Champions League

Mehr Spiele im Free-TV möglich

SID
Donnerstag, 29.05.2008 | 18:20 Uhr
Advertisement
Premier League
Sa18:30
Meister vs. Tabellenführer: Chelsea - ManCity
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Flamengo
Ligue 1
Monaco -
Montpellier
Premiership
Hamilton -
Rangers
Championship
QPR -
Fulham
Primera División
Celta Vigo -
Girona
J1 League
Niigata -
Kobe
J1 League
Kawasaki -
Cerezo Cosaka
Primera División
Deportivo -
Getafe
Premier League
Huddersfield -
Tottenham
Premier League
Man Utd -
Crystal Palace
Championship
Ipswich -
Bristol City
Primera División
Sevilla -
Malaga
Ligue 1
PSG -
Bordeaux
Serie A
Udinese -
Sampdoria
Premier League
Chelsea -
Man City
Primera División
Levante -
Alaves
Championship
Reading -
Norwich
Ligue 1
Amiens -
Lille
Ligue 1
Dijon -
Straßburg
Ligue 1
Guingamp -
Toulouse
Ligue 1
Nantes -
Metz
Ligue 1
Rennes -
Caen
Premier League
Stoke -
Southampton (Delayed)
Primera División
Leganes -
Atletico Madrid
Serie A
Genua -
Bologna
Premier League
Bournemouth -
Leicester (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Swansea (DELAYED)
Premier League
West Brom -
Watford (DELAYED)
Serie A
Palmeiras -
Santos
Eredivisie
Alkmaar -
Feyenoord
Serie A
Neapel -
Cagliari
Premier League
Arsenal -
Brighton
Championship
Sheffield Wed -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
St. Etienne
Serie A
Benevento -
Inter Mailand
Serie A
Chievo Verona -
Florenz
Serie A
Lazio -
Sassuolo
Serie A
SPAL -
Crotone
Serie A
FC Turin -
Hellas Verona
Primera División
Barcelona -
Las Palmas
Ligue 1
Angers -
Lyon
Primera División
Real Madrid -
Espanyol
Ligue 1
Nizza -
Marseille
WC Qualification South America
Bolivien -
Brasilien
WC Qualification South America
Venezuela -
Uruguay
WC Qualification South America
Kolumbien -
Paraguay
WC Qualification South America
Chile -
Ecuador
WC Qualification South America
Argentinien -
Peru
WC Qualification Europe
Georgien -
Wales
WC Qualification Europe
Italien -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Liechtenstein -
Israel
WC Qualification Europe
Spanien -
Albanien
WC Qualification Europe
Kroatien -
Finnland
WC Qualification Europe
Kosovo -
Ukraine
WC Qualification Europe
Färöer -
Lettland

Hannover - Die Fußball-Fans dürfen auf mehr Live-Übertragungen von der Champions League im frei empfangbaren Fernsehen hoffen. 18 statt 13 Spiele sollen von der Saison 2009/10 auf jeden Fall im Free-TV zu sehen sein, weitere 16 könnten hinzukommen.

Das ergibt das derzeit laufende Bieterverfahren für die Medien-Rechte in Deutschland, das am 3. Juni endet.

Damit es zwei Live-Übertragungen pro Spieltag der Königsklasse gibt, müssten allerdings deutsche Free-TV-Sender für die beiden wichtigsten Rechtepakete bieten, die von der Agentur TEAM für die Europäische Fußball-Union (UEFA) vermarktet werden.

Interesse steigt

"Das Interesse auf dem Free-TV-Markt hat sich so gut entwickelt, dass wir dort ein zusätzliches Spiel ausgeschrieben haben", wird ein TEAM-Mitarbeiter von "Sportbild online" zitiert.

Nach Angaben des Internet-Portals sollen mehrere deutsche Sender interessiert sein, darunter auch Sat.1, ARD und ZDF.

Aufgrund des laufenden Vertrages besitzt derzeit Premiere auch in der kommenden Saison alle Live-Rechte und lässt pro Spieltag eine Partie bei Sat.1 unter dem Namen "Champions TV" frei empfangbar zeigen.

Dieses Modell soll es nach dem Willen von UEFA und TEAM in den drei Spielzeiten von 2009 an nicht mehr geben.

Paket enthält Erstzugriffsrecht

Das wichtigste der neuen Pakete enthält unter anderem das Erstzugriffsrecht an jedem Spieltag der Champions League.

Neu sind die Rechte für die dritte Qualifikations-Runde, für den Supercup sowie für mehr Spiele des Achtelfinales, das von 2009 nicht mehr auf zwei, sondern auf vier Spieltage verteilt wird.

Dieses Paket könnte theoretisch auch von einem Pay-Anbieter erworben werden. Die UEFA bevorzugt aber einen Free-Anbieter.

Mehr Spieltage, mehr Spiele

Eine zweites Paket mit weiteren 16 Live-Übertragungen wird sowohl Free- als auch Pay-Anbietern angeboten. Die Live-Rechte der übrigen Spiele sind nur für den Pay-Bereich vorgesehen, während das Paket mit den Höhepunkten aller Spiele nur für das frei empfangbare Fernsehen ausgeschrieben ist.

Die Zahl der insgesamt angebotenen Begegnungen steigt von 125 auf 146, die Zahl der Spieltage von 25 auf 34. Parallel werden auch die UEFA-Cup-Rechte für insgesamt 205 Spiele vermarktet.

Die Interessenten haben die Pflicht, die Bilder der Champions League nicht nur im Fernsehen zu zeigen, sondern auch im Internet und über Handy anzubieten. Das Bieterverfahren für den deutschen Markt hat am 9. Mai begonnen und endet am 3. Juni um 12 Uhr.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung