Porto darf in der Champions League spielen

SID
Dienstag, 15.07.2008 | 13:32 Uhr
Porto, Lisandro, Lopez, Lucho, Gonzalez
© Getty
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Lissabon - Der portugiesische Meister FC Porto darf in der kommenden Saison nun endgültig an der Champions League teilnehmen. Dies berichteten portugiesische Medien.

Demnach seien die Proteste von Benfica Lissabon und Vitoria de Guimaraes gegen die Teilnahme Portos vom Internationalen Sportgerichtshof in Lausanne abgewiesen worden.

Gleichzeitig wurde die Entscheidung des Berufungskomitees der UEFA bestätigt, welches dem FC Porto in zweiter Instanz die Teilnahmeberechtigung am wichtigsten europäischen Clubwettbewerb zusprach.

Der Champions-League-Sieger von 2004 wurde Anfang Juni von der UEFA für die kommende Europacup-Saison gesperrt, nachdem der Verein in Portugal wegen Schiedsrichterbestechung in den Jahren 2003 und 2004 zu einem Abzug von sechs Punkten sowie zu einer Geldstrafe verurteilt worden war.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung