Champions League: Bremen - Famagusta

Vorsicht vor Rauffmann II

Von SPOX
Dienstag, 16.09.2008 | 14:25 Uhr
Famagusta
© Getty
Advertisement
International Champions Cup
Di13:35
Der Härtetest für den FC Bayern München
CSL
So13:35
Shanghai Shenhua -
Beijing Guoan
Superliga
So18:00
Midtjylland -
Silkeborg
Super Liga
So19:00
Roter Stern -
Radnicki
Serie A
So21:00
Fluminense -
Corinthians
International Champions Cup
So23:05
Real Madrid -
Man United
Serie A
Mo00:00
Atletico Mineiro -
Vasco Da Gama
International Champions Cup
Mo14:05
Inter Mailand -
Lyon
International Champions Cup
Di13:35
Chelsea -
FC Bayern München
Club Friendlies
Di19:00
Hannover 96 -
Wolfsberger AC
Copa Sudamericana
Mi00:15
Chapecoense -
Defensa y Justicia
International Champions Cup
Mi02:05
Tottenham -
AS Rom
International Champions Cup
Do01:30
Barcelona -
Man United
Copa do Brasil
Do02:45
Cruzeiro -
Palmeiras
International Champions Cup
Do03:05
PSG -
Juventus
International Champions Cup
Do05:35
Man City -
Real Madrid
International Champions Cup
Do13:35
FC Bayern München -
Inter Mailand
Copa Sudamericana
Fr00:15
Arsenal -
Sport Recife
Copa do Brasil
Fr02:45
Paranaense -
Gremio
First Division A
Fr20:30
Antwerpen -
Anderlecht
J1 League
Sa12:00
Gamba Osaka -
Cerezo Osaka
J1 League
Sa12:00
Kobe -
Omiya
International Champions Cup
Sa13:35
Chelsea -
Inter Mailand
Emirates Cup
Sa15:00
Leipzig -
Sevilla
Club Friendlies
Sa15:30
SV Werder Bremen -
West Ham
Emirates Cup
Sa17:20
Arsenal -
Benfica
First Division A
Sa18:00
Lokeren -
Brügge
Serie A
So00:00
Palmeiras -
Avai
International Champions Cup
So00:05
Man City -
Tottenham
International Champions Cup
So02:05
Real Madrid -
Barcelona
CSL
So13:35
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
First Division A
So14:30
Mechelen -
Lüttich
Emirates Cup
So15:00
Leipzig -
Benfica
Emirates Cup
So17:20
Arsenal -
Sevilla
First Division A
So18:00
St. Truiden -
Gent
Superliga
So18:00
Brondby -
Lyngby
Serie A
So21:00
Corinthians -
Flamengo
International Champions Cup
So22:05
AS Rom -
Juventus
Club Friendlies
So22:30
Bayer Leverkusen -
Lazio Rom
Serie A
Mo00:00
Gremio -
Santos
Premier League
Mo18:30
Spartak Moskau -
Krasnodar
Club Friendlies
Mi19:00
Villarreal -
Real Saragossa
Copa Sudamericana
Do00:15
LDU Quito -
Club Bolívar
First Division A
Fr20:30
Lüttich -
Genk
Championship
Fr20:45
Sunderland -
Derby
J1 League
Sa12:00
Kashiwa -
Kobe
Premiership
Sa13:30
Celtic -
Hearts
Championship
Sa16:00
Fulham -
Norwich
Ligue 1
Sa17:00
PSG -
Amiens
Club Friendlies
Sa18:30
Tottenham -
Juventus
Championship
Sa18:30
Aston Villa -
Hull
Ligue 1
Sa20:00
Lyon -
Straßburg
Ligue 1
Sa20:00
Montpellier -
Caen
Ligue 1
Sa20:00
Troyes -
Rennes

Werder Bremen startet zum fünften Mal in Serie in die Champions League (20.30 Uhr im SPOX-TICKER und Internet TV). Gegen den Debütanten Anorthosis Famagusta aus Zypern soll eine schwarze Serie beendet werden. In den letzten vier Jahren verlor Werder jeweils sein Auftaktspiel.

Aber Vorsicht: Anorthosis ist keineswegs ein Team der Namenlosen und warf in der Qualifikation mit Olympiakos Piräus den Bremer Angstgegner der letzten Saison aus dem Wettbewerb. Alle Fakten zum Spiel.

Fern der Heimat: Anorthosis ist ein Team im Exil. Der 1911 in Famagusta gegründete Verein zog, als der Norden der Mittelmeer-Insel 1974 durch die Türkei besetzt wurde, in die Stadt Larnaka im griechischen Teil um. Der Klubname wurde aber beibehalten.

Bekannte Gesichter: Anorthosis Famagusta ist keineswegs ein Team der Namenlosen wie man bei einem CL-Debütanten aus der zyprischen Liga vermuten würde. Am bekanntesten in Deutschland sind sicher Otto Rehhagels Lieblingsabräumer Traianos Dellas, der Brasilianer Savio, der früher für Real Madrid zauberte und Jeffrey Leiwakabessy, der in den vergangenen beiden Jahren für Alemannia Aachen aktiv war.

Voraussichtliche Aufstellungen: Es spricht wenig dagegen, dass Thomas Schaaf die gleiche Mannschaft auf den Platz schicken wird, die Cottbus am Samstag 3:0 bezwang. Petri Pasanen und Aaron Hunt trainierten zwar wieder voll mit, stehen aber nicht im 18-köpfigen Aufgebot. Bei Famagusta fallen Predrag Ocokoljic, Lambros Lambrou und John Skopelitis verletzt aus. Der defensive Mittelfeldspieler Sinisa Dobrasinovic ist gesperrt.

Der Weg zum Glück: Werder qualifizierte sich ganz unspektakulär als Vizemeister direkt für die Champions League. Zum fünften Mal in Folge übrigens. Einen harten Weg haben dagegen die Zyprer hinter sich: Zunächst räumte man den armenischen Vertreter FC Pjunik Eriwan mit zwei Siegen aus dem Weg. Gegen Rapid Wien legte man dann mit einem fulminanten 3:0 im Hinspiel den Grundstein fürs Weiterkommen. Dank Labans frühem Treffer (13.) im Rückspiel im Hanappi-Stadion war das Weiterkommen trotz einer 1:3-Niederlage am Ende nicht allzu gefährdet. Krasser Außenseiter war man dann gegen Olympiakos Piräus, schoss die Griechen aber im Hinspiel mit 3:0 aus dem Stadion. Im Rückspiel (0:1) geriet die Sensation nicht mehr in Gefahr.

Apropos Piräus: Wer Olympiakos 3:0 schlagen kann, der kann auch Werder gefährlich werden. 1:3 und 0:3 hieß es in der vergangenen Champions-League-Saison aus Bremer Sicht gegen die Griechen, die damals das Achtelfinale erreichten, während Werder in den UEFA-Cup rutschte. Thomas Schaaf: "Anorthosis hat durch das 3:0 gezeigt, dass man sie ernst nehmen muss."

Wie weit kommt Bremen? Schicksal spielen mit dem CL-Rechner...

Gefährliche Spitze: Man kann ja mal bei Rapid und bei Olympiakos nachfragen, was sie so von Lukasz Sosin halten. Der Mann ist sozusagen der neue Rainer Rauffmann der zyprischen Liga. Sosin schoss Rapid mit zwei Treffern fast allein ab und verpasste Piräus mit dem Treffer zum 2:0 im Hinspiel einen herben Nackenschlag. Der 31-jährige Pole spielt seit 2002 in Zypern, seit 2007 für Famagusta. Wie Rauffmann auch war Sosin vier Mal Torschützenkönig in Zypern. Er spielte 2006 auch mal für die polnische Nationalmannschaft. In drei Spielen traf er dabei zweimal, in den WM-Kader schaffte er es jedoch nicht. 2001 spielte Sosin auch mal im Trikot des FC St. Pauli. Als Gastspieler wirkte er damals in einem Test gegen AEK Athen (0:3) mit.

Bremen spricht: Mit großem Respekt spricht man bei Werder über den Gegner. Klaus Allofs im SPOX-Interview: " Famagusta ist eine sehr spielstarke Mannschaft, die es jedem Gegner schwer machen kann." Der Bremer Manager geht nicht davon aus, dass sich die Zyprer à la Cottbus hinten reinstellen werden. Frings ist da schon forscher: "Famagusta ist krasser Außenseiter. Wir müssen sie permanent unter Druck setzen, für eine frühe Entscheidung sorgen."

Famagusta spricht: "Wenn wir Werder schlagen, wäre das keine Sensation", meinte Anorthosis-Coach Temuri Ketsbaia. "Das wäre es, wenn wir die Gruppenphase überstehen." Selbstbewusst geht der Debütant also ins Abenteuer Champions League. Ketsbaia meinte auf der Pressekonferenz in Bremen auch, dass er die Bremer Problemzonen beim Spiel gegen Cottbus genau ausgemacht hätte. Außenverteidiger Leiwakabessy geht nicht davon dann, dass Werder Anorthosis unterschätzen wird: "Für Rapid Wien und Olympiakos Piräus waren wir vielleicht ein unbekanntes Team. Dann haben wir sie jeweils 3:0 geschlagen. Vielleicht war das damals ein Vorteil, aber inzwischen wissen die Teams in Europa, was wir können. Sie werden auf uns eingestellt sein."

Werder in Zahlen: Gegen Famagusta macht Werder sein 18. CL-Heimspiel. Bislang stehen 10 Siege, 3 Remis und 4 Niederlagen zu Buche. Seit 2004 ist Werder permanent in der Königsklasse, doch die Auftaktspiele gingen in jeder Saison verloren: 0:2 Inter, 0:2 Barca, 0:2 Chelsea, 1:2 Real. Dreimal hatte es Werder in seiner Europacup-Geschichte schon mit zyprischen Mannschaften zu tun. Die Bilanz: 3 Siege, 12:0 Tore.

Famagusta in Zahlen: Anorthosis war 13 Mal Meister und zehn Mal Pokalsieger in Zypern. Im Europacup gab es sechs Spiele gegen deutsche Mannschaften, wovon vier verloren gingen. Gegen die Bayern setzte es 1983/84 im UEFA-Cup ein 0:10 (3 x Augenthaler, 2 x K. Rummenigge, M. Rummenigge, Lerby, Dremmler, Del'Haye, Kraus). Der Gesamt-Marktwert des Kaders wird auf 15 Millionen Euro geschätzt. Für Werders Spielmacher Diego muss man allein wohl über 20 Millionen veranschlagen.

Schiedsrichter: Der Schotte Craig Thomson sollte der Aufgabe im Weserstadion gewachsen sein. Der 36-Jährige pfiff schon im UEFA-Cup, in der WM-Quali und in der vergangenen Saison in der Champions League. Härtetests absolvierte er bei zwei Old-Firm-Derbys zwischen Celtic und den Rangers.

Hier geht's zu den CL-Gruppen: Spielpläne, Ergebnisse, Tabellen, Torjäger und mehr

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung