Mittwochs-Roundup

ManUnited mit Stotterstart

SID
Mittwoch, 17.09.2008 | 22:55 Uhr
Fußball, Champions League, Roundup, 1. Spieltag
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Real Madrid und Juventus Turin sind mit Siegen in die Champions-League-Saison gestartet. Die Königlichen aus Madrid setzten sich wie erwartet mit 2:0 gegen Außenseiter BATE Borissow aus Weißrussland durch.

Juventus behielt knapp mit 1:0 gegen UEFA-Cup-Sieger Zenit St. Petersburg die Oberhand.

Dagegen gelang Titelverteidiger Manchester United kein Auftakt nach Maß. Gegen den spanischen Vizemeister FC Villarreal musste sich das Starensemble mit einem 0:0 zufrieden geben.

Juve und Real mit Heimsiegen

Wie Titelverteidiger ManUnited tat sich in der Gruppe E auch Celtic Glasgow schwer. Die Schotten kamen gegen Dänemarks Meister Aalborg BK überraschend ebenfalls über ein 0:0 nicht hinaus. Die Top-Chance für Celtic ließ Robson (30.) ungenutzt, der einen Foulelfmeter vergab.

Die von Bernd Schuster betreuten Madrilenen gelangten dagegen schon früh auf die Siegerstraße. Sergio Ramos brachte Real bereits in der 11. Minute in Führung. Nach der Pause erhöhte Ruud van Nistelrooy (57.) zum standesgemäßen Sieg des Favoriten.

In der zweiten Partie der Gruppe H war für Meisterliga-Rückkehrer Juventus Turin einmal mehr Alessandro Del Piero (77.) der gefeierte Torschütze gegen Zenit.

Gilardino alleine reicht nicht

Im Spiel der Bayern-Gruppengegner musste sich der AC Florenz nach 2:0-Führung mit einem 2:2 bei Olympique Lyon begnügen. Torjäger Alberto Gilardino (12./42.) stellte gleich seinen Wert unter Beweis und köpfte den 2:0-Vorsprung heraus.

Doch Frederic Piquionnes (73.) und Karim Benzema (86.) retteten "OL" noch einen Zähler.

Fener geht unter

Der FC Porto erfüllte in der Gruppe G seine Pflicht mit einem 3:1-Heimerfolg über Fenerbahce Istanbul. Mit einem Doppelschlag sorgten Lisandro (10.) und Lucho (13.) für ein vermeintlich beruhigendes Polster der Portugiesen, ehe es Daniel Güiza (29.) mit seinem Anschlusstreffer wieder spannend machte.

Erst Lino (90.+2) machte alles klar. Einen wertvollen Punkt rettete William Gallas (89.) mit seinem Treffer dem FC Arsenal beim 1:1 bei Dynamo Kiew. Ismael Bangoura (64./Foulelfmeter) hatte die Hausherren in Führung gebracht.

Verteidigt ManUtd den CL-Titel? Jetzt nachrechnen!

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung