Montag, 18.02.2008

Die K.o.-Phase beginnt

Endlich wieder Champions League!

München - Langer Ball von Abidal auf Ronaldinho. Ronaldinho saugt die Kugel mit dem linken Füßchen an, spielt direkt weiter zu Messi. Messi schmeißt die Rädchen an, wackelt zwei Gegenspieler aus, rast in den Strafraum, legt den Ball mit der Hacke in den Lauf von Eto'o. Eto'o knallt die Pille in den Winkel. Tor für Barcelona!

© Getty

So in etwa könnte ein Spielzug am Dienstag- oder Mittwochabend in acht europäischen Stadien aussehen. Nicht zwingend mit eben genannten Spielern des eben genannten Vereins, aber bei den Paarungen des Achtelfinals der Champions League (Dienstag und Mittwoch 20.45 Uhr im SPOX-TICKER und im Internet TV) sind spektakuläre, vielleicht gar legendäre Dinge zu erwarten.

Nach 68 Tagen Pause rollt endlich wieder der Ball in der Königsklasse! Arsenals brillanter Kindergarten gegen die abgezockten Weltstars vom AC Milan. Lyon mit Benzema gegen ManU mit Ronaldo. CL-Comeback von Michael Ballack für Chelsea.

Barcelona mit Ronaldinho, Messi und Eto'o gegen die Bravehearts von Celtic Glasgow. Ganz nebenbei führt Schusters Real das weiße Ballett in Roms Kolosseum auf. Und natürlich mittendrin: Schalke 04 gegen Porto. Reicht das?

Ihr SPOX-Guide zu den acht Achtelfinal-Hinspielen:

Schalke 04 - FC Porto
Portugiesen schmecken Königsblau. Zwei Mal traf Schalke im Europacup auf Mannschaften von der westlichen iberischen Halbinsel - und beide Mal zog S04 in die nächste Runde ein.

In der UEFA-Cup-Saison 1976/77 wurde Porto Opfer der Knappen. Einem 2:2 im Hinspiel ließ Schalke ein 3:2 folgen. 21 Jahre später warf Schalke den SC Braga (0:0 und 2:0) aus dem gleichen Wettbewerb.

AS Rom - Real Madrid
In Madrid hängt der Haussegen nach der zweiten Liga-Auswärtspleite schief. "Was meine Spieler nach dem Führungstor in Sevilla abgeliefert haben, war eine Frechheit. Das will ich nie wieder sehen", polterte Bernd Schuster.

Für den AS Rom sollte es aber reichen. Für Fabio Capello, Meistertrainer mit beiden Vereinen, hängt das Wohl der Roma von einer Person ab. "Rom braucht schon den besten Totti aller Zeiten, um Real Paroli bieten zu können", sagte Englands Nationalcoach. Allerdings ist Totti leicht angeschlagen. Zudem gab es Ärger im Training der Römer. Zwischen Christian Panucci und Alberto Aquilani flogen die Fäuste.

Liverpool - Inter Mailand
Den Reds ging es am letzten Wochenende ganz schön nass rein. Gerrard und Co. flogen gegen Zweitligist FC Barnsley aus dem FA-Cup, Trainer Benitez benötigt daher dringend einen Erfolg gegen Inter.

"Die Champions League ist unsere letzte Titelchance. Aber Inter eine verdammt harte Nuss. Wir brauchen zwei Top-Leistungen und vielleicht die Hilfe Gottes", sagte Mittelfeldspieler Xabi Alonso.

Beide Teams können im Achtelfinale Geschichte schreiben: Liverpool hat 498 Tore im Europacup geschossen, Inter sogar 499. Die magische 500-Tore-Grenze haben erst sieben Vereine erreicht.

Olympiakos Piräus - FC Chelsea (alle Dienstag 20.45 Uhr)
Ballack is back! Der Kapitän der DFB-Elf darf nun auch in der Champions League für die Blues ran. Zudem kann CFC-Coach Avram Grant auf den wieder genesenen Didier Drogba zurückgreifen.

Blues-Kapitän Frank Lampard warnt vor den Griechen. "Olympiakos ist besonders zu Hause schwer zu bekämpfen. Wir dürfen uns keine Nachlässigkeiten erlauben."

FC Arsenal - AC Mailand
Das brisanteste Duell im Achtelfinale. Die spielerisch derzeit beste Mannschaft Europas empfängt den Titelverteidiger. Nach dem 0:4 im FA-Cup bei Manchester United erwartet Gunners-Coach Arsene Wegner eine Trotzreaktion. "Meine Jungs haben sich im FA-Cup ausgeruht. Gegen Milan brauchen wir eine Top-Leistung, sonst haben wir keine Chance", so der Franzose.

Allerdings bangt Milan um den Einsatz vom Keeper Zeljko Kalac. Didas Konkurrent um die Nummer eins kugelte sich im Training einen Finger aus. Dida fällt wegen Rückenbeschwerden aus, so dass Torwart Nummer drei Valerio Fiori auf seinen ersten Einsatz in der Königsklasse hoffen darf.

Celtic Glasgow - FC Barcelona
Rechtzeitig zur K.o.-Runde sind bei Barcelona sämtliche Stars wieder fit - zum Leidwesen von Bojan Krkic. Für den Jungstar ist kein Platz im Kader.

"Wir sind auf dem Weg zurück zu alter Stärke. Das werden wir in Glasgow zeigen", tönte Sammy Eto'o schon mal.

Olympique Lyon - Manchester United
Lyons Supersturm mit Karim Benzema (16 Ligatore/3 in der CL) und Hatem Ben Arfa (6/2) trifft auf Cristiano Ronaldo (19/5) und Wayne Rooney (6/3).

Für ManU-Coach Alex Ferguson ist die Champions League der wichtigste Wettbewerb. "Das 4:0 gegen Arsenal im FA-Cup war ja schön und gut, aber ich würde darauf verzichten, wenn wir dafür Lyon schlagen", so Fergie.

Fenerbahce Istanbul - FC Sevilla (alle Mittwoch, 20.45 Uhr)
Fenerbahce mischt die türkische Süper Lig auf und geizt dabei nicht mit Toren. 16 Treffer gelangen Roberto Carlos und Co. in den letzten vier Spielen, fünf gehen auf das Konto von Mateja Kezman.

Sevilla kommt ebenfalls immer besser in Fahrt und hat in Luis Fabiano (17 Ligatore/4 CL-Tore) und Frederic Kanoute (9/4) eines der gefährlichsten Sturmduos Europas.

Thomas Gaber

Diskutieren Drucken Startseite
2. November
1. November

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.