Freitag, 11.04.2008

Kolumne: Reif fürs Web

Bergwerksarbeit und ein Top-Favorit

Bevor ich zum Halbfinale komme, erst einmal: Schade für Schalke! Die Sensation in Barcelona haben sie nicht geschafft. Aber sie dürfen sich erhobenen Hauptes aus der UEFA Champions League verabschieden.

Marcel Reif, Kolumne, Premiere
© Getty

Ihre erste Hälfte im Camp Nou war großartig, nur haben die Knappen wieder einmal ihre Chancen nicht genutzt. Vergeben haben sie den möglichen Einzug ins Halbfinale jedoch zu Hause in den schwachen ersten 70 Minuten des Hinspiels.

Unterm Strich bleibt immerhin die Erkenntnis, dass Königsblau in der Königsklasse nicht auf völlig verlorenem Posten stand. Darauf lässt sich aufbauen und jetzt gilt die Devise: Nächste Saison erneut angreifen und besser machen, Schalke!

Um die Finaltickets in dieser Spielzeit kämpfen nun allerdings vier andere Teams: der FC Barcelona und mit Manchester United, dem FC Liverpool und dem FC Chelsea gleich drei Mannschaften aus der englischen Premier League.

FC Liverpool - FC Chelsea

Ästheten sagen beim Blick auf diesen Premier-League-Vergleich sicher, schade um den Champagner-Fußball von Arsenal, das sich im Viertelfinale dem FC Liverpool beugen musste. Jetzt treffen im Halbfinale zwei taktisch unheimlich disziplinierte Teams aufeinander.

Reds gegen Blues, das wird Steine klopfen, Bergwerksarbeit. Da wird kein Feuerwerk abgebrannt. Auf die Experten allerdings warten zwei hoch interessante Matches und der Ausgang des Duells ist völlig offen.

Für Chelsea spricht, dass diese Elf eigentlich so hungrig sein müsste wie keine andere. Sie hechelt ihrem großen Ziel Champions League schließlich schon so lange vergeblich hinterher. Liverpool dagegen trumpft mit einer Qualität auf, die wir in den letzten Jahren auch beim AC Mailand bewundern durften.

Sie können sich großartig auf diesen einen Wettbewerb, auf die Königsklasse, konzentrieren. Das haben sie zuletzt gegen Arsenal eindrucksvoll bewiesen, als sie ja keineswegs unverdient weitergekommen sind.

FC Barcelona - Manchester United

ManU ist für mich derzeit die Truppe in Europa, die am konstantesten, am stabilsten wirkt. Ganz klar, sie sind vor allen anderen Halbfinalisten erster Kandidat auf den Sieg in der Champions League. Sir Alex Ferguson hat mit Bedacht, Sinn und Verstand eine tolle Mannschaft aufgebaut.

Hut ab davor, wie er zum Beispiel aus Cristiano Ronaldo, der sicher ein kleiner Problemfall war und eher ein Fußball-Clown, den aktuell besten Spieler der Welt geformt hat. Gegen Barcelona betrachte ich Manchester unter normalen Umständen als klaren Favoriten.

Denn die Katalanen sind angeschlagen. Die heimische Meisterschaft werden sie nicht gewinnen, dort leisten sie sich eine ausgewachsene Krise. Im Umfeld rumort es gewaltig. Publikum, Trainer, Präsident, Ronaldinho -  bei Barca funktionieren im Moment viele Dinge überhaupt nicht.

Das Team scheint mir am Ende einer Reise angelangt zu sein, der FC Barcelona steht meiner Ansicht nach vor einem Neuaufbau. Dennoch haben sie das Halbfinale erreicht und sie werden ein unangenehmer Gegner sein.

Lionel Messi und Co wissen ganz genau, dass sie mit einem Erfolg in der Königsklasse vieles gut machen können. Entsprechend werden sie sich anstrengen und entsprechend spannend werden auch ihre Duelle mit Man United werden.

Marcel Reif

Diskutieren Drucken Startseite
2. November
1. November

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.