Champions League

Porto erwartet Teilnahme an CL

SID
Donnerstag, 05.06.2008 | 12:56 Uhr
© Getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
SaJetzt
Die Highlights vom Samstag mit S04-RBL, BVB & HSV
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou R&F -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
La Coruna -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Real Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia

Porto - Der portugiesische Meister FC Porto geht trotz der Sperre durch die Europäische Fußball-Union (UEFA) weiter von einer Teilnahme an der Champions League aus.

"Ich bin absolut davon überzeugt, dass wir in der kommenden Saison in der europäischen Eliteliga dabei sein werden", sagte Clubchef Nuno Pinto da Costa nach Medienberichten. Er sei sicher, dass der FC Porto in zweiter Instanz vor der Berufungskommission der UEFA Recht bekommen werde.

Der UEFA-Disziplinarausschuss hatte entschieden, den Champions League-Sieger von 2004 wegen der Verwicklung in eine Bestechungsaffäre in der kommenden Saison aus dem Wettbewerb auszuschließen.

Porto geht in Berufung

Der FC Porto kündigte eine Berufung an. Der Clubchef begründete seine Zuversicht damit, dass der UEFA falsche Informationen über den Skandal um die versuchte Schiedsrichter- Bestechung in Portugal in der Saison 2003/2004 vorgelegen hätten.

Die UEFA sei davon ausgegangen, dass die in Portugal gegen den FC Porto verhängten Strafen rechtskräftig seien, sagte Pinto da Costa. "Dies entspricht nicht der Wahrheit."

Präsident Madail erinnert an den Fall AC Mailand 

Der Präsident des portugiesischen Fußballverbandes (FPF), Gilberto Madail, forderte die UEFA auf, für die Portugiesen das gleiche Maß anzulegen wie für die Italiener.

Er erinnerte daran, dass italienische Clubs wie der AC Mailand trotz der Verwicklung in Bestechungsaffären in der Champions League spielen durften.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung