Mittwoch, 09.04.2008

Champions League

ManU nach 1:0 gegen AS Rom im Halbfinale

Manchester - Manchester United hat die Dominanz der englischen Klubs in der Champions League untermauert und ist mit einem Rekordsieg dem FC Chelsea und dem FC Liverpool in das Halbfinale der Fußball-Königsklasse gefolgt.

© Getty

Der englische Meister gewann vor eigenem Publikum mit 1:0 (0:0) gegen den AS Rom und feierte den elften Heimsieg in Serie in der Champions League. Damit beansprucht ManU nun die bislang noch gemeinsam mit Juventus Turin gehaltene Bestmarke für sich allein.

Tevez mit dem Tor des Tages

Der argentinische Nationalspieler Carlos Tevez erzielte in der 70. Minute den einzigen Treffer des Abends. Im Halbfinale trifft der 16- malige englische Champion am 23. und 29. April auf den FC Barcelona.

Im zweiten Halbfinale kommt es nach 2004 und 2007 zum dritten Mal zum brisanten englischen Duell zwischen Liverpool und Chelsea. Beide Male verwehrten die "Reds" dem Abramowitsch-Club aus London den Weg ins Endspiel. Das Finale findet am 21. Mai in Moskau statt.

ManU mit besserer B-Elf

Manchester hatte das Weiterkommen bereits vor einer Woche mit dem 2:0-Auswärtssieg in Rom so gut wie perfekt gemacht.

Daher ließ Trainer Alex Ferguson kräftig rotieren. Die Nationalspieler Cristiano Ronaldo und Wayne Rooney wurden geschont. Dafür durften Tevez und Ryan Giggs ebenso von Beginn an ran wie der frühere Bayern-Spieler Owen Hargeaves, der im Hinspiel erst in der zweiten Halbzeit eingewechselt worden war. Hargreaves leistete mit einer schönen Flanke die Vorarbeit zum Kopfball-Treffer des Argentiniers Tevez.

Rom vergibt zu viele Chancen

Die größte Chance zur Führung der Gäste vergab Daniele de Rossi, der in der 30. Minute einen umstrittenen Foulelfmeter weit über das Tor schoss. Zuvor hatte Wes Brown den Brasilianer Mancini zu Fall gebracht.

In der Folge hatten die Gäste einige sehr gute Chancen zu einem Treffer, aber entweder versagten die Nerven oder Edwin van der Sar im Tor der Red Devils parierte vorzüglich.

Beim Zweiten der Serie A machte sich das Fehlen von Top- Stürmer Francesco Totti (Oberschenkelzerrung) zu deutlich bemerkbar.


Diskutieren Drucken Startseite
2. November
1. November

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.