Krieg der Philosophien in der CL

Der Königsweg durch die Königsklasse

SID
Dienstag, 22.04.2008 | 12:43 Uhr
© Getty
Advertisement
Bundesliga
FrJetzt
S04-M05: Jetzt die Highlights anschauen!
J1 League
Kobe -
Tosu
A-League
FC Sydney -
Sydney Wanderers
Primera División
Levante -
Getafe
Premier League
Chelsea -
Watford
Premier League
Huddersfield -
Man United
Primera División
Real Betis -
Alaves
Ligue 1
Monaco -
Caen
Serie A
Sampdoria -
Crotone
Premier League
Southampton -
West Bromwich
Primera División
Valencia -
Sevilla
1. HNL
Hajduk Split -
Dinamo Zagreb
Ligue 1
Amiens -
Bordeaux
Ligue 1
Angers -
Toulouse
Ligue 1
Metz -
Dijon
Ligue 1
Nantes -
Guingamp
Ligue 1
Rennes -
Lille
Premier League
Man City -
Burnley (DELAYED)
Primera División
Barcelona -
Malaga
Serie A
Neapel -
Inter Mailand
Primeira Liga
Porto -
Pacos Ferreira
Premier League
Stoke -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Crystal Palace (Delayed)
Primera División
Villarreal -
Las Palmas
Eredivisie
PSV – Heracles
Serie A
Chievo Verona -
Hellas Verona
Championship
Ipswich -
Norwich
CSL
Guangzhou Evergrande -
Guizhou
Eredivisie
Feyenoord -
Ajax
Premier League
Everton -
Arsenal
Ligue 1
Nizza -
Strassburg
Serie A
Atalanta -
Bologna
Serie A
Benevento -
Florenz
Serie A
AC Mailand -
Genua
Serie A
SPAL -
Sassuolo
Serie A
FC Turin -
AS Rom
Premier League
ZSKA Moskau -
Zenit
Primera División
Celta Vigo -
Atletico Madrid
Ligue 1
Troyes -
Lyon
Premier League
Tottenham -
Liverpool
First Division A
Anderlecht -
Genk
Serie A
Udinese -
Juventus
Premier League
Dynamo Kiew -
Schachtjor Donezk
Primera División
Leganes -
Bilbao
Super Liga
Roter Stern Belgrad -
Lucani
Primera División
Real Madrid -
Eibar
Serie A
Lazio -
Cagliari
Serie A
Sao Paulo -
Flamengo
Ligue 1
Marseille -
PSG
Allsvenskan
Malmö -
AIK
Primera División
Real Sociedad -
Espanyol
Primera División
La Coruna -
Girona
Copa del Rey
Saragossa -
Valencia
Serie A
Inter Mailand -
Sampdoria
League Cup
Arsenal -
Norwich
League Cup
Leicester -
Leeds
League Cup
Swansea -
Man United
League Cup
Man City -
Wolverhampton
Copa del Rey
Murcia -
Barcelona
Copa Libertadores
River Plate -
Lanus
Serie A
Atalanta -
Hellas Verona
First Division A
Genk -
Brügge
Serie A
Bologna -
Lazio
Serie A
Cagliari -
Benevento
Serie A
Chievo -
Milan
Serie A
Florenz -
FC Turin
Serie A
Genua -
Neapel
Serie A
Juventus -
SPAL
Serie A
AS Rom -
Crotone
Serie A
Sassuolo -
Udinese
Premiership
Aberdeen -
Celtic
League Cup
Chelsea -
Everton
League Cup
Tottenham -
West Ham
Coupe de la Ligue
Strasbourg -
Saint-Etienne
Copa del Rey
Elche -
Atletico Madrid
Copa Libertadores
Barcelona SC -
Gremio
Copa Sudamericana
Fluminense -
Flamengo
Copa del Rey
Fuenlabrada -
Real Madrid
Ligue 1
PSG -
Nizza
Championship
Leeds -
Sheffield Utd
A-League
Adelaide Udt – Melbourne City
Primera División
Alaves -
Valencia
Premier League
Man United -
Tottenham
Premiership
Hearts -
Rangers
1. HNL
Dinamo Zagreb -
Rijeka
Premier League
Liverpool -
Huddersfield
Championship
Cardiff -
Millwall
Primera División
Sevilla -
Leganes
Ligue 1
Bordeaux -
Monaco
Serie A
Milan -
Juventus
Premier League
Bournemouth -
Chelsea
Primera División
Atletico Madrid -
Villarreal
Championship
Hull -
Nottingham
Ligue 1
Caen -
Troyes
Ligue 1
Dijon -
Nantes
Ligue 1
Guingamp -
Amiens
Ligue 1
Montpellier -
Rennes
Ligue 1
Strasbourg -
Angers
Premier League
Arsenal -
Swansea (DELAYED)
Primera División
Bilbao -
Barcelona
Serie A
AS Rom -
Bologna
Primeira Liga
Boavista -
Porto
Premier League
Watford -
Stoke (Delayed)
Premier League
West Bromwich – Man City (DELAYED)
Premier League
Crystal Palace -
West Ham (Delayed)
Super Liga
Cacak -
Partizan
CSL
Hebei -
Guangzhou Evergrande
J1 League
Kofu -
Kobe
Primera División
Getafe -
Real Sociedad
Eredivisie
Vitesse -
PSV
Serie A
Benevento -
Lazio
Championship
Birmingham -
Aston Villa
Premier League
Zenit -
Lok Moskau
First Division A
Brügge -
Sint-Truiden
Premier League
Brighton -
Southampton
Ligue 1
Lyon -
Metz
Serie A
Crotone- Florenz
Serie A
Neapel -
Sassuolo
Serie A
Sampdoria -
Chievo Verona
Serie A
SPAL -
Genua
Serie A
Udinese -
Atalanta
Primera División
Girona -
Real Madrid
Ligue 1
Toulouse -
St. Etienne
Premier League
Leicester -
Everton
Primera División
Eibar -
Levante
Serie A
Ponte Preta -
Corinthians
Primera División
Malaga -
Celta Vigo
Serie A
FC Turin -
Cagliari
Ligue 1
Lille -
Marseille
Superliga
Boca Juniors -
Belgrano
Serie A
Hellas Verona – Inter Mailand
Premier League
Burnley -
Newcastle
Primera División
Espanyol -
Real Betis
Primera División
Las Palmas -
La Coruna
Copa Libertadores
Lanus -
River Plate
Championship
Preston -
Aston Villa
A-League
Melbourne City -
Sydney
Ligue 1
Rennes -
Bordeaux Begles
Primera División
Real Betis -
Getafe

München/Liverpool - Fußball-Weltmeisterschaften werden ja gemeinhin als eine Art Messe für neue fußball-taktische Errungenschaften gesehen.

Dem Sieger, beziehungsweise dem Sieger-Trainer, gesteht man letztlich zu, den heiligen Gral für perfekten Fußball gefunden zu haben.

Bricht man dieses Modell auf die Champions League herunter, lassen sich durchaus interessante Erkenntnisse ableiten.

Welches Team spielt den besten, oder sagen wir besser: erfolgreichsten Fußball in Europa?!

Der englische Fußball stellt drei der vier verbliebenen Teams. Alle liefern völlig unterschiedliche Antworten auf die Frage: Wie erreiche ich das Halbfinale der Königsklasse?

Das Chelsea-Modell

Die einfachste, wenngleich auch kostenintensivste Variante. Man nehme einen russischen Oligarchen, der die Million nicht zweimal umdrehen muss, bevor er sie ausgibt und schon kann es losgehen.

Mit Essien, Drogba, Cech, Carvalho, auch Ballack (und einigen mehr), reichen ein paar gute Griffe und schon steht man wieder mal im Halbfinale.

Wenig phantasievoll, zugegeben. Die Romantik bleibt auf der Strecke, aber erlaubt ist, was erfolgreich ist.

Letztlich kann man den ewigen Nörglern auch einfach entgegenhalten, dass mit Terry und Lampard zwei Säulen der Mannschaft schon da waren, als Roman Abramowitch noch ausschließlich in Sibirien nach Öl bohrte.

Bleibt die Frage, ob diese Mannschaft trotz oder wegen Avram Grant im Champions-League-Halbfinale steht. Bevor sie jetzt vorschnell antworten wollen: Jose Mourinho ist mit dem FC Chelsea nie über das Halbfinale hinausgekommen.

Das Liverpool-Modell

Dies ist vielleicht das undurchsichtigste Modell. Nebenbei: Auch dieses Projekt ist nicht günstig. Ansonsten braucht man einen Mathematiker auf dem Trainerstuhl und eine Mannschaft, die in der Lage ist, in 90 Minuten jeden Gegner der Welt zu bezwingen. Das ist Liverpool.

Da können dann auch schon mal die beiden Financiers erbittert über Kreuz liegen. Es ist eine nahezu typische Saison für Rafael Benitez.

Aus Meisterschaft und nationalen Pokalwettbewerben hat man sich rechtzeitig verabschiedet, der Champions-League gilt die volle Aufmerksamkeit. So war es 2005, da holte man den Pott. So war es vergangene Saison, da erreichte man das Finale.

Ein wesentliches Element in Liverpool ist natürlich auch das Stadion. Der Anfield-Faktor. Dass es den wirklich gibt, hat auch Jose Mourinho 2005 bestätigt. Er sagte nach dem 0:1 im Halbfinal-Rückspiel, durch das Phantomtor von Luis Garcia: "Das ist das einzige Stadion, dass auch Tore schießen kann."

Das ManUnited-Modell

In jedem Fall das zeitintensivste Modell. Seit nunmehr 22 Jahren bastelt, formt und entwickelt Sir Alex Ferguson. Einzigartig im europäischen Fußball. Mehrere Spielergenerationen machte er zur europäischen Spitzenklasse. Und die vorliegende Mannschaft ist die vielleicht beste, die er je hatte.

Die Breite im Kader sucht ihresgleichen, die Tiefe im Kader sucht ihresgleichen, die Qualität sucht ihresgleichen. Nicht im Hau-Ruck-Verfahren hochfrisiert, sondern sukzessive entwickelt über herausragende Nachwuchsarbeit und ein vorbildliches Scoutingsystem.

Dass man zudem den aktuell besten Fußballer der Welt in seinen Reihen weiß und über die vielleicht beste Form aller Halbfinalisten verfügt, ist der Sache sicherlich nicht abträglich.

Gibt's ein Katalanisches Modell?

Aber ja, man nimmt für sich gar in Anspruch, das Beste aus allen oben genannten Modellen zu vereinigen: langfristiges Denken und kurzfristiger Erfolg.

Ursprünglich mal auf rein ästhetische Gesichtspunkte angelegt, lässt sich das allerdings in dieser Saison nicht mehr so umsetzen, wie beispielsweise 2006, als das Modell seinen Zenit erreichte.

Wer nach Ursachen sucht, sollte ein wenig Zeit mitbringen. Vieles scheint dort im Moment in Bewegung: Rijkaard auf dem Sprung, Ronaldinho vor dem Abschied, Messi ständig verletzt. Barcas letztes Hallali vor dem strukturellen Umbruch.

Europas Granden laden zur Ausstellung und spätestens am 21. Mai in Moskau kennen wir dann den Königsweg durch der Königsklasse.

Bleiben Sie sportlich,

Ihr Wolff Fuss

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung