Dienstag, 15.07.2008

Internationaler Sportgerichtshof entscheidet

Porto darf in der Champions League spielen

Lissabon - Der portugiesische Meister FC Porto darf in der kommenden Saison nun endgültig an der Champions League teilnehmen. Dies berichteten portugiesische Medien.

Porto, Lisandro, Lopez, Lucho, Gonzalez
© Getty

Demnach seien die Proteste von Benfica Lissabon und Vitoria de Guimaraes gegen die Teilnahme Portos vom Internationalen Sportgerichtshof in Lausanne abgewiesen worden.

Gleichzeitig wurde die Entscheidung des Berufungskomitees der UEFA bestätigt, welches dem FC Porto in zweiter Instanz die Teilnahmeberechtigung am wichtigsten europäischen Clubwettbewerb zusprach.

Der Champions-League-Sieger von 2004 wurde Anfang Juni von der UEFA für die kommende Europacup-Saison gesperrt, nachdem der Verein in Portugal wegen Schiedsrichterbestechung in den Jahren 2003 und 2004 zu einem Abzug von sechs Punkten sowie zu einer Geldstrafe verurteilt worden war.

Das könnte Sie auch interessieren
Oliver Kahn schickt einen Tippspieler zum CL-Spiel

Tolle Geste: Kahn schickt glücklosen Tipico-Wetter zu CL-Spiel

Dragovic will nach seinen Patzern nach vorne schauen

Dragovic antwortet seinen Kritikern

Marko Pjaca erzielte den ersten Treffer für Juventus

Juve dominiert dezimierte Portugiesen


Diskutieren Drucken Startseite
14./15. und 21./22. Februar
7./8. und 14./15. März

Achtelfinal-Hinspiele

Achtelfinal-Rückspiele


www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.