/gesamtwert-32-klubs/kader-gesamtwert-32-klubs-dia,seite=30.html
Platz 2: Manchester United. Gesamtwert: 390 Millionen Euro. Teuerster Spieler: Cristiano Ronaldo: 60 Millionen Euro
© Getty
31/32
Platz 2: Manchester United. Gesamtwert: 390 Millionen Euro. Teuerster Spieler: Cristiano Ronaldo: 60 Millionen Euro
/de/sport/diashows/0809/Fussball/champions-league/gesamtwert-32-klubs/kader-gesamtwert-32-klubs-dia,seite=31.html
Platz 1: FC Barcelona. Gesamtwert: 392 Millionen Euro. Teuerster Spieler: Lionel Messi: 55 Millionen Euro
© Getty
32/32
Platz 1: FC Barcelona. Gesamtwert: 392 Millionen Euro. Teuerster Spieler: Lionel Messi: 55 Millionen Euro
/de/sport/diashows/0809/Fussball/champions-league/gesamtwert-32-klubs/kader-gesamtwert-32-klubs-dia,seite=32.html
 

Gruppe C

FC Basel - Schachtjor Donezk: Beim Aufeinandertreffen der Qualifikanten zählt für beide Teams angesichts der Konkurrenz innerhalb der Gruppe nur ein Sieg. Basel war letztmalig 2002/2003 in der Königsklasse vertreten und führt die Schweizer AXPO Super League zum jetzigen Zeitpunkt  souverän an. Dem Gegner aus Donezk  kann dagegen keine Topform attestiert werden. Nach dem siebten Spieltag liegt der amtierende ukrainische Meister und Pokalsieger nur auf einem enttäuschenden 11. Tabellenplatz. Dabei hat sich Schachtjor für die Königsklasse viel vorgenommen: Im fünften Anlauf soll endlich zum ersten Mal die Gruppenphase überstanden werden.

FC Barcelona - Sporting Lissabon: Die Katalanen gehen mit der Hypothek, den schlechtesten Saisonstart seit 35 Jahren in der Primera Division hingelegt zu haben, in ihr Auftaktmatch gegen Sporting. Neu-Trainer Josep Guardiola peilt die Wiederholung des Triumphes von 2006 an, muss gegen die Portugiesen aber auf Neuzugang Alexander Hleb verzichten. Sportings Coach Paulo Bento hat trotz der schweren Aufgabe im Camp Nou große Ziele und will auf Sieg spielen. Dabei setzt er auf die Neuzugänge Fabio Rochemback und Helder Postiga. Der portugiesische Vizemeister konnte seine ersten beiden Saisonspiele in der Liga Sagres gewinnen und will nun bei der fünften Champions-League-Teilnahme zum ersten Mal den Einzug in die K.o.-Phase verwirklichen.

Gruppe D

Champions-League-Tippspiel von SPOX.com

PSV Eindhoven - Atletico Madrid: Mit Schrecken denken deutsche Fans an die Quali zurück, als Schalke mit einem 1:0-Heimerfolg angereist von Atletico in seine Einzelteile zerlegt wurde und mit einem 0:4 aus dem Wettbewerb flog. Die Spanier um Superstar und Olympiasieger Aguero verdanken diesem Sieg ihre erste CL-Teilnahme seit 1997, während der PSV mit seinem neuen Coach Huub Stevens zum zwölften Mal in Folge in der Königsklasse an den Start geht. Die Generalprobe für das Duell im Philips-Stadion setzte Atletico in Valladolid mit 1:2 in den Sand. Eindhoven feierte beim 1:0 über Sparta Rotterdam den zweiten Sieg im zweiten Saisonspiel. Von der Papierform her mag das spanische Starensemble favorisiert sein, - wäre da nicht die schauerliche Bilanz gegen niederländische Klubs: In vier Europacup-Duellen schied Atletico stets aus. Gegen Eindhoven spielte man noch nie.

Olympique Marseille - FC Liverpool: "Nicht schon wieder", werden sich vielleicht beide Klubs gedacht haben. OM gewann am 2. Spieltag der letzten Saison 1:0 in Liverpool und sorgte damit dafür, dass die Reds bis zuletzt ums Weiterkommen zittern mussten. Am 6. und letzten Spieltag traf man sich im Stade Velodrome dann wieder. Marseille hätte ein Remis zum Einzug ins Achtelfinale gereicht, Liverpool musste unbedingt gewinnen. Und Liverpool gewann mit 4:0. Nach Treffern von Gerrard und Torres war das Ding schon nach elf Minuten eigentlich gelaufen. Kuyt und Babel besiegelten das Aus der Franzosen in der zweiten Halbzeit. Marseille hat also keine guten Erinnerungen an Liverpool, vor allem nicht an Trainer Rafa Benitez. Als OM 2004 das Finale im UEFA-Cup erreichte, verlor man 0:2 gegen Valencia, das natürlich von Benitez gecoacht wurde.

Hier geht's zu den CL-Gruppen: Spielpläne, Ergebnisse, Tabellen, Torjäger und mehr

SPOX

Diskutieren Drucken Startseite
2. November
1. November

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.